Personalzimmer

Karriere, Gehalt, Positionen - wie geht es weiter?

Moderatoren: Haze, Katzenoma, Buffy

Avventura
Praktikant
Beiträge: 8
Registriert: So Sep 08, 2013 8:09

Personalzimmer

Beitragvon Avventura » Do Nov 07, 2013 10:15

Ist es eigentlich üblich, dass ein Luxushotel z.B. einer Rezeptionsmitarbeiterin ein Personalzimmer zur Verfügung stellt, wenn sie ihren Hauptwohnsitz noch in einer anderen Stadt hat und noch nicht gleich umziehen möchte? Falls ja, wird das dann vom Bruttogehalt abgezogen oder handelt es sich um eine Zusatzleistung, die man aushandeln kann? Danke für eure Antworten



finchen
Chef de rang
Chef de rang
Beiträge: 120
Registriert: Di Nov 27, 2012 22:36
Tätigkeit: HoFa
Alter: 28

Re: Personalzimmer

Beitragvon finchen » Do Nov 07, 2013 16:17

unser hotel hatte damals einem azubi auch ein zimmer gestellt und das wurde auch immer gleich vom lohn abgezogen

lion
Chef de rang
Chef de rang
Beiträge: 126
Registriert: Fr Aug 27, 2010 16:36
Tätigkeit: Koch

Re: Personalzimmer

Beitragvon lion » Do Nov 07, 2013 21:10

Ich bin momentan noch Lehrling und bekomme zunächst ganz normal meinen Lohn aufs Konto überwiesen und 1-2 Tage später die Miete wieder abgebucht. Am Anfang habe ich aushandeln können, dass ich mich selbst um alles kümmere (Müll, Putzen; Bettwäsche, Handtücher, etc.) und dafür weniger Miete zahle.

Für nach der Ausbildung habe ich schon woanders einen Vertrag mit Personalwohnung. Dort bekomme ich zunächst den normalen Bruttolohn nach Tarif plus eine Wohnung als Sachbezug mit angerechnet.
http://de.wikipedia.org/wiki/Geldwerter_Vorteil

Von Kollegen, die Saison gearbeitet haben, habe ich gehört, dass sie von Anfang an einen geringeren Bruttolohn hatten, dafür aber für Kost & Logis nirgendwo mehr etwas abgezogen bekamen.



Zurück zu „nach der Gastronomie-Ausbildung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste