Ausbildung anfangen...nach 30

Bewerbung, Praktikum, Schulabschluss, ...

Moderatoren: Haze, Mone88, ShocK, Quin_Tulop

madam
Praktikant
Beiträge: 1
Registriert: Di Jul 20, 2010 1:14

Ausbildung anfangen...nach 30

Beitragvon madam » Di Jul 20, 2010 1:26

Hallo alle zusammen!
Hotelfachfrau -ist mein Traumberuf! Welche Chance habe ich mit mein Alter nach 30?


NoName*w*
Maitre
Maitre
Beiträge: 827
Registriert: So Dez 11, 2005 22:42
Alter: 31

Re: Ausbildung anfangen...nach 30

Beitragvon NoName*w* » Di Jul 20, 2010 10:52

Hallo Madam!

Schön dass du deinen Traumberuf glaubst, gefunden zu haben :)

Ich denke, dass es schon ein kleines bisschen schwierig sein wird, mit ü30 einen Ausbildungsplatz zu bekommen. Nichts gegen dich oder dein Alter, aber viele Personaler wollen junge Leute einstellen, die sie sich so formen und erziehen können, wie es eben ins Hotel passt. Einen Menschen über 30, der Lebenserfahrung hat, können Personaler nicht mehr erziehen. Sie wissen, dass derjenige sich wehren kann und wahrscheinlich auch den Mut besitzt, mal "den Mund auf zu machen".

Arbeitest du denn schon in einem Hotel? Woher weißt du, dass das dein Traumjob ist? Erfahrungen..?

Ich würde dir empfehlen, nicht aufzugeben, sondern dich auf jeden Fall mal zu bewerben. Mehr als "nein" sagen können die dich ja nicht.

Mein Plan B wäre gewesen, dich zb als Servicekraft in einem Hotel zu bewerben, dir das ganze erstmal anzuschauen. Wenn es dir gefällt und du dich sehr gut eingelebt hast, könntest du den Chef fragen, was er davon halten würde, wenn du noch eine Ausbildung anfängst..

In meiner Berufsschulklasse gibt es auch Umschüler, teilweise sogar ü50. Es gibt hier sogenannte Akademien, indenen die Azubis die praktische Tätigkeit lernen. Das sind dann kleine Restaurants, aufgebaut wie ein Schulgebäude. Die Azubis lernen kochen und servieren. Dafür können Gäste kommen (meist die mit kleinem Geldbeutel), die zahlen dann 5€ für ein Menü. Die Arbeitszeiten sind nicht vergleichbar mit dem wahren Leben. Man fängt um 9 Uhr an und geht um 17 Uhr nach Hause. Montag bis Freitag. Vielleicht`gibt es sowas auch in deiner Nähe und kannst dich darüber beim Arbeitsamt informieren?

Benutzeravatar
Sweeteet
Chef de rang
Chef de rang
Beiträge: 147
Registriert: So Aug 30, 2009 19:15
Tätigkeit: Hotelfachfrau
Wohnort: Willingen (Upland)
Alter: 29

Re: Ausbildung anfangen...nach 30

Beitragvon Sweeteet » Sa Jul 24, 2010 21:41

Zu dem was NoName geschrieben hat, wir haben jetzt auch einen in der Küche bei unsd, der hat auch bei so einer "Akademie" wie es beschrieben wurde, ich glaube das war beim Berufsbildungswerk... und jetzt hat er da ne Ausbildung gemacht und ist ein Beikoch und macht evtl. bei uns 2 Jahre nach und ist dann richtiger Koch... Und momentan zahlt das Arbeitsamt den Job, den er bei uns macht, also er kriegt geld vom Arbeitsamt und bei uns ist er sowas wie ein Praktikant und wenn mein Chef ihn fest einstellt kriegt er noch ne Prämie dafür..... Naja, aber vielleicht gibt es ja bei dir die ein oder andere Möglichkeit!
Viel Glück weiterhin beim Suchen!
Lg, die Sweeteet
Je mehr Ecken und Kanten ein Diamant hat, um so mehr funkelt und strahlt der Stein; so sollten wir uns auch sehen...

Wir mögen Menschen wegen ihrer Qualitäten, doch lieben wir sie wegen ihrer Fehler...

Mone88
Moderator
Moderator
Beiträge: 551
Registriert: Fr Aug 10, 2007 16:43
Tätigkeit: Quality Assurance Consultant
Wohnort: MUC
Alter: 31

Re: Ausbildung anfangen...nach 30

Beitragvon Mone88 » So Jul 25, 2010 8:36

Hey!
So, ich geb hier jetzt auch mal meinen Senf zu.
Warum nicht?
Ich denke wenn du dir im Klaren drüber bist dass du 3 Jahre mit rel wenig Geld auskommen musst und auch kein Problem damit hast mit wesentlich jüngeren in der berufsschule zu sitzen sehe ich kein Problem.
Dein Alter hat ja für deinen Chef nicht nur die bereits angeführten Nach- sondern auch Vorteile.
Du kannst quasi das arbeiten schon was man einem frisch nach der Schule erst beibringen muss.
Die Zeiten sind vorbei wo man mit 35 beginnt auf die Rente hinzuarbeiten...
Und wenn es wirklich dein Ding ist dann mach es!
Warum noch 30 Jahre in einem Beruf arbeiten der dir ned gefällt??
Also, alles Gute für die Zukunft!!
Seamos realistos y hagamos lo imposible. URUGUAY, EL PAIS DE MI CORAZON Y EL MEJOR LUGAR DEL MUNDO!



  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „vor der Gastronomie-Ausbildung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste