prüfung bestätigungsschrieben an der rezi

Fragen, Antworten, Erfahrungen, Ängste

Moderatoren: Haze, Mone88, ShocK

aumentato
Demi-Chef de rang
Demi-Chef de rang
Beiträge: 97
Registriert: Do Jun 07, 2007 16:49
Tätigkeit: ausbildung zur hofa
Kontaktdaten:

prüfung bestätigungsschrieben an der rezi

Beitragvon aumentato » Mo Jun 22, 2009 13:35

Hi stehe gerade vor meiner letzten Prüfung und da soll man ja evtl auch ein Zimmer evtl mit Tagungsraum verkaufen und das auch schriftlich bestätigen..
Aber wie soll das den genau aussehen? hatte gehört der Brief soll auch nach DIN Norm geschrieben werden allerdings weiß ich gerade noch nicht wie das aussehen soll, den wenn ich das mit unseren Reservierungsbestätigungen vergleiche scheint das nich nach DIN Norm geschrieben zu sein wie würdet ihr das den machen?


Franzi86
Praktikant
Beiträge: 9
Registriert: So Okt 12, 2008 15:15
Tätigkeit: Rezeptionistin
Wohnort: Kaprun
Alter: 33

Beitragvon Franzi86 » Mo Jun 22, 2009 22:01

Also, in der Schulte solltest du eigentlich mal was von der DIN 5008 gehört haben. Das ist so ne Art "Briefvorschrift". Also wieviel leere Zeilen du zwischen Anrede und Brief hast, usw. Schau Dir doch mal den folgenden Link an, der sollte dir auf jeden Fall weiterhelfen: http://www.din-5008-richtlinien.de/
Naja, und die ganzen Briefe in den Hotels sind nur selten mit der DIN 5008 geschrieben. Natürlich gibt es Häuser, die da sehr genau arbeiten. Aber immer funktioniert das leider nicht. Außerdem gibt es Häuser, die einfach auf Ihre Individualität wert legen.
Lg, Franzi

aumentato
Demi-Chef de rang
Demi-Chef de rang
Beiträge: 97
Registriert: Do Jun 07, 2007 16:49
Tätigkeit: ausbildung zur hofa
Kontaktdaten:

Beitragvon aumentato » Mo Jun 22, 2009 22:14

ja von der din norm habe ich gehört und die hab eich oben in meinem Beitrag auch erwähnt ich konnte mir einfach nur nich vorstellen wie ich das dann alles unter einader wegschreiben soll weil ich finde das ohne ein paar Absätze für den Gast zu unübersichtlich wird..
bei uns werden die inhalte immer in "themnblöcke" eigenteilt..
also klar erst mal anrede und vielen dank für die reservierung dann ne lücke mit resa infos dann wieder nen abstnad für den nächsten block mit stornos nächster block hotel infos etc..
und jetz soll ichs quasi stupide unter einander schreiben?
danke lg

tracid
Praktikant
Beiträge: 1
Registriert: Sa Sep 27, 2008 1:06

Beitragvon tracid » Di Jun 23, 2009 8:48

guten morgen!

also rein von der logik und der praxis her, würd ich dir auf jeden fall raten die din form zu berücksichtigen, aber dennoch deine verschiedenen absätze zu machen.

ein reiner fließtext macht in einer bestätigung keinen sinn, weil die gäste sowieso nicht alles lesen.

dann lieber absätze mit den wichtigsten fakten. datum der veranstaltung, dauer, anzahl der teilnehmer für die va, preis, zahlungsmodalität, extras, etc.

die din form kommt ja trotzdem rein, wenn man den abstand zwischen adresse, datum, betreff, anrede, etc berücksichtigt.

lg



  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Zwischenprüfung / Abschlussprüfung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 9 Gäste