Faule chefs?? Wie siehts bei euch aus??

für Umfragen aller Art

Moderatoren: ShocK, Andy

Sweet-mj
Demi-Chef de rang
Demi-Chef de rang
Beiträge: 88
Registriert: Mi Mär 08, 2006 14:04
Tätigkeit: Hotelfachfrau
Wohnort: beckum, dt
Alter: 32

Faule chefs?? Wie siehts bei euch aus??

Beitragvon Sweet-mj » Di Sep 26, 2006 18:45

Hi!

wie siehts bei auch im Hotel mit den chefs aus, sind die auch so stinkfaul, machen nichts und sitzen die ganze Zeit nur saufend vor der Theke????

Also ich arbeite in nem familienbetrieb und im moment ist es sehr schlimm mit meinen chefs. Die machen rein garnichts mehr arbeitsmäßig, höchstens smalltalk mit den Gästen, gäste begrüßen und einen auf chef spielen und nur rum kommandieren. Und dabei sitzen sie die ganze zeit vor der Theke saufen und rauchen und stempeln das als Präsent sein für den gast ab. Meine kollegen sind auch schon total angenervt und selbst einige Thekenstammgäste sagen schon, dass das nicht ok ist.

Ist das bei euch auch so schlimm??


Labello
Demi-Chef de rang
Demi-Chef de rang
Beiträge: 83
Registriert: Mo Aug 28, 2006 11:21
Tätigkeit: Hoffentlich bald ausgelernt;)
Wohnort: Freudenberg
Alter: 30

Beitragvon Labello » Do Sep 28, 2006 14:50

oh je da bist du mal echt arm dran
mein chef arbeitet der sitz im büro und macht halt seine spezielle arbeit.

Esra
Demi-Chef de rang
Demi-Chef de rang
Beiträge: 80
Registriert: Di Jan 16, 2007 13:38
Tätigkeit: azubi FaHo
Wohnort: Rheinland - Pfalz
Alter: 31
Kontaktdaten:

Beitragvon Esra » Di Jan 16, 2007 14:02

also mein chef sitzt in seinem büro liest irgendwelche zeitschriften und läuft en bischen durch s hotel und restaurant und sagt uns was mann noch so tun könnte.und wenn mal sau viel los ist und wir noch kaum platz haben um zu laufen weil wir so viele kellner sind dann stellt er sich mitten in den gang und fängt an was zu essen
also richtig dooof naja bald bin ich fertig und muss ihn nicht ertragen

Benutzeravatar
sam
Chef de rang
Chef de rang
Beiträge: 129
Registriert: Mi Mai 03, 2006 20:23
Tätigkeit: Hofa-Azubi
Wohnort: Freiburg
Alter: 30

Beitragvon sam » Mi Jan 17, 2007 17:16

:roll: lalalalala von was redet ihr?? :lol:
Zuletzt geändert von sam am Di Jan 23, 2007 13:54, insgesamt 1-mal geändert.
>> Erfahrung ist eine nützliche Sache.
Leider macht man sie immer erst kurz nachdem man sie brauchte. <<


PrinceZz
Azubi
Azubi
Beiträge: 15
Registriert: Do Sep 27, 2007 19:56
Tätigkeit: Hofa Azubi

Beitragvon PrinceZz » Do Okt 11, 2007 20:18

Was habt denn ihr für chefs??? :shock:
also ich arbeite auch in einem familienbetrieb aber bei uns sind die chefs alles andere als faul... die arbeiten nach meiner meinung sogar etwas zu viel... und da ist nichts mit nur im büro hocken und zeitung lesen wenn zum beispiel gerade not am mann in der spülküche ist hilft unsre chefin sogar da mit... klar begrüßen sie auch die gäste oder unterhalten sich mit ihnen aber des gehört auch irgenwie dazu aber wenn ihr solche chefs habt dich nichts anderes mehr machen dann ist des ja schon krass...

meeresmädchen19
Azubi
Azubi
Beiträge: 20
Registriert: Mo Sep 03, 2007 21:06
Tätigkeit: Azubine ReFa
Wohnort: Borkum
Alter: 31
Kontaktdaten:

Beitragvon meeresmädchen19 » Do Okt 11, 2007 21:10

Bei uns ist es so das unser Chef viel im Büro mitarbeitet und auch seine Aufgaben hat, wenn viel los ist, hilft er auch abends bei uns im Service oder in der Küche mit

homer
Maitre
Maitre
Beiträge: 396
Registriert: Di Jan 17, 2006 15:37
Wohnort: Nähe Mainz
Alter: 28

Beitragvon homer » Fr Okt 12, 2007 20:45

unser f&b manager steht auch bei uns im back office und poliert oder hilft im restaurant, wenn viel los ist. und unsere leute aus dem sales werden immer gerufen, wenn das essen für große gruppen geschickt wird.
ich denke mal schon, dass die meisten chefs bei uns arbeiten.

Tamy
Demi-Chef de rang
Demi-Chef de rang
Beiträge: 68
Registriert: Di Apr 30, 2002 12:24
Tätigkeit: Refa
Alter: 37

Beitragvon Tamy » Sa Okt 13, 2007 4:31

also mein chef (serviceleiter) ist sich nicht einmal zu schade einen Tisch neu einzudecken wenn die Gäste weg sind.. Der Poliert sogar Besteck!!!!! (um sich zu entspannen,wie er sagt :-) ) Faul würde ich das nicht nennen, den das macht der neben seiner hauptsächlichen Arbeit..

andyplanet
Maitre
Maitre
Beiträge: 210
Registriert: Sa Jun 02, 2007 23:40
Alter: 26

Beitragvon andyplanet » Sa Okt 13, 2007 5:02

wir haben ne neue serviceleitung bekommen, und sie hilft echt richtig mit. der vorher war einfach nur faul wusste nix und hat jeden dumm angemacht....

arbeite auch in nem familienbetrieb. die besitzerin hats von ihren eltern übernommen, hat es nie gelernt... der mann von ihr auch nicht. Arbeiten aber auch echt lang, kann also nicht sagen das sie faul sind, sind auch immer beim Gast. Unser Direktor ist voll in Ordnung. Der hilft nur mit wo er kann. Es macht momentan wieder richtig spaß bei uns zu arbeiten.... vor nem halben Jahr wars ätzend...

Luna160974
Maitre
Maitre
Beiträge: 318
Registriert: Sa Mai 12, 2007 13:49
Tätigkeit: Hofa
Wohnort: Schweinfurt
Alter: 45

Beitragvon Luna160974 » So Okt 14, 2007 1:45

Zu diesem Thema fällt mir nur eines ein:
Lehrjahre sind keine Herrnjahre (oder so)
:arrow: Aber seht es mal so, euer chef hat bestimmt in seiner ausbildung das gleiche machen "dürfen" wie ihr jetzt
:arrow: er würde sicher nichts von euch verlangen, was er nicht selber zu tun bereit wäre
:arrow: und denkt mal dran wer euch den lohn bezahlt...
I am what I am

Haze
Moderator
Moderator
Beiträge: 738
Registriert: Fr Okt 12, 2007 15:25
Tätigkeit: Schichtleiter FO
Wohnort: München
Alter: 33
Kontaktdaten:

Beitragvon Haze » Mo Okt 15, 2007 17:17

Ich denke, davon kann jeder ein Liedchen singen, aber sie sind ja nicht umsonst Restaurantleiter o.ä. geworden, das wird man nur durch Arbeit :)

Benutzeravatar
Andy
Moderator
Moderator
Beiträge: 1310
Registriert: Mo Jan 29, 2007 18:07
Tätigkeit: glücklich
Alter: 35

Beitragvon Andy » So Okt 21, 2007 13:30

Den ganzen Tag vor der Theke haengen kann ich mir schwer vorstellen, wenn ich ehrlich sein soll.

Zum Thema, Gaeste Empfang und Betreuung ist grade fuer Chefs sehr wichtig um ein Feedback zu erhalten, wo dringend verbessert werden muss und wo nicht.
Ich nehme mir derzeit auch viel Zeit und setz mich mit Gaesten hin, viele wollen unterhalten werden und fuehlen sich wesentlich besser, wenn sie auch mal mit dem Chef reden koennen. Ausserdem ist es ein effektiver Weg direkt Informationen ueber die Zufriedenheit der Gaeste zu bekommen.

Zum Thema Zeitung lesen, grade als Fuehrungskraft sollte man immer gut informiert sein, ueber Hoteltrends usw, aber auch ueber politische Themen, dass man wenn man mit Gaesten kommuniziert auch weiss wovon man redet.
Ausserdem, grade wenns um neuanschaffungen geht, muss man etliche Kataloge waelzen um etwas preiswertes und gleichzeitig Qualitativ hochwertiges zu finden.
Grade auch in einer Hotelkette, muss man sich immer ueber neue Standarts auf dem laufenden halten, die von der Kette vorgegeben werden.

Meine Rooms/Devision Managerin arbeitet jeden Tag von 9 bis 22 Uhr oder laenger, das finde ich ziemlich krank.

Es gibt zwar auch "faule Chefs" aber hinter manchen Sachen steckt manchmal auch mehr dahinter, als man auf den ersten Blick als Azubi/Angestellter sieht.


edit: Bin (noch) kein Chef, arbeite aber zurzeit als Supervisor in einem neuen Department und da gibt es soviel zu verbessern und zutun, da brauche ich die Hilfe der Gaeste.

kaugummi
Praktikant
Beiträge: 9
Registriert: Di Okt 30, 2007 22:27
Tätigkeit: Auszubildende
Alter: 31

Beitragvon kaugummi » Di Okt 30, 2007 22:32

also meine chefs kommen und gehen alle wann sie wollen. Da sucht man mal einen Ansprechpartner wenn eine Situation nicht klar ist- und schwups sind sie wieder wech. aber man muss damit leben als Azubi, da kann man leider nichts machen. Wir werden es später anders machen, oder auch nicht!? :wink:
They think positive, I think negative. They are American, I am French.

Mone88
Moderator
Moderator
Beiträge: 551
Registriert: Fr Aug 10, 2007 16:43
Tätigkeit: Quality Assurance Consultant
Wohnort: MUC
Alter: 31

Beitragvon Mone88 » Di Nov 06, 2007 21:23

Hmm...meinen Chef würde ich jetzt einfach mal als Arbeitstier bezeichnen. Er ist jeden morgen der erste (dreiviertel 6) und der letzte der abends geht. Seine Frau ist fast genauso lang im Betrieb.
Problem ist immer nur, dass man dann selber nicht mehr so genau weiß was der Chef schon alles gemacht hat und er auch seine Kaffeetassen irgendwo stehen lässt aber garantiert nicht dort wo man sie denn vermuten könnte.*g*
Und wenn mal Not am Mann ist werden schon mal die Kinder engagiert zum Besteck polieren, ausschenken etc.
Außerdem sind beide super sympathisch und ich kann bis jetzt nur sagen, dass ich echt Glück hatte mit meinen Chefs.

Naddl
Commis de rang
Commis de rang
Beiträge: 42
Registriert: Fr Mär 30, 2007 19:49
Tätigkeit: Azubi Hotelfachfrau
Wohnort: Straubing
Alter: 31

Beitragvon Naddl » Di Nov 06, 2007 23:37

Also mein Chef ist auch fast den ganzen Tag da. Aber man sieht ihn nie weil er sich immer in seinem Büro vergräbt...*gut so*
Aber was viel schlimmer ist, ist unser hyperaktiver Restaurantleiter.... der ist nämlich den ganzen Tag bei uns und hat die wunderbare Eigenschaft sofort einen Herzinfakt zubekommen sobald ein Gast kommt und der nicht innerhalb 1 Minute unsere gesamte Speisen- und Getränkeauswahl kennt...
Das kann wirklich tierisch nerven..
Er hat auch die Regel eingeführt, jede 5 Minuten zum Gast hinzugehen und ihn zu fragen ob alles ok ist... wie ist das bei euch?? Also bei uns wird da sehr drauf geachtet, was aber auch die Gäste tierisch nervt, weil wir wirklich fragen müssen, egal ob er nur ein Wasser trinkt oder ein 5 Gang Menü ist...!! So was ist doch nicht normal oder??
..und nur wegen mir sind alle Räume bei uns mit Alarmtelefonen ausgestattet sind



Zurück zu „Umfragen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste