Die Qual der Wahl

Bewerbung, Praktikum, Schulabschluss, ...

Moderatoren: Mone88, Haze, ShocK, Quin_Tulop

Max Power I
Praktikant
Beiträge: 1
Registriert: Sa Okt 13, 2007 22:15

Die Qual der Wahl

Beitragvon Max Power I » Sa Okt 13, 2007 22:34

Hi zusammen.

Brauche mal euren Rat.
Zuletzt geändert von Max Power I am Mo Sep 28, 2009 23:42, insgesamt 1-mal geändert.


sirvival
Chef de rang
Chef de rang
Beiträge: 126
Registriert: So Nov 05, 2006 2:12
Tätigkeit: HoFa
Wohnort: Geltow
Alter: 36
Kontaktdaten:

Beitragvon sirvival » So Okt 14, 2007 0:34

gehe niemals nie in ein neu eröffnetes hotel. zumindest nicht als azubi! du weisst nie, was dich da erwartet, musst aber wichtige, wenn nicht sogar die wichtigsten, drei jahre deines lebens dort absolvieren. die strukturen fehlen zum größtenteil noch, abläufe sowie der umgang mit dem personal sind noch nicht klar definiert, azubis werden gerne mal ausgenutzt, und und und ...
wenn du in dem anderen haus auch schon praktikum gemacht hast und alles schick war, was spricht dagegen??

Benutzeravatar
BenTheMan
Ehren-Mod
Ehren-Mod
Beiträge: 1906
Registriert: Fr Nov 29, 2002 1:26
Tätigkeit: Night Manager/Night Concierge
Wohnort: Velden am Wörthersee
Alter: 39
Kontaktdaten:

Beitragvon BenTheMan » Mo Okt 15, 2007 3:57

gehe niemals nie in ein neu eröffnetes hotel. zumindest nicht als azubi! du weisst nie, was dich da erwartet, musst aber wichtige, wenn nicht sogar die wichtigsten, drei jahre deines lebens dort absolvieren. die strukturen fehlen zum größtenteil noch, abläufe sowie der umgang mit dem personal sind noch nicht klar definiert, azubis werden gerne mal ausgenutzt, und und und ...
Deswegen hat mein derzeitiger Betrieb (Eröffnung im Juni diesen Jahres) auch noch keine Azubis eingestellt. Man könnte ihnen einfach nichts beibringen, weil man sich ja selbst erstmal durchkämpfen muss.

Wenn du bereits merkst, dass die Business Hotellerie nichts für dich ist und du dich in dem Haus auf Sylt wohlgefühlt hast, dann denke ich liegt die Entscheidung nahe.
Ein Hotel ohne Concierge ist wie eine Kirche ohne Pfarrer

"Die Goldenen Schlüssel" -- "Union Internationale des clefs d'or"

Meine Bilder auf flickr.com

Kai
Maitre
Maitre
Beiträge: 708
Registriert: Fr Dez 29, 2006 18:50
Tätigkeit: Hotelfachmann & derzeit Hotelkaufmann-Azubi
Wohnort: Frankfurt am Main
Alter: 30

Beitragvon Kai » Sa Okt 20, 2007 17:58

Da kann ich auch etwas zu sagen. Die Villa Kennedy stellte bereits im August 2006, ein halbes Jahr nach Eröffnung, ihre ersten Azubis ein. Das Hotel de Rome, das Herbst 2006 eröffnete, stellte selbst jetzt nach einem Jahr noch keine ein. Erst im Februar ... und das finde ich persönlich auch besser. Allerdings muss ich sagen, dass ich als Azubi (Villa existiert 1,5 Jahre, 2. Jahrgang für Azubis) organisationstechnisch sehr zufrieden bin, allerdings wollte ich auch nicht Azubi in einem nigelnagelneuen Hotel sein ...


Benutzeravatar
ShocK
Moderator
Moderator
Beiträge: 970
Registriert: Sa Mai 13, 2006 11:38
Tätigkeit: Hotelfachmann
Wohnort: Hamburg
Alter: 33
Kontaktdaten:

Beitragvon ShocK » So Okt 21, 2007 18:45

Ich würde deine Wahl bzgl. Sylt u.a. auch davon abhängig machen, wie du dort unterkommen kannst und was du dafür bezahlen wirst. Die Insel ist nämlich sehr sehr teuer und für einen Azubi ohne andere Unterstützung kaum zu bezahlen! Habe mich vor der Ausbildung mal damit befasst, michdort zu bewerben. Schließe mich meinen Vorrednern an, lieber nicht in eine Neueröffnung als Azubi(!) zu gehen. Das 5+ Hotel auf Sylt sollte für dich auch finanziell machbar sein. Sprich: Personalunterkunft, Eigenunterkunft, Zusatzabgaben/Miete usw., weil man in Schleswig Holstein als Azubi nicht viel verdient und der Wohnraum sehr sehr knapp ist.

Just my 2 cents :)
- To achieve great things, you must first dream great dreams -



  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „vor der Gastronomie-Ausbildung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste