zimmer preise kalkulieren

BWL in der Gastronomie

Moderatoren: Katzenoma, Quin_Tulop

Kenan
Praktikant
Beiträge: 1
Registriert: Fr Jan 16, 2015 15:32

zimmer preise kalkulieren

Beitragvon Kenan » Fr Jan 16, 2015 15:47

Hallo zusammen,

es ist dass erste mal in meinem Leben, dass ich mich an einem Forum anmelde und eine Hilfe suche.
Hier die konkrete Anfrage an Euch alle.

Ich arbeite in der Verwaltung eines Pflegedienstes. Wir sind dabei demnächst kleine Appartements an Behinderte und Pflegebedürftige Menschen zu vermieten.
Nun ist es meine Aufgabe eine Preiskalkulation zu erstellen um herauszufinden wie hoch die kosten der Unterkunft pro Tag sein sollen für die potenziellen Kunden.
Welche alle Kosten Faktoren muss ich hierbei berücksichtigen ?
Wie stelle ich eine korrekte Kalkulation der einzelnen zimmer ?

Ich würde mich freuen hier jemanden zu treffen der in solchen Sachen eine Erfahrung hat.

Beste Grüße

Kenan


Benutzeravatar
Darkworker
Azubi
Azubi
Beiträge: 10
Registriert: Mi Feb 18, 2015 13:31
Alter: 40

Re: zimmer preise kalkulieren

Beitragvon Darkworker » Do Feb 19, 2015 17:51

Zimmerpreiskalkulation über Erstellungskosten:
Bei der Errechnung von Zimmerpreisen geht man bei Neubauten auch von den Erstellungskosten und von einer 10-jährigen Nutzung aus.

D.h.:
Beispielaufgabe
Die Erstellungskosten für ein Einzelzimmer betragen 25.000 EUR, für ein Doppelzimmer 42.000 EUR. Errechnen Sie die täglichen Zimmer-Selbstkosten, wenn das EZ zu 60%, das DZ zu 50% genutzt wird.

Lösung:
EZ:
100% = 365 Tage
60% = ? Tage

(365*60) / 100 = 219 Übernachtungen

jetzt haben wir ja durch einen einfachen Dreisatz ausgerechnet, dass das EZ im Jahr 219 Tage genutzt wird. Um die Selbstkosten zu errechnen, die bei diesem Zimmer entstehen gibt es eine einfache Formel:

Erstellungskosten / (Nutzungsdauer * tatsächliche Übernachtungen) = Selbstkosten / Übernachtung

Die Nutzungsdauer wird wenn nicht anders in Jahren gerechnet und beträgt im Normalfall 10!!

sprich=> 25.000 / (10*219) = 11,415 EUR (Runden auf 2 Stellen, also 11,42EUR!!)


Somit hast du die Selbstkosten für ein EZ errechnet....DZ geht natürlich genauso, ich gehe jetzt mal davon aus, dass du das anhand meines Beispiels hinbekommen würdest


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Betriebswirtschaftslehre“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast