Notifications
Clear all



VSR  

  RSS
Doriane
(@doriane)
Praktikant Mitglied

Hallo Leute,

ich (1. Lehrjahr Hofa) habe gestern einen Antrag (in der Berufsschule) für die Mitgliedschaft im VSR bekommen.
Ist diese Mitgliedschaft sinnvoll - habt ihr die auch?
Was haltet ihr davon?

Ich habe noch nie was davon gehört und die Angestellten in meinem Betrieb sind sehr unterschiedlicher Meinung ...

Danke für Eure Meinung!

Liebe Grüße
Doriane

Zitat
Veröffentlicht : 12/10/2007 12:44 pm
Luna160974
(@luna160974)
Power-Mitglied Mitglied

Was bitte schön ist VSR?

I am what I am

AntwortZitat
Veröffentlicht : 12/10/2007 7:36 pm
tobli
(@tobli)
Maitre Mitglied

Hallo musste es auch gerade erst mal googeln ...

VSR ist der "Verband der Serviermeister, Restaurant- und Hotelfachkräfte e.V."

Zu dem Verein kann ich Dir leider auch nicht viel sagen, außer dem was der Internetauftritt hergibt.
Da steht geschrieben:
Der VSR ist der Berufsverband für Serviermeister, Restaurant- und Hotelfachkräfte sowie der Verband für Tafelkultur und Gastlichkeit.

Erst im Jahre 1979 gegründet, sind wir einer der jüngsten Berufsverbände in Deutschland. Stetig wachsende Mitgliederzahlen zeigen uns, daß wir auf dem richtigen Weg sind und uns als ein junger und moderner Verband in die berufliche Landschaft einfügen. Mit rund 2700 Mitgliedern zählen wir zu den größten gastronomischen Berufsverbänden in Deutschland.

Die Zusammensetzung spricht für sich: 25 % unserer Mitglieder sind selbständig, 28 % in leitenden Positionen und 37 % im Service oder an der Rezeption tätig. 10 % unserer Mitglieder sind Auszubildende.
Mit einem Durchschnittsalter von 35 Jahren steht der Großteil unserer Mitglieder mitten in ihrer beruflichen Karriere.

Wir alle arbeiten dort, wo das Herz der Gastronomie schlägt: beim Gast!

Was leistet der VSR?

Für den Betrieb: Wir unterstützen Betriebe bei der Schulung und Ausbildung ihrer Mitarbeiter.

Für die Ausbilder: Wir erleichtern den persönlichen Kontakt zu Mitgliedern der Prüfungsausschüsse der IHK, damit die Ausbildung nach den jeweiligen Prüfungskriterien der Gehilfen- und Meisterprüfungen erfolgen kann.

Für die Mitarbeiter: Weiterbildung und/bzw. Qualifikationserhaltung in dem "Handwerksberuf", den sie ausüben.

Für die Auszubildenden: Neben Schule und Betrieb eine weitere Möglichkeit sich auf die Abschlußprüfung vorzubereiten. Sie erfahren, nach welchen Kriterien geprüft wird. Einen Teil der Prüfer lernen sie in ungezwungener Atmosphäre schon vor der Prüfung kennen.

Gruß Tobi

"Wenn man beginnt, seinem Paßfoto ähnlich zu sehen, sollte man in den Urlaub fahren." ~ Ephraim Kishon ~

AntwortZitat
Veröffentlicht : 13/10/2007 7:47 am



Till
 Till
(@till)
Power-Mitglied Mitglied

Also ich habe meine Abschlußprüfung auch wunderbar ohne VSR (hab bis vor 2 min auch noch nie etwas von denen gehört) geschaftt. Der Rest meiner Klasse übrigens auch...
Anderseits Hilfe ist nie verkehrt...

Hier könnte Ihre Werbung stehen!

AntwortZitat
Veröffentlicht : 20/10/2007 1:35 pm
constanze85
(@constanze85)
Demi-Chef de rang Mitglied

Also wir haben beim VSR immer Schulungen. Ich finde den Verein gut, die Schulungen sind super! Kann nur für München sprechen, aber hier habe ich jedenfalls nur gute Erfahrungen mit dem VSR gemacht. Mitglied bin ich zwar nicht, weiß auch nicht, ob das als Azubi sinnvoll ist.Ich glaub, ich würde erst mal warten. Aber machen jedenfalls viel für Azubis!

Viele Grüße,Constanze

AntwortZitat
Veröffentlicht : 09/11/2007 7:14 pm



Share: