Nighties und Privatleben

Alles für, über und von Mitarbeitern des Nachtdienstes (an der Rezeption)

Moderator: ShocK

Nostradamus
Azubi
Azubi
Beiträge: 14
Registriert: So Mai 13, 2007 2:45

Beitragvon Nostradamus » So Feb 22, 2009 10:58

Hi zusammen,
also bei mir ist es eigentlich ehr umgekehrt.. Arbeite vorwiegend wegen den Arbeitszeiten im Nachtdienst. Naja, der Nachtzuschlag (steuerfrei) ist ja auch nicht zu verachten. Hab ne 5Tage Woche und Wochenende frei. (Sa und Sonntag Nacht). Meine Freundin macht grad ihr Abi nach, wenn ich Tags am Empfang arbeiten würde, würden wir uns gar nicht mehr sehen. Ich pendle. immer noch ne 3/4 stunde auf die Arbeit. Mit Nachtschicht hab ich wenigstens nen geregelten Wochenablauf und nicht die ganze Zeit geänderte Schichtzeiten. Und wer hat schon in der hotelierie WE frei?
Grüße,


Deichkind
Commis de rang
Commis de rang
Beiträge: 32
Registriert: Di Jun 17, 2008 18:30
Tätigkeit: Jr. Sales Manager
Alter: 31
Kontaktdaten:

Re: Nighties und Privatleben

Beitragvon Deichkind » Fr Okt 01, 2010 21:14

Bin jetzt seit zwei Wochen während meiner Ausbildung als Nighty eingesetzt.
Ich muss sagen, so viel Freizeit hatte ich in den 2,5 Jahren vorher nie gehabt. Nachts arbeiten, morgens schlafen und dann hab ich den kompletten restlichen Tag für meine Freizeit zu Verfügung.
Werde mich aufjedenfall als Nighty bewerben :-)

Kevin0182
Praktikant
Beiträge: 2
Registriert: Mo Jan 03, 2011 2:12
Tätigkeit: Night Auditor
Wohnort: Berlin
Alter: 37

Re: Nighties und Privatleben

Beitragvon Kevin0182 » Mo Jan 03, 2011 2:41

Ich finde, dass Nachtdienst, so man kein notorischer Disco-Gänger ist, eigentlich nur Vorteile beim Privatleben hat (wenn man in der Gastronomie arbeitet)

Ich schlafe bis 2 oder max. bis 3 und habe dann den restlichen Tag zur freien Verfügung. So habe ich mehr Zeit für meine Kinder als mit jeder anderen Schicht, kann im Sommer an den Strand (ich bin immer schön braun, während die Tag-Kollegen schön bleich sind vom Neonlicht :lol: Da ich erst um 23 Uhr anfange, kann auch abends noch etwas machen und wenn alle schlafen gehen, geh ich halt arbeiten. Das ist schon ok so. Fand es früher eher anstrengend, wenn man Schichtwechsel hatte und die Überstunden bei den anderen Schichten. Ich kann mich nicht erinnern, wann ich das letzte mal länger geblieben bin.

Und der kleine steuerfreie Bonus ist natürlich auch nicht zu verachten. Auf den könnte ich auch nicht mehr verzichten.

DonWilly
Praktikant
Beiträge: 3
Registriert: Di Mai 05, 2009 1:37
Tätigkeit: Hotelfachmann
Wohnort: Sonthofen
Alter: 35

Re: Nighties und Privatleben

Beitragvon DonWilly » Do Jan 13, 2011 2:37

Nighties und Privatleben? Haben wir eins oder nicht? Ich denke-Ja!!! Wir haben eins und vielleicht sogar mehr als die Kollegen vom Tagdienst. Mein Dienst beginnt, wie bei euch wahrscheinlich auch, so gegen 23 Uhr und endet meistens so viertel vor sieben. Ich bin dann gegen sieben zu Hause und kann tun und lassen was ich will. Naja, nicht ganz. Wenn meine Partnerin arbeiten muss, bring ich unseren Sohn in die Schule und hab dann ab acht Uhr morgens sturmfreie Bude. Ich kann Arzttermine in Anspruch nehmen, Behördengänge erledigen, einkaufen, den Haushalt werfen. Alles ohne Zeitdruck und ohne im Hinterkopf den Gedanken zu haben, ich muss ja gleich zur Arbeit.
Klar sollte man auch noch schlafen, aber das muss jeder für sich selber entscheiden, wie viel und wie lange er schlafen möchte/muss.
Es gibt Tage, da komm ich mit zwei drei Stunden aus und es gibt natürlich auch Tage, da brauch ich acht oder neun Stunden schlaf, das ist ganz unterschiedlich. Und trotzdem kann ich gegen Spätabend noch einkaufen gehn oder in die Kneipe nebenan, das ist kein Thema. Oft geh ich Abends gegen 20 Uhr noch zum Eishockey oder Volleyball und danach dann zum arbeiten.
Es hat alles seine Vor-und Nachteile. Man muss halt wissen wieviel man verträgt und was man alles machen muss/will/möchte. Für mich ist halt wichtig, dass meine Familie was von mir hat und die Zeit die wir zusammen verbringen gut genutzt ist und ich nicht wie ein Häufchen Elend da häng.


Eyes_of_summer
Praktikant
Beiträge: 8
Registriert: Do Mai 22, 2008 1:23
Tätigkeit: Night Auditor
Gelernte Hotelfachfrau
Wohnort: Löhne
Alter: 36
Kontaktdaten:

Re: Nighties und Privatleben

Beitragvon Eyes_of_summer » So Feb 20, 2011 3:18

Hallo,

Also ich arbeite jetzt fast 5 jahre als Nighty im Hotel....und komme privat sehr gut damit zurecht....Da ich mein Freund auch zu dem Job gebracht habe und wir gemeinsam zur Arbeit fahren(ca. 114km ein Arbeitsweg) und gemeinsam nach Hause fahren können...und meistens nach der Arbeit noch einkaufen etc...schön frühstücken, Haushalt was eben so anfällt am Tag gemacht werden kann und ich nicht wie im Tagdienst schauen muss ob ich Früh oder Spätdienst habe wenn ich irgendwelche Termine habe wegen Arzt, Behörden etc. und Schlafen kann ich egal zu welcher Zeit.....und ich geh sogar noch Nebenbei im Service arbeiten wenn ich im Nachtdienst frei habe...so bissel ausgleich.... Ich werde so lange Nighty sein wie es noch körperlich geht.Es gibt nix besseres...


LG

stevenwet
Praktikant
Beiträge: 2
Registriert: Fr Jan 21, 2011 5:32
Tätigkeit: Night Manager
Alter: 44

Re: Nighties und Privatleben

Beitragvon stevenwet » Di Feb 22, 2011 3:30

Hallo,

ich bin seit 1 1/2 Jahren Night Manager und habe noch nie soviel Lebensqualität besessen wie in diesem Job.

Nachts arbeiten, vormittags schlafen und den Rest des Tages voll und ganz mit Family genießen, speziell im Sommer ein sehr angenehmes und schönes Gefühl.

Der Nachtdienst ermöglicht es uns sogar das meine Frau Vollzeit am Tage arbeiten gehen kann, welches heutzutage mit Kind auf dem Land (Halbtagskindergarten) nicht all zu normal ist.

Fazit: So lange die Gesundheit mitspielt werde ich diesen Beruf ausüben, einfach etwas mehr Sport und Gesünder Essen und schon schafft man dieses bestimmt :)

Grüße aus der Nacht

Franka91
Praktikant
Beiträge: 4
Registriert: Do Okt 16, 2014 11:47

Re: Nighties und Privatleben

Beitragvon Franka91 » Mi Mai 20, 2015 13:34

Guter Tipp,

ich habe bei uns nachts echt gar nichts zu tun außer ab und an mal eine tür aufmachen, Gästen den Schlüssel zu geben, Besoffene verscheuchen , das Frühstück vorbereiten... dasübliche halt.

In letzter Zeit Suche ich dann immer nach Sparangeboten um mir die Zeit zu vertreiben bzw. mehr Oder weniger meinj Gehalt aufzubessern, weil ich ja weniger Ausgaben hab :P

Bin da auf allen Möglichen Seiten unterwegs wie die und habe letzte Woche damit angefangen Gedl zu verdienen indem ich richtig gute Schnäpchen kaufe und direkt wieder verkaufe. Wenn ich jetzt den Studenelohn etc rechne kommt zwar nicht mehr als 3-5 € rum aber da ich die Meisten Stunden quais auf der Arbeit verrichte, wo ich sowieso schon Geld bekomme passt es weider :)



Zurück zu „Nighty-Forum“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste