Nachtdienst als Frau alleine???

Alles für, über und von Mitarbeitern des Nachtdienstes (an der Rezeption)

Moderator: ShocK

Benutzeravatar
Ynee
Maitre
Maitre
Beiträge: 484
Registriert: Fr Jul 11, 2008 18:47
Tätigkeit: Flugbegleiterin
Wohnort: Bremen
Alter: 32
Kontaktdaten:

Re: Nachtdienst als Frau !!!!!

Beitragvon Ynee » Mi Sep 07, 2011 20:27

ich bin Teamleiterin in einem Hotel einer Rezeption in der Region Bukow, unweit dem Brennpunkt Neukölln. wie jeder Rezi sicherlich täglich erfährt, erlebt man die verschiedensten Typen von Menschen. Vielen gott sei dank sehr nett aber es gibt auch viele andere. Jene psychisch kranke Menschen oder nach einer Party unter Drogen stehende, alkoholisierte die nicht nach Hause wollen und denken mal schnell für ein paar Stunden Spass in einem Hotelzimmer haben zu wollen. Wir geraten in unsrem Job an der Rezeption in Situationen die sehr persönlich ausarten können, erdulden teils Beschimpfungen oder anderes negative Verbal. Der Rezeptionist sollte stets freundlich und ruhig dabei bleiben. Passiert alles am Tag, wo mehrere Mitarbeiter zugegen sind oder Gäste in der Lobby verweilen, ist der Konflikt schnell abgeschlossen. Passiert jenes in der Nacht......was ist wenn sich manch ein Mann NICHT zügelt oder kein Respekt vor einer Frau hat? Ich habe es in meinem Leben 2 Mal erlebt....Auch das Geld in der Kasse war Motiv...Was passiert wenn der Fall einer sexuellen Bedrohung oder vielleicht schlimmeres eintritt? ...Das sind Schäden die eine Frau ein Lebenlang trägt. Kein Arbeitgeber bezahlt das oder schafft es diese psychischen Folgen zu mindern. ...Eine Frau kann sich weniger wehren wie ein Mann.
Gerade heutzutage wird zuerst beim Personal gespart, man hat einen Arbeitsvertrag in der Hotellerie meistens inkl. 3 Schichten unterschrieben. Nachtarbeit wird bei uns erst nach einem halben Jahr bei einer bestimmten Einsatzzahl pro Monat mit Nachtdienstzuschlägen bezahlt. Es sind meistens Frauen die die Arbeit an der Rezeption annehmen und ein gestellt werden. Jetzt sollen wir aufgrund der Einsprarungen von Aushilfen zzgl. den Nachtdienst abdecken. Ich habe mich geäußert gegenüber meinem Arbeitgeber. Jener sagt nun zu 2 Frauen im Nachtdienst einsetzen zu können. Das ist doch Blödsinn wenn man wieder an die Kosten denkt.
Wie ist eure Meinung? Ich möchte die Abschaffung des Nachtdienstes für Frauen in der Hotellerie erreichen. Gesundheitliche Folgen im Bezug Zyklus einer Frau darf man beim 3Schichtsystem auch nicht vergessen.
Entschuldigung, aber das ist vollkommen... Schwachsinn.

Ist normal echt nicht meine Art, aber könnten wir mal ein bisschen von diesem "Ich bin weibchen, beschütz mich"-Trip runterkommen?

Es ist eine Frage der PERSON und nicht des GESCHLECHTES, ob man sich nen ND alleine zutraut, oder nicht. Ich habe NDs gemacht, habe sie gerne gemacht, und hatte selbst in brezligen Situationen NIE ein Problem, weil ich eine Frau war.

Und WENN von Gästen, sexuell Angedeutete Äusserungen kamen - sorry, Mädels. Aber SOLCHE Sprüche höre ich jeden Samstag Abend wenn ich nach der Disco vorm Bahnhof entlang gehe. Und ehrlichgesagt habe ich DA viel mehr Schiss, als ich hinter meine Rezi jemals gehabt hab.

Und, kommen wir mal auf den Extremfall, und jemand hält dir wirklich 'ne Pistole ins Gesicht. Ja, sorry, aber da ist es so was von sch**** egal ob Männlein oder Weiblein.

Ich mache NIEMANDEM einen Vorwurf, wenn er sagt, er will keinen ND machen, weil er sich nicht sicher fühlt, dann ist das okay. Aber DAS ist dann auch der Grund und nicht, dass ihr ja Frauen seit, und darum ja körperlich quasi gar nicht in der Lage für ND - das ist nämlich Bullshit.

Gesundheitliche Folgem im Bezug Zyklus? Sorry, aber wenn du DAMIT argumentierst, dann bitte fang gleich damit an, auch ND von Frauen in Krankenhäusern abzuschaffen. Und in Fabriken. Und... Und... Und...

(Ich saß die letzten 3 Wochen bis Nachts 3 im Büro. Hat mir keiner Verboten... aber danke, ich bin bester Gesundheit und meinem Zyklus gehts hervorragend :roll: )
Wir tanzen Samba an der Weser! ;)


andyplanet
Maitre
Maitre
Beiträge: 210
Registriert: Sa Jun 02, 2007 23:40
Alter: 25

Re: Nachtdienst als Frau alleine???

Beitragvon andyplanet » Do Sep 08, 2011 2:41

Danke Ynee, wir teilen eine Meinung! Ich als Mann wäre wahrscheinlich auch leicht geschockt wenn mir einer nen Messer an den Hals oder ne Pistole auf die Brust setzt.... sowas kann dir aber überall passieren. Wenn du zu bequem bist diesen Dienst zu machen such dir eine andere Ausrede, aber ich als Arbeitgeber müsste mir hart das Lachen verkneifen wenn ich sowas von meinen Angestellten vorgesetzt bekomme. Reicht doch wenn du sagst, alleine ist mir das unheimlich, aber komm nicht von wegen Zyklus und blablabla. Besonders wenn du den Nachtdienst mit mehreren Kollegen hast.

Fronja
Azubi
Azubi
Beiträge: 18
Registriert: Di Mai 03, 2011 9:03
Tätigkeit: Housekeeping, Weiterbildung Hotelbetriebswirt und Front Office Managment
Wohnort: Mittelfranken
Alter: 43

Re: Nachtdienst als Frau alleine???

Beitragvon Fronja » Sa Feb 25, 2012 12:51

Ich kann nur den Kopf schütteln. Ich mache nur den Nacht/-Spätdienst und bei mir ist alles bestens.

Auch ich habe ab und an mit Gästen zu tun, die ein wenig zu tief ins Glas geschaut haben, aber Pöbelei von Seiten der Gäste hatte ich (zum Glück) noch nie.

Aber auch wir hatten eine Kollegin im Hotel, die solch eine Angst hatte, das immer der Freund mitkommen musste. Nicht wirklich toll, weder für das Hotel, noch für den Freund.

Wer aber schon im Vorfeld so eine Panik hat, sollte sich vielleicht mal Gedanken dazu machen, ob er nicht zu negativ denkt. Seht doch einfach mal die positiven Seiten am Nachtdienst. Wie oben erwähnt, viel Zeit zum Lesen usw.

Gruß
Steffi

sunnily510
Praktikant
Beiträge: 1
Registriert: Mo Mai 20, 2013 4:05

Re: Nachtdienst als Frau alleine???

Beitragvon sunnily510 » Mo Mai 20, 2013 4:36

...... wenn ihr Angst hat, was jedem zusteht - egal ob Frau oder Mann - was sucht Ihr mit Verlaub eigentlich in der Branche..?
Hart formuliert, aber seid bitte ehrlich.
Wie schon oft gesagt, es kann überall und jedem alltäglich etwas passieren!
Was mit der Arbeit im Hotel natürlich gegeben ist - viele, fremde, unterschiedliche Menschen! Gerade im Nachtdienst kennt man nicht jeden als Gast (da der C/I verpasst ist), die Klingel ist zwar schön u nett, aber steht einem Räuber/Dieb/Vergewaltiger sein Vorhaben auf der Stirn geschrieben??

Ich persönlich mache viel Nachtdienst, vor 8 Wochen ist unser Nighty gegangen, nun habe ich durchgängig seit 8 Wochen Nacht..

Überfallen wurde ich bereits. Vor 3 Monaten, bewaffneter Raub!
(Scheisst wirklich auf das Geld ob versichert o nicht - wayne interessierts!?? ;-))

Eine Frau lockt oft durch Ihre Erscheinung.. Nicht immer, klar, aber ich denke schon, das ein Dieb bei einer Frau den Glauben hat leichtere Hand zu haben als bei einem Mann.
Zyklus u bla bla was ein MEGA Quatsch.. Sorry, aber ich habe gerade gut gelacht. Dann LASS es einfach. Wenn du es nicht kannst einfach ehrlich sein und ablehnen. Notfalls umschulen etc.
Wer arbeiten will findet immer was! Soviel Einsicht sollte man sich wert sein!
DEIN Arsch ist dir der Nächste :-) Sollte es zumindest..

Was richtig blöd ist, ist allerdings wenn der AG zu geizig ist etwas für die Sicherheit zu tun.
Wir haben zb keine Kameras, Notfallknopf (welcher an der Reze eh nichts verloren hat, der Täter kann dich ja auch an der Bar etc erwischen, wenn dann besser infrarot in der Hosentasche!), NIX..

DAS ist unverantwortlich.

Ich mache es weiterhin, bemängele allerdings die Einstellung der Fürsorgepflicht meines Chefs u er wird mit Sicherheit nicht der Einzige sein!
Mit dem Unterschied zu den meisten hier anscheinend (was ich traurig finde), das ich das meinem Chef aber auch an den Kopf knalle wenn er mal wieder meint, er ist so ein toller Hengst ;-)

Lange Rede gar kein Sinn ;-) -
Gewisse Vorsichtsmaßnahmen solltet Ihr eigenständig für euch und eure Gesundheit treffen. Wenn die Angst siegt, geht!!
Mehr kann man glaube nicht sagen/raten etc....

LG an alle Schlaflosen ;-D :lol:
von einer Lady :-D


passionate_hofa
Azubi
Azubi
Beiträge: 28
Registriert: Mo Aug 19, 2013 18:58
Tätigkeit: Night Auditor
Alter: 28

Re: Nachtdienst als Frau alleine???

Beitragvon passionate_hofa » So Dez 08, 2013 20:03

Also ich muss auch immer wieder ND an der Rezi machen als Frau und bin komplett alleine im Hotel. Unser Hotel liegt dirkt am Bahnhof und das Klientel ist nicht immer das einfachste und auch nicht gerade die Sorte von gäsen, diema, gerade nachts, im hause haben möchte.
Es gibt von diesen leute immer wieder Anfargn nach frien Zimmern, welche ich meist höflich, aber auch wenn nötig sehr bestimmt verneine.
So ein richtiges Problem hatte ich noch nicht, wennman sich eben einfach durchsetzt und selbstbewusst blebt, dann kalppt das auch in der Regel, so ist meiner Erfahrung nach.
Wir haben die Möglichkeit, die Türe so zu schließen,dass sie entweder nur von inner oder von außen mit einer codierten karte zu öffenen ist, das ist eine große Erleichterung.
Zusätzlich haben wir eine kamera, die man schon recht deutloch sieht und unser Chef wohnt nur 10 min. entfernt. Sollte einer Stress machen, ist er sofort da...oder die Polizei.
Das einzige, was bisher geschehen ist, war, dass aus der Kasse Geld und von der bar Alkohol gestohelen wurde. Also nicht sooo tragisch.

ich vertrete ebenfalls, auch als Azubine die meinung, dass der ND dazugehört und wenn es einem nicht passt, dann ist man definitiv im falschen Beruf.
ich mache den ND grundaätzlich gerne, es ist ein angenehmes Arbeiten, wenn man eifach ein paar Stunden seine Ruhe hat.
ich denke, wenn man eben dringend als Hofa einen Job benötit und man finden einen im ND, der akzeptabel bezahlt ist hat man unter Umständen auch nicht die Wahl und wird es machen, wenn man das Geld braucht.



Zurück zu „Nighty-Forum“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast