Arbeiten in Spanien

Karriere, Gehalt, Positionen - wie geht es weiter?

Moderatoren: Haze, Katzenoma, Buffy

Rosado
Azubi
Azubi
Beiträge: 20
Registriert: Do Okt 11, 2007 11:42
Tätigkeit: Azubi
Wohnort: Frankfurt
Alter: 38

Arbeiten in Spanien

Beitragvon Rosado » Do Okt 11, 2007 12:01

Hallo Leute!

Ich stehe kurz vor meiner Prüfung und werde in den nächsten 1-2 Jahren nach Spanien gehen (wegen Familie). Leider kenne ich niemanden dort mit Erfahrung in der Hotellerie.

Meine Frage: Wer hat Erfahrung mit der Arbeit in Spanien? :?:

Z.B.:
Wie ist das Arbeitsklima und die Arbeitsbedingungen? Kann man vom Gehalt leben? Wie sehen die Aufstiegschancen aus? Wie die Arbeitsmarktsituation?
Hat es euch gefallen dort zu arbeiten? Kann jemand Tipps geben?

Vor allem interessiert mich wie es auf dem Festland aussieht, also da wo sich nicht alles um deutsche Touristen dreht.

Viele Fragen... Ich freu mich auf Eure Antworten!!! :D :D :D


Benutzeravatar
tobli
Maitre
Maitre
Beiträge: 222
Registriert: So Jul 08, 2007 19:05
Tätigkeit: FO Supervisor
Wohnort: Bochum
Alter: 36

Beitragvon tobli » Fr Okt 12, 2007 4:11

Hallo Rosado,

bei hier schon mal den ersten Anreiz von hotelcareer. Über Details kann ich Dir leider auch keine Auskunft geben, da ich auch noch nicht in Spanien gearbeitet habe, aber die Links am Ende der Seite sehen doch schon mal ganz vielversprechend aus. ;-)

Vielleicht hat ja auch der ein oder andere User Lust seine Erfahrungen kund zu tun, nicht war Lothy :-)

Gruß Tobi
"Wenn man beginnt, seinem Paßfoto ähnlich zu sehen, sollte man in den Urlaub fahren."

~ Ephraim Kishon ~

Rosado
Azubi
Azubi
Beiträge: 20
Registriert: Do Okt 11, 2007 11:42
Tätigkeit: Azubi
Wohnort: Frankfurt
Alter: 38

Beitragvon Rosado » Fr Okt 12, 2007 11:09

Hallo Tobi,
danke erstmal für den tip!

Habe selbst auch schon eine ansehnliche linksammlung zusammengetragen zu dem Thema, auch Allgemeines übers auswandern, wie man auf spanisch eine Bewerbung schreibt , spanische Jobbörsen etc.

Also auch für andere Interessierte: Stelle natürlich alles gerne zur Verfügung, ist ziemlich viel, also sagt mir was ihr braucht.

Aber Erfahrungsberichte, sozusagen aus erster Hand, die kann ich nirgendwo finden... :cry:

Rosado
Azubi
Azubi
Beiträge: 20
Registriert: Do Okt 11, 2007 11:42
Tätigkeit: Azubi
Wohnort: Frankfurt
Alter: 38

Beitragvon Rosado » Fr Okt 12, 2007 11:54

PS.: Aber die Infoseite auf Hotelcareer kannte ich noch nicht :lol:
Danke Tobi


Benutzeravatar
tobli
Maitre
Maitre
Beiträge: 222
Registriert: So Jul 08, 2007 19:05
Tätigkeit: FO Supervisor
Wohnort: Bochum
Alter: 36

Beitragvon tobli » Sa Okt 13, 2007 5:42

Gerne ... :D

Wenn Du magst stell uns doch Deine Linksammlung hier im Forum im Bereich "Links" zur Verfügung. Kann bestimmt vielen anderen auch weiterhelfen ...

Gruß Tobi
"Wenn man beginnt, seinem Paßfoto ähnlich zu sehen, sollte man in den Urlaub fahren."

~ Ephraim Kishon ~

Benutzeravatar
Lothywien
Moderator
Moderator
Beiträge: 569
Registriert: Mo Apr 18, 2005 17:16
Tätigkeit: Koch/Restauranfachmann
Wohnort: Fuerteventura
Alter: 36
Kontaktdaten:

Beitragvon Lothywien » Sa Okt 13, 2007 20:05

Hola,...
der besoffen ist wieder da:-P

Ich kann gar nicht soooo viel sagen, da ich ja in einem Deutschen Club arbeite. dann auch noch auf Fordawendura..... also weit ab von Spanien. Hier ist alles steuerfrei, und irgendwie, nur auf Tourismus ausgelegt. Dann haben wir halt auch hier im Club viel Parties.... vor allem mit den Mitarbeitern.

Ich gehe einfach mal deine Fragen durch. Also Arbeitsbedingungen sind halt "angenehm". Ich habe eine 6 Tage Woche, was natürlich auch irgendwann anstrengend wird, aber dafür halt jeden tag Sonnenschein. Wobei es heute geregnet hat,.... 5 Minuten.... Sonst ist die arbeit wie in Deutschland, da wir Deutsch geführt werden.

Kann man vom Gehalt leben? Ich sage mal so. Früher habe ich mir ne Flasche Bacardi gekauft, wenn ich ne Partie geschmissen habe. Hier kaufe ich mir Havana Club (7Jahre) und nehm ne zweite Flasche als Reserve mit, dann noch den Kanarischen Rum Arehucas,.... natürlich 12 Jährig... :-P Soviel zum Rum,... :-P Es läßt sich gut leben....

Es heißt das nach einem Jahr die aufstiegschancen hier im Club sehr gut sind, da ich hier in einem der Extremsten Häuser bin (1100 Gäste).

Und ob es mir gefällt. Jaaaaa:-P Es istzwar ein ganzer lebenswandel für mich gewesen, aber es ist wirklich schön hier
Merkwürdige Feststellung: Als ich klein war, war 2000 noch Science-Fiction. Jetzt ist es letztes Jahr - ich muss erwachsen geworden sein.
(39,90 - Frederic Beigbeder)

mayflower
HF-Anwältin
HF-Anwältin
Beiträge: 783
Registriert: Sa Sep 23, 2006 11:29
Tätigkeit: Studentin
Wohnort: Heidelberg
Alter: 32

Beitragvon mayflower » Sa Okt 13, 2007 20:12

Na das ist doch super Lothy ;)

Benutzeravatar
BenTheMan
Ehren-Mod
Ehren-Mod
Beiträge: 1906
Registriert: Fr Nov 29, 2002 1:26
Tätigkeit: Night Manager/Night Concierge
Wohnort: Velden am Wörthersee
Alter: 38
Kontaktdaten:

Beitragvon BenTheMan » So Okt 14, 2007 5:44

In Spanien würde ich mich bei der Wahl eines Arbeitegebers zur Sicherheit eher für höherklassige Häuser (ab 4*) entscheiden, da der Standard im Vergleich zu uns ja eher niedriger ist und dir damit einigermaßen vernüftige Arbeitsbedingungen sicher sein sollten. Internationale Ketten sind sicherlich auch ein Garant für vernüftige Bedingungen und Aufstiegschancen.
Ein Hotel ohne Concierge ist wie eine Kirche ohne Pfarrer

"Die Goldenen Schlüssel" -- "Union Internationale des clefs d'or"

Meine Bilder auf flickr.com

Rosado
Azubi
Azubi
Beiträge: 20
Registriert: Do Okt 11, 2007 11:42
Tätigkeit: Azubi
Wohnort: Frankfurt
Alter: 38

Beitragvon Rosado » So Okt 14, 2007 12:53

Hallo Leute,

vielen Dank Lothy, freut mich dass es Dir so gut gefällt :lol:

Am liebsten wäre mir auch eine große Kette, da ich meine Ausbildung bei NH Hoteles mache hoffe ich natürlich dass da irgendwas geht, ist aber schwierig.

Meine Linksammlung gibts unter Links/Leben und Arbeiten in Spanien

Benutzeravatar
tobli
Maitre
Maitre
Beiträge: 222
Registriert: So Jul 08, 2007 19:05
Tätigkeit: FO Supervisor
Wohnort: Bochum
Alter: 36

Beitragvon tobli » So Okt 14, 2007 19:31

:super: Danke!!!
"Wenn man beginnt, seinem Paßfoto ähnlich zu sehen, sollte man in den Urlaub fahren."

~ Ephraim Kishon ~

Haze
Moderator
Moderator
Beiträge: 738
Registriert: Fr Okt 12, 2007 15:25
Tätigkeit: Schichtleiter FO
Wohnort: München
Alter: 32
Kontaktdaten:

Beitragvon Haze » So Okt 14, 2007 20:45

Am liebsten wäre mir auch eine große Kette, da ich meine Ausbildung bei NH Hoteles mache hoffe ich natürlich dass da irgendwas geht, ist aber schwierig.
Sehr praktisch, durch NH hast du den richtigen Arbeitgeber. Ich mach meien Ausbildung auch bei NH und da es eine der größten Hotelketten in Spanien ist, wäre das ein Zielland :)



  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „nach der Gastronomie-Ausbildung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste