Absicherung, wenn man ns Ausland geht?

Länder, Voraussetzungen, Erfahrungen, ...

Moderator: Andy

Benutzeravatar
Hansi
Azubi
Azubi
Beiträge: 13
Registriert: Fr Dez 02, 2016 12:41

Absicherung, wenn man ns Ausland geht?

Beitragvon Hansi » Do Jun 20, 2019 15:08

Hallo,

ich habe mal eine Frage. Meine Hotelkette hätte eine Stelle in Moskau frei von 2020 bis ca 2021 begrenzt. Es ist die gleiche Firma, aber ja trotzdem im Ausland, weiß da jemand, ob die ganzen Sozialleistungen, Rente, Vermögenswirksame Leistungen etc trotzdem weiter laufen?
Denn die Stelle soll eigentlich nur auf ein Jahr begrenzt sein, daher weiß ich nicht, ob ich den Stress wirklich iengehen soll. ?)


Benutzeravatar
Simon.B
Azubi
Azubi
Beiträge: 17
Registriert: Mo Dez 19, 2016 15:38
Alter: 37

Re: Absicherung, wenn man ns Ausland geht?

Beitragvon Simon.B » Mo Jun 24, 2019 13:35

Ich bin mir ziemlich sicher, dass du , da du ja deine deutsche Staatsbürgerschaft behältst, auch deine Rechte die gleichen bleiben!
Immerhin ist dein Unternehmen ja deutsch (oder?) und somit ändert sich an eurem Vertrag nichts. Auch die vermögenswirksamen Leistungen werden weitergezahlt (mehr dazu an dieser Stelle ). Sofern die 6 Jahre der Einzahlung noch nicht rum sind bei dir.
Da ich aber selbst noch nie in der Situation war und auch kein Profi in Arbeitsrecht bin, würde ich dir raten mich an die Personalleitung zu wenden. Gab es da nicht sowieso ein Informationsgespräch oder hast du nur einen Aushang oÄ gesehen? Ich würde die Chance auf jeden Fall wahrnehmen, sofern dich keine anderen Verpflichtungen binden.
Es sollte eigentlich keinen Grund geben warum Sozial-, Renten- und vermögenswirksame Leistungen etc nicht weiter bereit gestellt werden sollten.


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Arbeiten im Ausland“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste