Welche Möglichkeiten habe ich nach meiner Ausbildung?

Karriere, Gehalt, Positionen - wie geht es weiter?

Moderatoren: Haze, Katzenoma, Buffy

Benutzeravatar
Sweeteet
Chef de rang
Chef de rang
Beiträge: 147
Registriert: So Aug 30, 2009 19:15
Tätigkeit: Hotelfachfrau
Wohnort: Willingen (Upland)
Alter: 29

Re: Welche Möglichkeiten habe ich nach meiner Ausbildung?

Beitragvon Sweeteet » Di Mai 04, 2010 23:19

Aber man wird ja an alles mal rangelassen aber deine eigenen Meinungen kannst du während der ausbildung noch nicht einbringen! Und ich habe alle 2 wochen auch 2 tage schule! Plus 2 tage frei (wenn man die denn kriegt) arbeitet man je nachdem 3 oder 4 Tage in der Woche!!!
Lg
Je mehr Ecken und Kanten ein Diamant hat, um so mehr funkelt und strahlt der Stein; so sollten wir uns auch sehen...

Wir mögen Menschen wegen ihrer Qualitäten, doch lieben wir sie wegen ihrer Fehler...


Mone88
Moderator
Moderator
Beiträge: 551
Registriert: Fr Aug 10, 2007 16:43
Tätigkeit: Quality Assurance Consultant
Wohnort: MUC
Alter: 31

Re: Welche Möglichkeiten habe ich nach meiner Ausbildung?

Beitragvon Mone88 » Mi Mai 12, 2010 22:34

@Mosquito:
sry wenn ich das hier jetzt mal loswerden muss, aber es juckt mich schon die ganze Zeit:
Findest du nicht es ist sinnvoller sich jetzt ersteinmal auf die Ausbildung zu konzentrieren anstatt große Pläne zu schmieden??
Ganz ehrlich: Wie viel Erfahrung hast du denn bis jetzt???
Hier gibt es echt viele Leute wie zB Andy und Alex (stellvertretend für viele die mir aber namentlich jetzt nicht alle einfallen) die wirklich schon etwas erreicht und geleistet haben!!!
Aber liest du von denen dieses ständige "Ich werde der Beste sein, und den Restaurantmeister und den Barmeister (hab grad meine Zweifel ob's den überhaupt so gibt...)machen, mach meine Fachhochschulreife ach ja und Französisch knall ich mir in 3 Jahren auch noch fließend rein!" ?
Also ich würde sagen NEIN!
Vergiss nicht: Du ARBEITEST in diesen 3 Jahren auch noch!!
Natürlich, Ziele und Träume braucht jeder Mensch, aber du glaub ich gehörst dringend auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt!!
Du gibst im Forum komplett falsche Tipps zur Prüfung, schreibst Menü Korrekturen wo sogar mir hören und sehen vergeht und Menükunde ist nun auch nicht gerade meine Stärke usw.
Es ist auch logisch dass du da noch nicht fit bist, die fehlt einfach der theoretische Teil in der Berufsschule noch komplett.
Aber dann akzeptier das bitte und verunsichere nicht noch andere Leute!!
Seamos realistos y hagamos lo imposible. URUGUAY, EL PAIS DE MI CORAZON Y EL MEJOR LUGAR DEL MUNDO!

zimmerchen
Azubi
Azubi
Beiträge: 11
Registriert: Do Apr 22, 2010 22:29
Tätigkeit: Restaurant- und Hotelfachazubi
Alter: 31

Re: Welche Möglichkeiten habe ich nach meiner Ausbildung?

Beitragvon zimmerchen » Mi Mai 12, 2010 23:53

vielen dank @mone88
ES IST GESCHAFFT ...

Benutzeravatar
Andy
Moderator
Moderator
Beiträge: 1310
Registriert: Mo Jan 29, 2007 18:07
Tätigkeit: glücklich
Alter: 35

Re: Welche Möglichkeiten habe ich nach meiner Ausbildung?

Beitragvon Andy » Fr Mai 14, 2010 7:26

Im Grunde kann ich kritik zu fehlerhaften Menukorrekturen nachvollziehen. Ich denke Leute die dort nach Antworten suchen sollten nicht unbedingt noch mehr Fragen aufgeworfen bekommen. Allerdings darf man nicht ausser Acht lassen, dass selbst in Pruefungsausschuessen die Meinungen auseinander gehen, was man eindeutig an den Meinungsverschiedenheiten der erfahrenen Koeche und Ausschuss Mitgliedern hier im Forum sehen kann. Ich denke wichtig ist, dass man selbstsicher wirklich nur auftreten sollte, wenn man auf Grund von kuerzlicher Erfahrung wirklich sicher ist.

Zu dem Punkt grosse Ziele faellt mir grade ein Zitat ein von einem Buch was ich kuerzlich gelesen habe:

"Es ist nicht wichtig wer du bist aber wer du sein willst" Die Leute veraendern die Welt die wissen was sie wollen und grosse Ziele haben. Sicherlich wie man es nach Aussen traegt ist bei jedem anders und wiederum nimmt dieses jeder anders auf. Personen sind verschieden, jedoch sollte man immer die Ansichten anderer respektieren. Kritik ist natuerlich immer gerne gesehen.

Soviel habe ich in meinem Leben eigentlich noch nicht geleistet, allerdings an meiner Tuer haengt ein Schild:
Why? Because you are GM with 30.
Soll mich jeden Morgen daran erinnern warum ich zur Arbeit gehe. Grosse Ziele und eventuell fuer einige unrealistisch erscheinende hab ich also auch :D
God gave us two ears and one mouth, and most people haven't taken the hint.

Disclaimer: Alle meine Posts enthalten meine eigene Meinung.


Benutzeravatar
Sweeteet
Chef de rang
Chef de rang
Beiträge: 147
Registriert: So Aug 30, 2009 19:15
Tätigkeit: Hotelfachfrau
Wohnort: Willingen (Upland)
Alter: 29

Re: Welche Möglichkeiten habe ich nach meiner Ausbildung?

Beitragvon Sweeteet » So Mai 16, 2010 20:14

Mone88 hat das schon ganz wunderbar ausgedrückt ;-)
Weil wenn die Leute Fragen zu nem Menü haben wollen sie, dass ihnen geholfen wird und nicht dass sie hinterher irgendnen Scheiß da stehen haben! Klar, du kannst alles mögliche nachlesen, aber dadurch weißt du trotzdem nicht alles!!!
Ist ja auch nicht böse gemeint, aber wenn du in 3 Jahren mal so weit bist, willst du ja auch nicht von jemandem Hilfe, der ne Seite im Buch aufschlägt und sagt: Nur das ist richtig und nix anderes!!!!
Und die Diskussionen die wir alle mit unseren Lehrern und so hatten, das hattest du ja alles gar nicht!
Ist ja schön und gut, dass du immer interessiert bist und immer was schreibst aber manchmal muss man sich auch denken: wer zu allem seinen Senf gibt....

Und noch was: Es gibt bei uns auch so jemanden im Ort und zwar der Bruder von meinem Chef; weiß und kann natürlich auch immer alles, aber hat mit 43 noch nie sein Butterbrot selber geschmiert, wenn er dann mal wieder was erzählt, wie was geht, kommt von mindestens einem die Frage: Was ist der Unterschied zwischen xxx und dem lieben Gott?! Der liebe Gott weiß alles, aber xxx weiß alles besser ;-)
Und du, Mosquito, willst ja nicht auch mal einer von denen sein oder?!
Also dann, nur dazu was schreiben, wovon du auch Ahnung hast und nicht, wovon du denkst das könnte so sein, so wäre es logisch! Denn das stimmt nicht immer!
Lg, und schönen Abend noch!
Die Sweeteet
Je mehr Ecken und Kanten ein Diamant hat, um so mehr funkelt und strahlt der Stein; so sollten wir uns auch sehen...

Wir mögen Menschen wegen ihrer Qualitäten, doch lieben wir sie wegen ihrer Fehler...

Benutzeravatar
Andy
Moderator
Moderator
Beiträge: 1310
Registriert: Mo Jan 29, 2007 18:07
Tätigkeit: glücklich
Alter: 35

Re: Welche Möglichkeiten habe ich nach meiner Ausbildung?

Beitragvon Andy » Mo Mai 17, 2010 2:28

Ich denke die Nachricht ist nun angekommen...
God gave us two ears and one mouth, and most people haven't taken the hint.

Disclaimer: Alle meine Posts enthalten meine eigene Meinung.

LittleDevil
Azubi
Azubi
Beiträge: 24
Registriert: Mo Nov 30, 2009 22:59
Tätigkeit: Hofa Abzubi ab 01.02.10
Alter: 30

Re: Welche Möglichkeiten habe ich nach meiner Ausbildung?

Beitragvon LittleDevil » Mi Mai 26, 2010 22:53

Aber liest du von denen dieses ständige "Ich werde der Beste sein, und den Restaurantmeister und den Barmeister (hab grad meine Zweifel ob's den überhaupt so gibt...)machen, mach meine Fachhochschulreife ach ja und Französisch knall ich mir in 3 Jahren auch noch fließend rein!" ?
Also ich würde sagen NEIN!
Vergiss nicht: Du ARBEITEST in diesen 3 Jahren auch noch!!
Natürlich, Ziele und Träume braucht jeder Mensch, aber du glaub ich gehörst dringend auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt!!
Der Boden der Tatsachen = Nur an heute denken? Ich glaube kaum, dass jemand auf diese Weise GM (oder ähnliches außerhalb unserer Branche) geworden wäre.
Die Leute die heutzutage wirklich was geleistet haben und jetzt ganz oben stehen waren Visionäre, vielleicht verrückte Träumer dazu mit einer großen Portion Ehrgeiz etwas zu erreichen.
Vor der Umsetzung einer Tat steht zuerst der Gedanke. Danach kommt der Wille. Ohne diese beiden Dinge geht es einfach nicht! Ob man im Endeffekt zu Französisch dann doch 5 Jahre braucht ist doch egal? Man fängt aber an und setzt sich diese hohen Ziele und arbeitet dann auch hart dafür. Was soll daran falsch sein? Umso mehr stolz kann er dann sein wenn er es wirklich in 3 Jahren schafft!
Für mein Abi habe ich auch gelernt mit dem Motto "Die Beste sein". Ja nenn es überheblich... aber mir hat es was gebracht! Es hat mich jeden einzelnen Tag zu weiteren Leistungen getrieben.

Und was das Arbeiten nebenbei an geht: Ich behaupte mal alle Leute die es zu etwas gebracht haben, haben auch gearbeitet und hatten wohl kaum Dauerurlaub...

Mone88
Moderator
Moderator
Beiträge: 551
Registriert: Fr Aug 10, 2007 16:43
Tätigkeit: Quality Assurance Consultant
Wohnort: MUC
Alter: 31

Re: Welche Möglichkeiten habe ich nach meiner Ausbildung?

Beitragvon Mone88 » Do Mai 27, 2010 0:19

@Little Devil:
Bitte betrachtet doch dieses Thema als abgehakt.
Ich denke mein Post ist einfach ein bisschen falsch rübergekommen. JEDER Mensch hat und braucht doch Träume und Wünsche, ganz einfach, denn sonst hätte doch prinzipiell das Leben doch gar keinen Sinn. (also ist jetzt zwar ein bisschen weit hergeholt hoffe du verstehst was ich meine)
Auch ich habe diese ;-)
Mir ging es hauptsächlich um diese extremste Selbstsicherheit, die teilweise doch sehr unbegründet war. (Prüfungsthread usw.)
So, jetzt noch ein kleines Sprichwort zum Schluss:
En boca cerrada no entran moscas - bedeutet so viel wie:
In einen geschlossenen Mund verirren sich keine Fliegen

IN diesem Sinne: Back to topic
Seamos realistos y hagamos lo imposible. URUGUAY, EL PAIS DE MI CORAZON Y EL MEJOR LUGAR DEL MUNDO!

Adrian3591
Chef de rang
Chef de rang
Beiträge: 175
Registriert: Mi Mai 26, 2010 9:03
Tätigkeit: Hotelfachmann Azubi
Wohnort: Berlin
Alter: 28

Re: Welche Möglichkeiten habe ich nach meiner Ausbildung?

Beitragvon Adrian3591 » So Mai 30, 2010 15:58

locker ist die gastronomie nie :) merk dir eins ;)
spätestens im Service wirst du merken, was hart arbeiten ist ^^ das habe ich schon während 2 Tage Probearbeitebn gemerkt.
morgens um 7 Uhr antanzen, bis 12 uhr ohne Pause durchackern, dann haben wir ne halbe stunde pause gemacht und die Sachen gegessen, die vom Frühstück übrigblieben und geplauscht. anschließend wurde das restaurant auf vordermann gebracht ;) damit waren wir erst so gegen 15:30 fertig xD
das Schicksal setzt den Hobel an und hobelt alles gleich

zimmerchen
Azubi
Azubi
Beiträge: 11
Registriert: Do Apr 22, 2010 22:29
Tätigkeit: Restaurant- und Hotelfachazubi
Alter: 31

Re: Welche Möglichkeiten habe ich nach meiner Ausbildung?

Beitragvon zimmerchen » So Mai 30, 2010 21:37

also so arbeitszeiten hätte ich gern von 7-15.30 und dann auch noch ne halbe std pause...
ein traum
*gg*
ES IST GESCHAFFT ...

Reni
Demi-Chef de rang
Demi-Chef de rang
Beiträge: 95
Registriert: Fr Feb 13, 2009 18:57
Tätigkeit: Hofa
Wohnort: NRW

Re: Welche Möglichkeiten habe ich nach meiner Ausbildung?

Beitragvon Reni » So Mai 30, 2010 22:54

@Mosquito: Wie sind denn deine Arbeitszeiten jetzt während des Praktikums?

Adrian3591
Chef de rang
Chef de rang
Beiträge: 175
Registriert: Mi Mai 26, 2010 9:03
Tätigkeit: Hotelfachmann Azubi
Wohnort: Berlin
Alter: 28

Re: Welche Möglichkeiten habe ich nach meiner Ausbildung?

Beitragvon Adrian3591 » Mo Mai 31, 2010 8:45

das mit den von 7-15:30 war auch nur die 2 tage probearbeiten so ;) wo ich im service war.
Normalerweise tanzen die im Service schon um 5:30 an :)
das Schicksal setzt den Hobel an und hobelt alles gleich

Adrian3591
Chef de rang
Chef de rang
Beiträge: 175
Registriert: Mi Mai 26, 2010 9:03
Tätigkeit: Hotelfachmann Azubi
Wohnort: Berlin
Alter: 28

Re: Welche Möglichkeiten habe ich nach meiner Ausbildung?

Beitragvon Adrian3591 » Mo Mai 31, 2010 11:14

dann weißt du ja wenigstens schon was so 100% auf dich zu kommt während deiner HoFa ausbildung :)
ich muss mal gucken wie das bei mir ablaufen wird :)
das Schicksal setzt den Hobel an und hobelt alles gleich

Adrian3591
Chef de rang
Chef de rang
Beiträge: 175
Registriert: Mi Mai 26, 2010 9:03
Tätigkeit: Hotelfachmann Azubi
Wohnort: Berlin
Alter: 28

Re: Welche Möglichkeiten habe ich nach meiner Ausbildung?

Beitragvon Adrian3591 » Mo Mai 31, 2010 12:20

was das thema abhärtung angeht...
ich bin seit 4 jahren auf nem internat mit angrenzendem Privatgymnasium und weiß was abhärtung ist :)
also psychische :) von daher muss ich immer etwas schmunzeln wenn hier einige anfangen zu erzählen wie sehr manche mitarbeiter doch kritik ausüben.
das leben ist kein zuckerschlecken, je besser man abgehärtet ist, desto schwerer können andere dich fertig machen :)
dies ist auch ein grund warum ich diese ausbildung unbedingt will. ich weiß das sie sehr viel von einem abverlangt, aber wenn du sie durchstehst, dann hast du viel geleistet, mehr als manch anderer deiner freunde jemals in seinem leben arbeiten wird. von daher kann man jedem, der sich weiterentwickeln, abhärten will nur raten diese ausbildung zu machen.
Ich denke es nicht so wie wenn du in der schule sitzt und i.ein dummen schulstoff lernst, wo du 100% weißt, das brauch ich eh nie wieder (beispiel biologie) xD
hier lernt man wirklich was fürs leben, was man in jeder alltagslage einsetzen kann :)
das Schicksal setzt den Hobel an und hobelt alles gleich

Adrian3591
Chef de rang
Chef de rang
Beiträge: 175
Registriert: Mi Mai 26, 2010 9:03
Tätigkeit: Hotelfachmann Azubi
Wohnort: Berlin
Alter: 28

Re: Welche Möglichkeiten habe ich nach meiner Ausbildung?

Beitragvon Adrian3591 » Mo Mai 31, 2010 16:28

jaja :D
ey zu geil hab heute n anruf bekommen von nem 5 sterne hotel anna ostsee ^^ und wurde dort auch zum vorstellungsgespräch eingeladen :D 2 vorstellungsgespräche also nächste woche :D
wird top :D
das Schicksal setzt den Hobel an und hobelt alles gleich



  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „nach der Gastronomie-Ausbildung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 14 Gäste