Praktikum als Barkeeper in einer Cocktailbar

Bewerbung, Praktikum, Schulabschluss, ...

Moderatoren: Mone88, Haze, ShocK, Quin_Tulop

mudd
Praktikant
Beiträge: 3
Registriert: Do Jan 24, 2013 14:52

Praktikum als Barkeeper in einer Cocktailbar

Beitragvon mudd » Do Jan 24, 2013 15:44

Hallo, ich habe ein paar fragen zum Thema Bar

ich suche ein unbezahltes Praktikum in einer Cocktailbar. Habe schon ein bisschen Erfahrungen sammeln können und möchte unbedingt mehr aus der Welt der bar mitnehmen. Ich würde natürlich auch die Aufgaben machen die generell anfallen. Mir ist aber wichtig dass ich auf jeden Fall neue Kenntnisse erwerbe.

darf man das machen?

ich freue mich auf eure Antwort



Benutzeravatar
pjotr
Azubi
Azubi
Beiträge: 11
Registriert: Mo Jan 21, 2013 19:28

Re: Praktikum als Barkeeper in einer Cocktailbar

Beitragvon pjotr » Fr Jan 25, 2013 11:17

Natürlich darfst Du so etwas machen, wenn Du das entsprechende Alter hast, damit Du nicht gegen das Jugendschuztgesetz verstößt. Ich gehe auch davon aus, dass Du Dich noch nicht in einem Lehrverhältnis befindest und Du darum im Bereich vor der Ausbildung gepostet hast. Warum möchtest Du Dich für Deine Arbeit nicht bezahlen lassen?

mudd
Praktikant
Beiträge: 3
Registriert: Do Jan 24, 2013 14:52

Re: Praktikum als Barkeeper in einer Cocktailbar

Beitragvon mudd » Sa Jan 26, 2013 17:17

Hi, danke für die Antwort

Ich glaube nicht dass mich jemand bezahlen würde, da ich noch keine Arbeitserfahrungen habe.

Ausserdem sind meine Chancen einem Praktikumsplatz zu bekommen besser, wenn ich mich für ein unbezahltes Praktikum bewerbe

Mein ziel ist ca. 2 bis 3 Monate ein unbezahltes Praktikum zu machen um die Erfahrung zu haben danach arbeiten zu können

ist mein plan machbar? gibt es noch andere Möglichkeiten? was empfehlt euch?

Mone88
Moderator
Moderator
Beiträge: 551
Registriert: Fr Aug 10, 2007 16:43
Tätigkeit: Quality Assurance Consultant
Wohnort: MUC
Alter: 31

Re: Praktikum als Barkeeper in einer Cocktailbar

Beitragvon Mone88 » Sa Jan 26, 2013 18:48

Also ich frage mich immer noch wieso unbezahlt?;)
Ich habe vor meiner Ausbildung auf 400 € Basis in nem HOtel an der Bar gejobbt zum Taschengeld aufbessern während der Schulzeit.
Aber was willst du später damit machen?
Ehrlich gesagt hat mir das evtl bei meiner Bewerbung für den Ausbildungsplatz noch genützt aber danach...

Warum nicht ne Ausbildung machen und dann in der Bar durchstarten?
Nach einer Ausbildung kannst du auch den IHK Commis de bar machen, dann hast du auch etwas in der Hand. Hab ich direkt nach meiner Ausbildung auch gemacht obwohl ich wusste dass ich nicht in einer Bar arbeiten möchte sondern rein aus persönlichem Interesse und ich habe dabei echt viel gelernt.
Seamos realistos y hagamos lo imposible. URUGUAY, EL PAIS DE MI CORAZON Y EL MEJOR LUGAR DEL MUNDO!


Benutzeravatar
pjotr
Azubi
Azubi
Beiträge: 11
Registriert: Mo Jan 21, 2013 19:28

Re: Praktikum als Barkeeper in einer Cocktailbar

Beitragvon pjotr » So Jan 27, 2013 5:42

Also ich finde das eine super Idee und generell ist das schon machbar was du da vorhast. Wenn du 18 bist kannst du auf jedenfall wie jeder andere die gewohnten Arbeitszeiten dort bleiben. Schwieriger siehts da dann aus wenn du noch nicht volljährig bist.
Was die Bezahlung angeht, kann ich verstehen was du meinst mit deiner Aussage das es einfacher ist ein nichtbezahltes Praktikum zu suchen. Vielleicht sind die Betreiber aber so nett und geben dir doch etwas. Das musste halt direkt vor Ort abklären.

mudd
Praktikant
Beiträge: 3
Registriert: Do Jan 24, 2013 14:52

Re: Praktikum als Barkeeper in einer Cocktailbar

Beitragvon mudd » Mo Jan 28, 2013 18:25

Vielen dank für euren Antworten. Sie waren für mich sehr hilfreich.


Ist es unbedingt nötig eine Bewerbung zu verschicken wenn ja, wie sollte ich es präsentieren (z.B. E-Mail, Anrufen u.s.w)
oder wäre es besser selber hinzugehen ?

Larum
Commis de rang
Commis de rang
Beiträge: 45
Registriert: Di Feb 21, 2012 21:13
Tätigkeit: Demichef de Bar

Re: Praktikum als Barkeeper in einer Cocktailbar

Beitragvon Larum » Mo Feb 11, 2013 22:54

@Mone88: Seit wann gibt es einen IHK Commis de Bar? Du meinst den Barmixer? Dafür braucht man, theoretisch, keine Ausbildung. Vier Jahre Berufserfahrung an einer Bar reichen aus, eine Ausbildung ist jedoch immer praktisch was das angeht.

Ich selbst hab ebenfalls ein - kurzes - Praktikum in der Bar gemacht, in welcher ich nun auch Arbeite (auf 400€-Basis jedoch). Es bringt wirklich einen guten Einblick. Aber du solltest eine wirklich hochwertige Bar auswählen, welche einen gewissen Qualitätsstandard hat. Dort arbeitet in der Regel auch ausgebildetes Personal von welchem du viel lernen kannst. Ich selbst kann das jedem nur empfehlen der sich für die Materie interessiert und wünsche dir viel Spaß :)!

Mone88
Moderator
Moderator
Beiträge: 551
Registriert: Fr Aug 10, 2007 16:43
Tätigkeit: Quality Assurance Consultant
Wohnort: MUC
Alter: 31

Re: Praktikum als Barkeeper in einer Cocktailbar

Beitragvon Mone88 » Di Feb 12, 2013 1:34

Nein für den Commis de bar brauchst du, ebenso wie für den Commis de Sommelier eine abgeschlossene Ausbildung.
Ich hab direkt nach meiner Ausbildung (so in der Zwischenzeit zwischen theoretischer und praktischer Abschlussprüfung, in der man keine Schule mehr hat) gemacht. Wurde damals von der Berufsschule angeboten, allerdings von einem IHK Dozenten durchgeführt.
Die Zertifikate gabs dann erst nach der praktischen Prüfung.

Wie gesagt, es spricht nichts gegen learning by doing, aber meiner Meinung nach sollte man auch etwas in der Hand haben.
Denn irgendwann ist man an der Grenze, wo es ohne Ausbildung nicht mehr weitergeht.
Und meine "Kritik" bezog sich lediglich auf UNBEZAHLT.
Lieber nen Aushilfsjob suchen ist meine Meinung.
Seamos realistos y hagamos lo imposible. URUGUAY, EL PAIS DE MI CORAZON Y EL MEJOR LUGAR DEL MUNDO!

Südstern
Commis de rang
Commis de rang
Beiträge: 36
Registriert: So Nov 11, 2012 18:49

Re: Praktikum als Barkeeper in einer Cocktailbar

Beitragvon Südstern » Di Feb 12, 2013 10:24

Also ich finde auch, du solltest dir einen Aushilfsjob suchen, denn warum ein unbezahltes Praktikum? Auch gute Bars suchen immer wieder Aushilfen um die Stoßzeiten abzudecken, dabei lernt man ne ganze Menge. Einfach mal bei den Bars vorbeischauen, die für dich interessant sind und nachfragen, ob es die Möglichkeit gibt. Und natürlich überlegen für was man diese Erfahrungen sammeln will. Wie Mone88 schon schrieb: irgendwann geht es ohne Ausbildung nicht mehr weiter.

NoName*w*
Maitre
Maitre
Beiträge: 827
Registriert: So Dez 11, 2005 22:42
Alter: 30

Re: Praktikum als Barkeeper in einer Cocktailbar

Beitragvon NoName*w* » Di Feb 12, 2013 10:32

Wie wäre es denn eigentlich alternativ mit einem Aushilfjob an der Bar in der Gastronomie!?

Meine Erfahrung war ja, dass Hotelbars schwach besucht sind und vor allem, wenn mal ein Gast da ist, dann wird mal ein Whiskey, aber eher Bier getrunken.
Wenn du in der Gastronomie arbeitest, also entweder in einer stylischen Bar oder einem moderneren Restaurant, bekommst du auch ein höheres Trinkgeld (kann ja nicht schaden ;) ) und du lernst schnell alle Bereiche der Bar kennen, sei es AFG's, Kaffee, Biere, Spirits und Cocktails.


Und Herrje, verkauf dich nicht unter Wert. Nur weil du NOCH keine Ahnung von der Bar hast und keinerlei Erfahrung nachweisen kannst, musst du nicht umsonst arbeiten. So ein Stuss! Was nutzt dir ein unbezahltes Praktikum? Du wirst wegen den Fahrtkosten drauf zahlen, als Praktikant ständig in den Abteilungen hin und her geschoben, darfst erstmal nicht zum Gast sondern wirst im Hintergrund die Theke putzen. Was soll der Mist?
Geh' als Aushilfe, oder als Festangestellter (ich hab überlesen, was du momentan machst) arbeiten. Sieht wesentlich besser aus: Du verdienst dein eigenes Geld und lernst, es zu verwalten. Du liegst deinen Eltern nicht auf der Tasche, du zahlst in die RV und AV ein, und zeigst damit in deiner weiteren Bewerbung, dass du früh angefangen hast, dein Leben in deine Hand zu nehmen.
Praktikum ist immer so... "ach ich weiß nicht, was ich mal machen soll"...

Benutzeravatar
Zimma
Azubi
Azubi
Beiträge: 10
Registriert: Sa Jan 05, 2013 12:29

Re: Praktikum als Barkeeper in einer Cocktailbar

Beitragvon Zimma » Di Feb 12, 2013 16:53

Also solang das Alter mitspielt, darf man natürlich Praktikant sein und Alkohol ausschenken. Allerdings wäre es doch wirklich dreist, wenn in einer sowieso schon unterbezahlen Branche unter- bzw. schlecht bezahlte Arbeitsverhältnise wie Praktikas gefördert werden. Ich würde mich einfach bei einer Bar als Kellner bewerben und fragen, ob du mal die Bar machen darfst. Praktikas mögen bei BMW sinnvoll sein, aber bei einer Bar geht es ums Arbeiten.



  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „vor der Gastronomie-Ausbildung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste