Notifications
Clear all



Dienstplan  

  RSS
Sophie
(@sophie)
Demi-Chef de rang Mitglied

Ich habs ja schon in die Shout Box geschrieben, ich brauche unbedingt Infos darüber, ob man den Dienstplan kopieren darf und dann mit nach Hause nehmen darf.
Wir diskutieren nämlich seit heute morgen darüber..
Da der Plan ja ein Dokument ist, und somit unter Datenschutz fällt.
Wäre echt super, wenn mir jemand einen Link oder sonst einen gesetzl. Auszug sagen könnte.

*zu Alex und Ben schau, da die fast immer alles wissen* 😉

Vielen Dank schon mal im Voraus

Sophie

Zitat
Veröffentlicht : 25/04/2006 9:19 pm
Lothywien
(@lothywien)
Foren-Urgestein Mitglied

Also,

ich hatte dazu mal einen Vorfall, und ich habe die Dienstpläne kopiert, und mein Chef sagte mir ich dürfe diese nicht kopieren. Der Betriebsrat jedoch sagte mir, das ich diesen zu meiner eigenen Sicherheit schon kopieren darf.

Ich nehme jetzt einfach mal ein anderes Beispiel.

ein Zeugnis darf ich ja auch kopieren, dementsprechend denke ich mal, das Dokumente kein "Copyright" in dem sinne haben. Man darf sie dementsprechend denke ich schon kopieren, jedoch ist fraglich welche Wertigkeit sie haben, solange sie nicht "Beglaubigt" sind.

na denn

cya

euer Lothy

Merkwürdige Feststellung: Als ich klein war, war 2000 noch Science-Fiction. Jetzt ist es letztes Jahr - ich muss erwachsen geworden sein.(39,90 - Frederic Beigbeder)

AntwortZitat
Veröffentlicht : 25/04/2006 10:47 pm
NightySB
(@nightysb)
Power-Mitglied Mitglied

Ich hab mir ehrlich gesagt noch nie Gedanken darüber gemacht, ob ich das jetzt darf oder nicht... Im Restaurant hab ich mir immer meine Dienstpläne kopiert, damit ich eine Kontrolle hatte, wann ich wie lange gearbeitet habe.. Die Überstunden hab ich mir dann selbst auf den Plänen notiert, von daher hätte es mir wahrscheinlich eh nichts genutzt..

Carpe noctem - Nutze die Nacht

AntwortZitat
Veröffentlicht : 27/04/2006 3:16 am



RiGo
 RiGo
(@rigo)
Commis de rang Mitglied

ich schreib ihn mir immer schnell ab. Geht auch super easy.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 28/04/2006 3:05 pm
Darkwin
(@darkwin)
Chef de rang Mitglied

Das mit dem Dienstplan ist eine lange Streitfrage.
Du darfst ihn eigendlich nicht kopieren, da es ein Betriebsinterner Arbeitsplan ist und man Dokumente, die den Betrieb betreffen nicht mit nach Hause nehmen darf.
Es sei denn, Du schwärzt die Spalten deiner Kolegen.
Sollte es einmal zu einem gerichtlichem Streit kommen, nützen Sie dir gar nichts, da die Dienstpläne ohne Unterschrift oder Beglaubigung des Betriebes keine Gültigkeit besitzen.
Du hättest Sie zu Hause ja auch selbst schreiben können.
Jeder Betrieb sieht dies anders. Einige wollen das auf keinen Fall, andere kopieren Ihn für Dich automatisch.
Frag am Besten mal im Betrieb, wie es bei euch gehandhabt wird.

... und dann kommt meine Abreibung, und ich werde Anarchist, der begreift, daß die Rechtschreibung die Wissenschaft der Esel ist.Ein Freigeist, ein großer Denker, ein Erfinder, ein Poet,ein zukünftiger Weltenlenker beugt sich nicht dem Alphabet ...

AntwortZitat
Veröffentlicht : 28/04/2006 4:27 pm
BenTheMan
(@bentheman)
Ehrenmitglied Mitglied

*zu Alex und Ben schau, da die fast immer alles wissen* 😉

Na, das ist aber mal nett. 😳

Das Thema scheint nicht nur in unserer Branche für Diskussionen zu sorgen

Bin noch auf der Suche nach den rechtlichen Grundlagen. Melde mich sobald ich einen schlauen Paragraphen präsentieren kann. 😉

Ein Hotel ohne Concierge ist wie eine Kirche ohne Pfarrer"Die Goldenen Schlüssel" -- "Union Internationale des clefs d'or"Meine Bilder auf flickr.com

AntwortZitat
Veröffentlicht : 29/04/2006 5:08 am



Lothywien
(@lothywien)
Foren-Urgestein Mitglied

Nun,

ich weiß auch nicht so recht. Ich habe sie mir halt einmal kopiert und mich hat der Chef drauf angesprochen. Ich denke, vor Gericht ist es halt eine ganz andere sache. ein Dienstplan ist ja ein Dokument und (wenn ich recht informiert bin) muß er 10 Jahre aufgehoben werden. Also braucht er vor Gericht keine Gültigkeit haben, - es sei denn der arbeitgeber hat "gerade diesen Dienstplan verlegt", dann ist es glaube ich eine andere Perspektive, und dann bekommt wohl auch der kopierte eine andere Glaubwürdigkeit... Immerhin ist der Arbeitgeber da in der Bringschuld, und wenn man selbst eine Kopie hat?!? und die vielleicht noch von kollegen bestätigt wird,....

So, war gerade bei meinem Vorgesetzen und habe ihn gefragt, (hat mich zwar erst mal angeschaut) aber er sagte, das man den Dienstplan nicht kopieren darf, man kann sich aber in der Personalabteilung seine Arbeitszeiten ausdrucken lassen.

Da wären wir da, wo die Kollegen aus dem Krankenhaus (anderes Forum) drüber gesprochen haben. Könnte mir vorstellen das es mit diesem Datenschutz zu tun hat, das man nur seine eigenen Dienstzeiten (Urlaubstage, Überstunden, Guttage) persönlich bekommen kann.

Nun gut,

bis denne

euer Lothy

Merkwürdige Feststellung: Als ich klein war, war 2000 noch Science-Fiction. Jetzt ist es letztes Jahr - ich muss erwachsen geworden sein.(39,90 - Frederic Beigbeder)

AntwortZitat
Veröffentlicht : 29/04/2006 2:32 pm
Darkwin
(@darkwin)
Chef de rang Mitglied

Auf den schlauen Paragraphen von Ben bin ich auch mal gespannt. Wenn es da einen gibt.
Denke aber, dass das eine endlose Suche sein wird. Und was nun jedes Hotel für sich da ausmacht ist ja auch immer anders. Habe ich jedenfalls so mitbekommen.

... und dann kommt meine Abreibung, und ich werde Anarchist, der begreift, daß die Rechtschreibung die Wissenschaft der Esel ist.Ein Freigeist, ein großer Denker, ein Erfinder, ein Poet,ein zukünftiger Weltenlenker beugt sich nicht dem Alphabet ...

AntwortZitat
Veröffentlicht : 29/04/2006 8:19 pm



Share: