Notifications
Clear all



Wie schafft man es zum Concierge?  

  RSS
MaH0nY
(@mah0ny)
Azubi Mitglied

Hallo Zusammen,

ich hätte mal eine frage, wie ist es möglich ein Concierge zu werden? Eine Ausbildung dazu gibt es ja nicht. Ich hab immer nur gehört da muss man reingeboren werden. Damit man die Kontakte übernehmen kann.

Jedoch kann ich mir nicht vorstellen das jedes Kind von einem Concierge auch einer werden möchte. 😉

Ich habe schon öffteres Ggoogle, doch nie was sonderlich tolles gefunden.

Vlt kann mir ja jmd helfen!

Danke schon mal im Vorraus!

MaH0nY85

Zitat
Veröffentlicht : 18/06/2008 11:36 pm
Kai
 Kai
(@kai)
Foren-VIP Mitglied

Hallo,

mit einer Hotelfachausbildung. Da bekommst du ja genügend Erfahrung am F/O.

Besser ist natürlich eine Ausbildung in einem 5-Sterne-Hotel, wo man richtig in der Abteilung Concierge eingesetzt wird!

Viele Grüße

Kai 🙂

http://www.roccofortecollection.comhttp://www.xing.com/img/buttons/5_de_btn.gifhttp://twitter.com/Kaiopaio

AntwortZitat
Veröffentlicht : 19/06/2008 3:39 am
Stepket
(@stepket)
Azubi Mitglied

und am besten in einer stadt arbeiten, die man aus dem nähkästchen kennt.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 19/06/2008 3:50 am



Melanie82
(@melanie82)
Power-Mitglied Mitglied

Ich hab mal eine Saison als Junior Concierge gearbeitet. Bis ich die Stellenanzeige gesehen hab, hatte ich auch gar nicht gewusst, dass es sowas gibt. Es ist halt ein Trugschluss, es ist nicht 1 Concierge im Hotel (der, der alles weiß, alles kann, alles bekommen kann...), sondern ein ganzes Team das für die Wünsche der Gäste verantwortlich ist. Und als Junior Concierge kannst dich in das ganze Geschehen einarbeiten, hast nicht die letzte Verantwortung, aber musst natürlich auch quasi alles wissen (Restaurants, Veranstaltungen, Zugverbindungen, Wetter, Taxi organisieren, usw.).
Also ich kann das nur empfehlen, und nach einer Saison steigst dann schon auf, bist dann 3. Concierge oder was, irgendwann arbeitest dich dann natürlich zum Chefconcierge (also dann DER CONCIERGE) hoch. Ich denke, ich hätte das auch weitergemacht, aber es hat mich in die Heimat zurück gezogen, hier hab ich meine Wohnung, hier fühl ich mich wohl, aber es gibt hier keine so großen/noblen Hotels die einen Concierge einstellen.
Ich denke, wenn du in eine große Stadt ziehst, die du (noch) gar nicht kennst, dann tust du dir als Concierge erst einmal sehr schwer, du musst die Stadt wirklich wie deine Westentasche kennen. Ich war in einem eher kleineren Winterskiort der doch etwas übersichtlicher ist, v.a. was die Geschäfte und Veranstaltungen betrifft 😉

http://www.tauschticket.de/?rec=242195448 Bücher, CDs, Filme und viel mehr einfach tauschen...

AntwortZitat
Veröffentlicht : 19/06/2008 5:49 am
Patrick333
(@patrick333)
Power-Mitglied Mitglied

Also, man gehe in die 5 Sterne Hotellerie, arbeite in Rooms Division und versuche in den Concierge reinzukommen. Dann sollte man die Gegend, in der das Hotel steht gut kennen , um Empfehlungen für die Gäste aussprechen zu können und man sollte auf dem Laufenden über allle grossen und wichtigen Ereignisse in der Stadt informiert sein, bzw. wissen wie man an die Informationen in kürzester Zeit rankommt!

(Mn muss nicht alles wissen, man muss nur wissen, wie man an die Info rankommt!)

Aber am besten, geh ins Ausland, denn als Concierge solltest du gutes Englisch können, um auch mit den internationalen Gästen leicht kommunizieren zu können.

p.s.: Man muss auch nicht alles wissen, bevor man Concierge wird, vieles lernt man sowieso erst, wenn man schon Concierge ist, da man vorher garnicht weiss, was man eigentlich alles wissen soll!

MfG

Disclaimer: Alle meine posts enthalten meine eigene Meinung und representieren nicht zwingend die Standpunkte oder Meinungen von Hotel.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 19/06/2008 12:48 pm
MaH0nY
(@mah0ny)
Azubi Mitglied

das hört sich ja recht gut an! Doch naja dann gehts mal auf English lernen. Da fehlt es mir ein wenig!

Vlt bringt ja mal ein Urlaub in einem anderem Land etwas. Statt auf Malle mal nach England.
Glaub nicht das es was bringt sich im Ausland zu Bewerben und mann is da nicht fließend drin mit der Sprache.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 19/06/2008 5:50 pm



Alex
 Alex
(@gastro-alex)
Chef Moderator

Bringt aber was, denn das fließend geht vor Ort recht schnell. Die meisten berichten aus der Erfahrung von wenigen Wochen.

"Watch, learn and don't eat my cookie!" - Phoebe in Friends S05E14

"Aus Respekt vor dem Arbeitgeber erscheint man eine halbe Stunde vor Arbeitsbeginn, verbeugt sich vor dem Chef und nach Dienstschluss entschuldigt man sich, dass man nun gehen wird, und bedankt sich gleichzeitig, dass man heute arbeiten durfte ..." - Martin Schulz im Rolling Pin 07/2010 - (über das Arbeiten in Japan ...)

hotelfach.de - Gastro-Community und -Fachwissen

AntwortZitat
Veröffentlicht : 19/06/2008 5:53 pm
tobli
(@tobli)
Maitre Mitglied

Wo ist eigentlich Ben, wenn man ihn braucht ... 😉

"Wenn man beginnt, seinem Paßfoto ähnlich zu sehen, sollte man in den Urlaub fahren." ~ Ephraim Kishon ~

AntwortZitat
Veröffentlicht : 20/06/2008 2:44 am
MaH0nY
(@mah0ny)
Azubi Mitglied

Hmm wer ist das den?

AntwortZitat
Veröffentlicht : 20/06/2008 4:28 am



Alex
 Alex
(@gastro-alex)
Chef Moderator

Der hotelfach.de-Concierge ... 😉

"Watch, learn and don't eat my cookie!" - Phoebe in Friends S05E14

"Aus Respekt vor dem Arbeitgeber erscheint man eine halbe Stunde vor Arbeitsbeginn, verbeugt sich vor dem Chef und nach Dienstschluss entschuldigt man sich, dass man nun gehen wird, und bedankt sich gleichzeitig, dass man heute arbeiten durfte ..." - Martin Schulz im Rolling Pin 07/2010 - (über das Arbeiten in Japan ...)

hotelfach.de - Gastro-Community und -Fachwissen

AntwortZitat
Veröffentlicht : 20/06/2008 5:10 am
MaH0nY
(@mah0ny)
Azubi Mitglied

Ohh, joar dann wäre ja nun richtig nützlich! Er hat sicherlich viel zu tun. Und wird nicht oft Zeit haben um in Foren zu stöbern

AntwortZitat
Veröffentlicht : 20/06/2008 12:31 pm
Andy
 Andy
(@andy)
Ehrenmitglied Mitglied

In meinen bisherigen Hotels (im Ausland) war es so, dass der Concierge nicht nur der is mit den Kontakten und bla bla, sondern das er auch zuständig ist für alle Bellboys und Fahrer. Unsere Concierge Abteilung hat einen Concierge 3 Supervisor und 9 Bellboys. So kann man natürlich den Weg vom Bellboy zum Supervisor, zum Assistant Chief Concierge und dann zum Chief Concierge gehen, mit der Zeit sammelt man da schon eine ordentliche Menge an Informationen und Kontakten in der Stadt. Wie Patrick richtig sagt, wissen muss nicht immer sein, dass man alles weiß, man muss nur wissen wie man schnell an das Wissen kommt.

Ein guter Concierge hat natürlich sehr viele Vorzüge in Restaurants, Bars und und und. zumindest ist es hier so.

God gave us two ears and one mouth, and most people haven't taken the hint.Disclaimer: Alle meine Posts enthalten meine eigene Meinung.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 20/06/2008 3:32 pm





Share: