Kost/Logis

für alle Fragen zur und während der Ausbildung

Moderatoren: Rieussec, Haze, Mone88

bambi09
Azubi
Azubi
Beiträge: 10
Registriert: Mi Jul 21, 2010 11:16

Kost/Logis

Beitragvon bambi09 » Mi Jul 21, 2010 11:22

Hallo zusammen,

hier meldet sich mal wieder eine besorgte Mutter zu Wort.

Mein Sohnemann beginnt demnächst eine HoFa-Ausbildung.
Der Verdienst ist ja eh schon nicht gerade üppig.
Jetzt will der Betrieb ihn auch noch die Kosten für Zimmer und Essen komplett alleine tragen lassen, sodass ihm gerade noch ca. 140 Euro übrigbleiben. Und das auch nur, wenn wir Eltern für ihn die Bahnfahrkarte bezahlen. :(
Ist es nicht üblich, dass die Kosten für Unterkunft und Essen als "geldwerter Vorteil" in der Lohnabrechnung zum Brutto dazu und unten beim Netto wieder abgezogen werden, sodass der Azubi eigentlich nur die Sozialversicherung tragen muss?
Wie ist das bei euch so?
Und gibt's da irgendwelche Gesetze?

LG, bambi


Mixologe

Re: Kost/Logis

Beitragvon Mixologe » Mi Jul 21, 2010 11:31

Bei mir ist es so, das wir nichts bezahlen müssen für Essen und Übernachtungen. Ausser für Getränke, wenn wir mal ne Cola oder so haben wollen oder etwas bestimmtes aus der Karte essen wollen, dann müssen wir das auch zahlen. Ansonsten gibt es immer Personalessen und Personalwasser.

Das heißt, er müsste gut 200 Euro nur für Zimmer und Essen hinblättern. Frechheit! Ich würde das abklären und mal nachhören bei seinen Kollegen ob das so alles mit rechten Dingen zu geht. Wenn der Chef nichts an sich machen lässt würde ich die Ausbildung dort nicht anfangen.

Viel Erfolg, auch wenn ich nicht viel weiterhelfen konnt.

bambi09
Azubi
Azubi
Beiträge: 10
Registriert: Mi Jul 21, 2010 11:16

Re: Kost/Logis

Beitragvon bambi09 » Mi Jul 21, 2010 11:36

Hallo,

darf ich dich fragen, in welchem Bundesland du deine Ausbildung machst?

LG, bambi

Mixologe

Re: Kost/Logis

Beitragvon Mixologe » Mi Jul 21, 2010 11:55

In Rheinland- Pfalz. Ich mein, ich bekomme auch nicht gerade viel in der Ausbildung an Ausbildungsvergütung, aber man muss immer weiter denken, das Geld nicht das wichtigste ist, sondern die mit der Postition verbundenden Chancen. Bei Euch ist das jetzt krass, aber gefallen würde ich mir das nicht. Normal ist das auch nicht, gerade bei Azubis. Viele Chef's denken, der kleine Azubi hat ja noch Hotel Mama und Papa Bank.


batterista
Chef de rang
Chef de rang
Beiträge: 145
Registriert: Do Apr 29, 2010 12:53

Re: Kost/Logis

Beitragvon batterista » Mi Jul 21, 2010 11:59

Und gibt's da irgendwelche Gesetze?
Es gibt keine Verpflichtung seitens des Arbeitgebers eine Wohnung oder das Essen zu stellen. Soweit ich weiß sind Hotels mit Personalwohnungen auch gar nicht so häufig, und diese werden dann meistens dem Azubi in Rechnung gestellt. Ist auch irgendwie logisch, denn wer hat schon was zu verschenken?? Es ist jedoch bei den meisten Unternehmen so (nicht nur in der Hotellerie) dass Personalwohnungen oder das Essen in der Kantine bzw. das Personalessen subventioniert sind. Dadurch spart man sich schon einiges.
Ein Problem mit dem geldwerten Vorteil ist, das dabei meist der Angestellte und der Arbeitgeber indirekt draufzahlen, da geldwerte Vorteile bei der Steuererklärung angegeben werden müssen und da schnell die Freigrenzen überschritten werden.
Das Azubigehalt ist vermutlich in den seltensten Fällen so üppig um groß Rücklagen zu tätigen, in England ist es auch immer noch üblich dass der Azubi/dessen Eltern für die Ausbildung Geld an den Betrieb zahlen. Das war in Deutschland früher auch so.
Daher denke ich wenn von seinem ursprünglichen Gehalt (ich weiß ja nicht wie viel er Brutto kriegt) 140,00 € übrig bleiben ist das bei vielen Azubis nicht anders. Und wenn man schaut was in anderen Ausbildungsrichtungen gezahlt wird sind die Hofas noch gar nicht so schlecht dran. In Bayern bekommen z.B. Fotografen in den drei Lehrjahren zwischen 250,00 und 300,00 € brutto. Da ist es schon fast unmöglich ohne Berufsausbildungsbeihilfe (BAB) eine Wohnung und den Lebensunterhalt zu finanzieren.
Im Zweifelsfall einfach auf http://www.babrechner.arbeitsagentur.de/ schauen ob man noch BAB beantragen kann.
Wie der Mixologe schon sagt, Geld ist bei der Ausbildung nicht das wichtigste.

bambi09
Azubi
Azubi
Beiträge: 10
Registriert: Mi Jul 21, 2010 11:16

Re: Kost/Logis

Beitragvon bambi09 » Mi Jul 21, 2010 12:13

Hallo nochmal,

nein, Geld ist nicht das Wichtigste, da gebe ich dir recht.
Aber es ist natürlich für einen Berufs-Neuling schon motivierende, wenn - gerade in einem ziemlich anstrengenden Beruf - doch bisschen was netto übrig bleibt am Ende des Monats.
Brutto bekommt er übrigens 508 Euro, solange er keine 18 ist.

Ich weiß jetzt nicht, was ich machen soll.
Am liebsten würde ich mit der Hotelleitung nochmal reden, aber ich will natürlich auch nicht, dass denen dann die Hutschnur platzt und sie meinen Sohn doch nicht ausbilden :?:

LG, bambi

batterista
Chef de rang
Chef de rang
Beiträge: 145
Registriert: Do Apr 29, 2010 12:53

Re: Kost/Logis

Beitragvon batterista » Mi Jul 21, 2010 12:26

Wie viel berechnet denn das Hotel für Zimmer und Essen?

bambi09
Azubi
Azubi
Beiträge: 10
Registriert: Mi Jul 21, 2010 11:16

Re: Kost/Logis

Beitragvon bambi09 » Mi Jul 21, 2010 15:15

Hallo,

für das Zimmer 173,40 Euro und für Kost 87,40.
Macht zusammen 260,80 Euro.
Find ich schon ein bisschen happig.

LG, bambi

Hotelkaufmannazubi
Azubi
Azubi
Beiträge: 16
Registriert: So Jul 04, 2010 15:36

Re: Kost/Logis

Beitragvon Hotelkaufmannazubi » Mi Jul 21, 2010 15:32

Aber wieso interessiert es dich denn so, wie viel Geld es deinen Sohn kosten würde, wenn er in dem Hotel, wo er arbeitet, in einem Hotelzimmer schlafen und dort ebenfalls essen würde?
Hat er keine eigene Wohnung und muss deswegen im Hotel schlafen, oder was?
Bei manchen Hotels ist es auch so, dass man eine hohe Ermäßigung bekommt, sobald man eine gewisse Zeit im Hotel tätig ist bzw. in der Hotelkette.
Denke aber auch, dass es nicht viel bringt, sich darüber zu beschweren, sondern, dass er sich entweder ein anderes Hotel sucht, oder halt dort nichts isst/trinkt.
Is zwar blöd, aber dann muss man sich selber was mitbringen.

Ich persönlich, würde mich nach einem anderen Hotel umgucken!
Es gibt viele Hotels die nur so auf gute Azubis warten und auch dementsprechend behandeln.
Natürlich muß man dann dort genau so viel, wenn nicht sogar mehr, arbeiten, aber es macht mehr Spaß!

bambi09
Azubi
Azubi
Beiträge: 10
Registriert: Mi Jul 21, 2010 11:16

Re: Kost/Logis

Beitragvon bambi09 » Mi Jul 21, 2010 15:36

Hm, brauchst deswegen ja nicht gleich so einen aggressiven Ton anschlagen.

Aber sei's drum.

Ich wollte eigentlich nur wissen, wie das bei anderen Azubi's abläuft, damit ich mir ein Bild machen kann, ob mein Sohnemann dort ausgebeutet wird oder nicht.

Er schaut sich noch ein bisschen um, vielleicht tut sich ja noch was.

Und: nein, er hat noch keine eigene Wohnung (wie denn auch, wenn er jetzt grad mal aus der Schule gekommen ist).

LG, bambi

batterista
Chef de rang
Chef de rang
Beiträge: 145
Registriert: Do Apr 29, 2010 12:53

Re: Kost/Logis

Beitragvon batterista » Mi Jul 21, 2010 15:45

Das heißt der AG rechnet mit 5,78€/Tag für das Zimmer, das ist finde ich schon angemessen. Ich denke die Kosten dafür sind schon noch in einem angemessenen Bereich, hab aber jetzt keine Vergleichszahlen, bzw. weiß nicht wie die Aufteilung von Arbeits-/Berufsschultagen ist. Ich weiß auch nicht wie viele Tage man als Hofa im Betrieb bzw. der Berufsschule ist. Ich vermute aber dass der AG mit 5-6€ für das Essen kalkuliert. Und auch dieser Betrag, denke ich, ist nicht übertrieben hoch. Das der Hotellier sich auf Kosten der Azubis bereichert und extra hohe Kosten berechnet glaube ich aber nicht.
Mit der Hotelleitung würde ich nicht reden, das würde doch mehr so rüberkommen, als würde der Sohn sich nicht trauen mit dem Chef zu sprechen, aber insgeheim sich bei den Eltern beschweren. Da hätte ich sofort den Eindruck dass mein künftiger Azubi mir gegenüber immer brav ja und amen sagt und sich zuhause daheim auslässt, bis sich wieder dessen Mutter meldet.
Und wie schon gesagt, ich glaube nicht das es zu wenig ist wenn bei einem Azubi 140,00€ im Monat übrig bleiben.

Zu diesem Thema können aber vermutlich am besten User die im Personalbereich oder selbstständige Hoteliers sind antworten. Denn diese haben auch Erfahrung mit Azubis und was sie selbst für Personalessen berechnen. Ich glaube friesenotto könnte dazu gute Antworten geben, wenn ich noch alles was ich hier gelesen hab im Kopf habe ist er als Prüfer bei der IHK und hat in seinem Profil stehen er ist Hotelier. Könnte also eine gute Anlaufstelle für die Frage hier sein. ;)

NoName*w*
Maitre
Maitre
Beiträge: 827
Registriert: So Dez 11, 2005 22:42
Alter: 31

Re: Kost/Logis

Beitragvon NoName*w* » Mi Jul 21, 2010 15:48

off topic: schön, dass du dir das mit "hotelfach.de verlassen" noch anders überlegt hast, mosquito. ich hoffe auf sinnvolle und hilfreiche beiträge deinerseits.

batterista
Chef de rang
Chef de rang
Beiträge: 145
Registriert: Do Apr 29, 2010 12:53

Re: Kost/Logis

Beitragvon batterista » Mi Jul 21, 2010 15:49

Macht zusammen 260,80 Euro.
@Hotelkaufmannazubi: Ich glaube nicht dass er mit einer Wohnung billiger käme. Finde mal eine Wohnung bei der du dann inkl. Essen während der Arbeit unter 260,80€ kommst. Ist glaube ich sehr schwierig bis unmöglich.

bambi09
Azubi
Azubi
Beiträge: 10
Registriert: Mi Jul 21, 2010 11:16

Re: Kost/Logis

Beitragvon bambi09 » Mi Jul 21, 2010 15:54

Ja, das ist richtig.
Aber warum ist es dann bei so gut wie allen anderen Hotels so, dass die Kosten auf der Lohnabrechnung zum Brutto dazu- und dann vom Netto wieder abgezogen werden?

Hab friesenotto grad angeschrieben :mrgreen: .

LG, bambi

NoName*w*
Maitre
Maitre
Beiträge: 827
Registriert: So Dez 11, 2005 22:42
Alter: 31

Re: Kost/Logis

Beitragvon NoName*w* » Mi Jul 21, 2010 15:58

da war doch mal was... *kopfkratz*...
meine steuerberaterin hat mal all meine abrechnungen "untersucht" und durch dieses "beim brutto drauf, beim netto runter" gehen mir im monat 2€ flöten, der betrieb aber spart dadurch jede menge steuern...
puh, genau krieg ich die erklärung auch nicht mehr auf die reihe. ich hab mir nur gemerkt, dass das doof ist... :D aber irgendwas war da mal, dass der betrieb dadurch irgendwo irgendwelche vorteile hat.



  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Hotelfachausbildung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 16 Gäste