Hauswirtschaftsschule und Fachabi

Bewerbung, Praktikum, Schulabschluss, ...

Moderatoren: Haze, Mone88, ShocK, Quin_Tulop

M Jay
Praktikant
Beiträge: 3
Registriert: Di Feb 21, 2006 19:53

Hauswirtschaftsschule und Fachabi

Beitragvon M Jay » Di Feb 21, 2006 20:16

Huhu Leute !!!
*Super Seite habt ihr hier* :D

Also zu meiner frage :

Ich verlasse dieses Jahr die Realschule mit nem Abschluss von 2,4-2,5
und gehe dann, da ich noch nich 18 bin, auf ne (gute) Hauswirtschaftsschule, wo ich alles lerne was für den Beruf wichtig ist und noch mehr .... also Hotelenglisch und so was ....
gehe allerdings erst ein Jahr da hin da ich dann Ausbildung machen will und danach ein Jahr Hauswirtschaftsschule ranhänge. Ich würde gerne die Ausbildung in einem sehr guten Hotel machen und momentan ist mein Favorit Radisson ...

Problem:
Habe gehört die nehmen nur mit Auslandserfahrung und ABI aber das höhste was ich aufweisen könnte wär mein Realschluabschluss meine leichten Französischkentnisse und meine Liebe zu Englisch, da ich ja erst nach der Ausbildung den Titel
"Staatl. geprüfte ländliche hauswirtschaftliche Betriebsleiterin" habe...

HABE ICH DA EINE CHANCE ??? :?:


Benutzeravatar
Kitsune
Demi-Chef de rang
Demi-Chef de rang
Beiträge: 119
Registriert: Fr Nov 12, 2004 12:40
Tätigkeit: Empfang/Reservierung/Verkauf
Wohnort: Düsseldorf
Alter: 40
Kontaktdaten:

Beitragvon Kitsune » Mi Feb 22, 2006 10:09

Als was genau bewirbst du dich denn? Hotelkauffrau?

Denn für Hotelfachmann braucht man normalerweise nur einen Realschulabschluss bzw. in manchen Hotels sogar einen Hauptschulabschluss... und Auslandserfahrung hatte ich auch nicht, als ich in die Hotellerie eingestiegen bin.

(Mein Realschulabschluss war auch mehr schlecht als recht, um ehrlich zu sein.)
Für ein schönes Leben braucht man eigentlich nur ein ganz besonderes Kirschblütenbäumchen *g*

Benutzeravatar
Darkwin
Chef de rang
Chef de rang
Beiträge: 175
Registriert: Sa Nov 12, 2005 19:27
Tätigkeit: angehender Betriebswirt für Hotellerie und Gastronomie
Wohnort: Göttingen
Alter: 40
Kontaktdaten:

Beitragvon Darkwin » Mi Feb 22, 2006 16:48

@ Kitsune
da hast du recht. Ich habe auch nur einen Realschulabschluss gehabt. Bis auf wenige Ausnahmen haben alle "nur" Realschulabschluss, die ich kennen gelernt habe.
Man braucht doch auch nichts anderes. Schön ist es, wenn man ABI hat, aber notwendig ist es nicht.

@M Jay
Dennoch ist der Hauswirtschaftsabschluss auch nicht schlecht. Zeigt ja auch, dass du was machen willst. Ich würde ihn machen und dann mit 18 Jahren anfangen. Dann bekommst du vielleicht schneller einen Ausbildungsplatz, da das Jugendschutzgesetz für dich nicht mehr gilt und die Betriebe dich auch länger einsetzen können. Darauf auchten einige Betriebe.
Aber erst mal schließe ich mich der Frage mal an. Als was will sich M Jay denn bewerben?
... und dann kommt meine Abreibung, und ich werde Anarchist,
der begreift, daß die Rechtschreibung die Wissenschaft der Esel ist.
Ein Freigeist, ein großer Denker, ein Erfinder, ein Poet,
ein zukünftiger Weltenlenker beugt sich nicht dem Alphabet ...

M Jay
Praktikant
Beiträge: 3
Registriert: Di Feb 21, 2006 19:53

Beitragvon M Jay » Mi Feb 22, 2006 18:43

:oops: Sry die wichtigsten sachen vergese ich natürlich

Also ich habe vor Hotelfachfrau zu werden ....
Habe auch schon ein Praktikum gemacht ....
Alles super jetzt muss ich es nur noch schaffen ins Radisson zu kommen ...In welchen Hotels seit ihr denn ?Eher in Großen oder .. ???
Gefällt euch der Beruf und eine ganz interessante Frage :
habe gehört man wird schlecht bezahlt ...
kommt ihr mit dem Geld aus ???

Mfg Jay


Benutzeravatar
Darkwin
Chef de rang
Chef de rang
Beiträge: 175
Registriert: Sa Nov 12, 2005 19:27
Tätigkeit: angehender Betriebswirt für Hotellerie und Gastronomie
Wohnort: Göttingen
Alter: 40
Kontaktdaten:

Beitragvon Darkwin » Mi Feb 22, 2006 21:37

Also mir gefällt der Beruf sehr. Mit dem Geld kann man leben. Zwar nicht im Luxus, aber es geht. Kommt auch immer drauf an, bei wem man angestellt ist. Ich mache zur Zeit eine Weiterbildung fürs Manangement. Betriebswirt halt.
Mein letzter Betrieb, wo ich gearbeitet habe, war zwar nur mittlerer Größe (242 Zimmer), hat aber nen heiden Spaß gemacht. Kannst ja mal auf die Seite schauen.
www.training.telekom.de
Da kannst du dir alle Häuser anschauen.
Übrings verdient man da überdurchschnittlich. :D
... und dann kommt meine Abreibung, und ich werde Anarchist,
der begreift, daß die Rechtschreibung die Wissenschaft der Esel ist.
Ein Freigeist, ein großer Denker, ein Erfinder, ein Poet,
ein zukünftiger Weltenlenker beugt sich nicht dem Alphabet ...

M Jay
Praktikant
Beiträge: 3
Registriert: Di Feb 21, 2006 19:53

Beitragvon M Jay » Mi Feb 22, 2006 22:12

Danke! :P



Zurück zu „vor der Gastronomie-Ausbildung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste