Koch abgeschloßen und JETZT zum Hotelkaufmann

für und über Hotelkaufleute und ihre Ausbildung

Moderator: Buffy

Bio Küche
Praktikant
Beiträge: 3
Registriert: Sa Sep 01, 2007 8:22

Koch abgeschloßen und JETZT zum Hotelkaufmann

Beitragvon Bio Küche » Sa Sep 01, 2007 9:04

Bald habe ich meine Ausbildung zum Koch abgeschloßen, und möchte dann bald kürzlich zum Hotelkaufmann bewerben.

Wie lange dauert dann diese Ausbildung?!

Ich meine höchsten wenn dann 1-2 Jahre oder kennt sich jemand besser damit aus und wie ist es im Ausland? Österreich,Schweiz,Italien(Tirol)?

Könnte eigentlich auch mein Arbeitsgeber nachfragen,tu ich ungern, weil dann schreiben sie mir kein gutes Abschlußzeugnis über mich oder hat es kein einfluß drauf?


Benutzeravatar
Buffy
HF-Täubchen
HF-Täubchen
Beiträge: 1985
Registriert: Di Dez 02, 2003 19:08
Alter: 37

Beitragvon Buffy » Sa Sep 01, 2007 13:08

Wieso sollte Dein Arbeitgeber Dir kein gutes Zeugnis schreiben, wenn Du fragst wie lange es dauert, wenn man eine Folgeausbildung macht?
Ich muss leider nach Hause - da wartet noch ein Bett voller Arbeit... :D

Bio Küche
Praktikant
Beiträge: 3
Registriert: Sa Sep 01, 2007 8:22

Beitragvon Bio Küche » Sa Sep 01, 2007 15:26

Habe von anfang an gesagt das ich mir ganz gut vorstellen kann für immer Koch zu werden

Warum ich es gesagt habe? Damit ich einen Ausbildungsplatz bekomme,
eigentlich wollte ich gar nicht zum Koch Ausbilden weil ich mir nicht vorstellen kann was anderes auszuüben.

Hatte schon Refa, Hofa u Fig beworben... hab nur & nur absagen bekommen.

Aber ich bereue mich nicht die Koch Ausbildung gemacht zu haben, das wäre auch eine sehr gute grundlage für später.

Viele betriebe hören nicht gerne bei einem ersten Vorstellungsgespräch, " Ich möchte eine Koch Ausbildung machen und dann zum Restaurantfachmann "

Dann sind die chancen auf einen Ausbildungsplatz sehr gering und entscheiden lieber für einen anderen, der sich nur für Koch interessiert und dabei konzentriert.

Oder was meint Ihr?


Ja gut ich könnte mal fragen.

Und wie lange dauert dann die zweite Ausbildung? 1-2Jahre? Und ist dann das Ausbildungsvergütung etwas höher?!

Benutzeravatar
Alex
Moderator
Moderator
Beiträge: 3503
Registriert: Do Aug 30, 2001 20:55
Tätigkeit: Hotelbetriebswirt
Wohnort: Heidelberg
Alter: 41
Kontaktdaten:

Beitragvon Alex » Sa Sep 01, 2007 23:05

Eine vorherige Ausbildung kann verkürzend angerechnet werden, wenn sich die Themenbereiche überschneiden. Bei Koch und Hoka sehe ich nicht allzuviel Chance dazu. Genauer kann Dir aber sicher die IHK weiterhelfen. Lass uns wissen, wenn Du etwas bestimmtes weißt!

Die Ausbildungsvergütung ist natürlich nicht höher. Warum auch?
"Watch, learn and don't eat my cookie!"
Phoebe in Friends S05E14

"Aus Respekt vor dem Arbeitgeber erscheint man eine halbe Stunde vor Arbeitsbeginn, verbeugt sich vor dem Chef und nach Dienstschluss entschuldigt man sich, dass man nun gehen wird, und bedankt sich gleichzeitig, dass man heute arbeiten durfte ..."
Martin Schulz im Rolling Pin 07/2010 - (über das Arbeiten in Japan ...)

hotelfach.de - Gastro-Community und -Fachwissen


Locoden
Praktikant
Beiträge: 5
Registriert: Fr Sep 14, 2007 20:13
Alter: 39

Beitragvon Locoden » Sa Sep 15, 2007 3:17

Die Ausbildungen Koch und HoKa zu lernen ist nichts allzu exotisches und kommt so des öfteren vor.

Je nach Betrieb(und Noten) bei dem man die zweite Ausbildung startet kann sich die Lehrzeit um 0.5-1 Jahr verkürzen.

Benutzeravatar
tobli
Maitre
Maitre
Beiträge: 222
Registriert: So Jul 08, 2007 19:05
Tätigkeit: FO Supervisor
Wohnort: Bochum
Alter: 36

Beitragvon tobli » Sa Sep 15, 2007 17:45

Hab mal ne Frage.
Ist es nicht so, dass egal in welchem Beruf im Gastgewerbe, im ersten Ausbildungsjahr in der Berufsschule immer der gleiche Stoff behandelt wird? Demnach müsste Bio - Küche doch eine ganz gute Chance haben von vornherein seine Ausbildungszeit auf 2 Jahre zu verkürzen, oder?
Naja vielleicht hast Du ja bei der IHK schon näheres erfahren und kannst es mal posten ...

Gruß Tobi
"Wenn man beginnt, seinem Paßfoto ähnlich zu sehen, sollte man in den Urlaub fahren."

~ Ephraim Kishon ~

Bolle 911 919
Demi-Chef de rang
Demi-Chef de rang
Beiträge: 68
Registriert: Fr Jun 23, 2006 13:21
Tätigkeit: HOFA
Alter: 42

Beitragvon Bolle 911 919 » Mo Sep 17, 2007 13:40

Hi,

habe gerade mal mit meiner Frau gesprochen, welche gelernte HOKA ist
und Sie hat bestätigt, dass der Stoff im ersten Jahr Berufsschule, der
selbe ist, wie bei REFA, HOFA und KOCH, daher müsste eine Anrechnung
möglich sein. Habe jetzt erst mit einem Azubi einen verkürzten Vertrag
abgeschlossen( 2Jahre), welcher Koch gelernt hat und jetzt REFA nachlegt.

MFG ... Bolle

Foxhill
Praktikant
Beiträge: 3
Registriert: Fr Nov 28, 2008 7:35
Tätigkeit: Hotelkaufmann
Wohnort: Beechmont
Alter: 53

Beitragvon Foxhill » Fr Nov 28, 2008 8:08

Ich selbst habe nach meiner ausbildung zum REFA (3 Jahre) gemacht und dann eine HKA (2 Jahre) angeschlossen - gleicher Arbeitgeber - also 1 Jahr wurde angerechnet. Ist ja auch richtig so, weil spaeter im 4&5ten jahr ist man ja wohl auch ein sehr guenstiger, informierter Arbeitnehmer. Also auf weniger als 1 Jahr wuerde ich mich da nicht einlassen.

G-Spot
Praktikant
Beiträge: 2
Registriert: Mo Jul 26, 2010 11:50

Re: Koch abgeschloßen und JETZT zum Hotelkaufmann

Beitragvon G-Spot » Mo Jul 26, 2010 12:18

Hallo Forum Mitglieder,

habe letztes Jahr erfolgreich meine Ausbildung zum Koch abgeschlossen.
Zur Zeit bin ich dabei mein Fachabitur abzuschließen. Mein Ziel war es eigentlich
eine Hotelfachschule in der Schweiz zu besuchen. Doch als ich mir Info-material beschaffte merkte
ich das es finanziell einfach nicht möglich ist. Mein Ziel ist es später mal im F&B Bereich zu arbeiten.
Bin die ganze Zeit am überlegen ob es sinvoller wäre Refa oder Hofa zu lernen.
Mit der Ausbildung als Hofa würden einem mehrere Türen offen stehen.

Wie stehen denn die Chancen mit Fachabitur und einer abgeschlossener Lehre als Koch
eine Ausbildung zu finden?

Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen .

Schon mal Danke im vorraus.

Haze
Moderator
Moderator
Beiträge: 738
Registriert: Fr Okt 12, 2007 15:25
Tätigkeit: Schichtleiter FO
Wohnort: München
Alter: 32
Kontaktdaten:

Re: Koch abgeschloßen und JETZT zum Hotelkaufmann

Beitragvon Haze » Mo Jul 26, 2010 15:06

Hallo G,

ich denke mit Fachabitur und schon Vorbildung als Koch hast du sehr gute Chancen. Und das mit Hofa und Refa hast du wohl gut erkannt, als Hofa hast du mehr Bereiche, vlt gefällt dir ja ein anderer Bereich auch super und Refa ist halt schon ein bißchen spezialisiert :)

Aber ich denke, da du ja schon recht gut informiert bist, wirst du auf jeden Fall das Richtige tun :)

G-Spot
Praktikant
Beiträge: 2
Registriert: Mo Jul 26, 2010 11:50

Re: Koch abgeschloßen und JETZT zum Hotelkaufmann

Beitragvon G-Spot » Di Jul 27, 2010 20:14

Vielen Dank für deine Rasche Antwort.

Mich würde es sogar reizen die Ausbildung im Ausland zu machen.
Da ich Englisch und Franz. fließend spreche wäre das kein Problem für mich.
Weiss jemand wo ich genauere Informationen darüber finde ??

Benutzeravatar
Alex
Moderator
Moderator
Beiträge: 3503
Registriert: Do Aug 30, 2001 20:55
Tätigkeit: Hotelbetriebswirt
Wohnort: Heidelberg
Alter: 41
Kontaktdaten:

Re: Koch abgeschloßen und JETZT zum Hotelkaufmann

Beitragvon Alex » Di Jul 27, 2010 20:20

Eine Ausbildung nach deutschem Schema kann man noch in Portugal machen. Allerdings kostet das m.W. noch Geld. Ansonsten würde ich Dir raten, die Ausbildung in Deutschland zu absolvieren. Sie ist eine der besten der Welt und entsprechend weltweit gut angesehen.
Mit einer deutschen Ausbildung kannst Du jederzeit ins Ausland gehen.
Die Ausbildung im Ausland ist eher ungeordnet und funktioniert meist nach dem Schema Learning by doing und Hocharbeiten. Es kommt also auf den Lehrmeister an, ob Du was wirst.
Österreich und Schweiz nehme ich hiervon mal aus. Da wird das Wissen auf Schulen vermittelt mit entsprechenden Praxis-Praktika (bitte berichtigen, sollte das falsch sein).
"Watch, learn and don't eat my cookie!"
Phoebe in Friends S05E14

"Aus Respekt vor dem Arbeitgeber erscheint man eine halbe Stunde vor Arbeitsbeginn, verbeugt sich vor dem Chef und nach Dienstschluss entschuldigt man sich, dass man nun gehen wird, und bedankt sich gleichzeitig, dass man heute arbeiten durfte ..."
Martin Schulz im Rolling Pin 07/2010 - (über das Arbeiten in Japan ...)

hotelfach.de - Gastro-Community und -Fachwissen



  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Hotelkauffrau / Hotelkaufmann“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast