Attest für Nachtdienst

Alles für, über und von Mitarbeitern des Nachtdienstes (an der Rezeption)

Moderator: ShocK

alexa86
Praktikant
Beiträge: 5
Registriert: Do Feb 13, 2014 21:45
Tätigkeit: Empfangsmitarbeiterin
Wohnort: Mannheim
Alter: 33

Attest für Nachtdienst

Beitragvon alexa86 » Do Feb 13, 2014 21:55

Hallo zusammen,
folgendes Problem: ich arbeite seit Januar in einem 4 Sterne Hotel. (Probezeit noch bis ende Februar) so seit ich dort arbeite habe ich bis jetzt nur Spätschicht (14:30 - 22:45) gehabt, das macht mir auch nichts aus, vorallem merke ich, das es meinem Körper gut tut, das ich in dem Sinne geregelte Arbeitszeiten habe. So jetzt soll ich Nachtdienst mitmachen.
Hier sind die Arbeitszeiten zwischen 20 bis 7:00 Uhr morgens. Ich hatte am Montag das erste Mal Nachtdienst (20 - 4) gehabt. Als ich wieder zuhause war, konnte ich nicht schlafen und habe wieder Magenschmerzen bekommen (muss wegen meinem Magen auch Tabletten nehmen) so
Am Dienstag sollte ich dann um 22:45 Uhr anfangen. Ich merkte schon die ganze Zeit das es mir nicht gut geht. Im Endeffekt hat mich dann mein Night Manager gegen 2 Uhr morgens nach Hause geschickt, weil es mir nicht gut ging. Ich hatte Kreislaufprobleme, mir wurde wieder schlecht usw. Bin dann am Mittwoch zum Arzt gegangen und er hat mich für Mittwoch und Donnerstag krank geschrieben.
Ich hatte wirklich das Gefühl das mein Körper sich gegen den Nachtdienst wert, ist bisschen blöd zu erklären, villt weiss ja jemand was ich meine.
Ich habe dann mit meinem Arbeitgeber gesprochen, das ich vom Arzt ein Attest benötige damit ich kein Nachtdienst mehr machen kann. Solange ich kein Attest habe, muss ich weiterhin Nachtdienst machen.

Was soll ich jetzt machen? Habe morgen nochmal einen Arzttermin. Ich habe halt Angst, das der Betrieb mich trotz Attest dann kündigt. Ich finde es halt auch unfair eine andere Kollegin muss auch kein Nachtdienst machen weil sie nachts nicht alleine arbeiten will und die andere Kollegin hat Angst nachts zu arbeiten.
Vielen Dank für eure Hilfe.



danko03
Demi-Chef de rang
Demi-Chef de rang
Beiträge: 69
Registriert: Di Feb 11, 2014 11:16
Tätigkeit: Serviceleiter
Alter: 43

Re: Attest für Nachtdienst

Beitragvon danko03 » Di Apr 01, 2014 17:44

Tja, geregelte Dienste in der Gastro gibts selten. Nachtdienst ist schon was heftiges, was nicht jedem Biorhytmus passt. fakt ist nur, das man im Nachtdienst keine Überstunden machen darf. Da sollen nicht mehr als 8 Stunden gearbeitet werden.
Ob sich ein Attest erstellen lässt, zum Ausschluss von Nachtdienst, ist eher fraglich. ;)

Till
Maitre
Maitre
Beiträge: 441
Registriert: Mi Feb 08, 2006 13:47
Tätigkeit: Mädchen für alles
Wohnort: Ba Wü
Alter: 38
Kontaktdaten:

Re: Attest für Nachtdienst

Beitragvon Till » Di Apr 01, 2014 19:29

Hmmm WENN der Mitarbeiter gut ist und ich ihn halten will würde ich ihn bitten das Attest nicht einzureichen und ich ihn im Gegenzug nur dann einteilen wenn "die Hütte brennt und kein Wasser in Sicht ist..."

Wenn er extrem gut ist bzw der Vorschlag von Ihm kommt und ich meine das er mich wenn es hart auf hart kommt nicht im Regen stehen lässt und nicht auf sein Attest pocht dann würde ich Ihn trotz Attest über Probezeit halten.

Wenn ich noch andere Bewerbungen in der Schublade habe oder ich nicht zu 200% begeistert von dem MA bin - würde ich mich zum Ende der Probezeit von ihm trennen.

Sorry für das klare Wort, ich weiß auch das nicht jeder für ND gemacht ist (ich hatte schon gestandene Rezeptionisten die nach 3 Monaten mit Tränen in den Augen vor mir standen....)
Hier könnte Ihre Werbung stehen!

alexa86
Praktikant
Beiträge: 5
Registriert: Do Feb 13, 2014 21:45
Tätigkeit: Empfangsmitarbeiterin
Wohnort: Mannheim
Alter: 33

Re: Attest für Nachtdienst

Beitragvon alexa86 » Mi Apr 02, 2014 7:48

Hallo,

danke für eure Kommentare, also es hat sich jetzt folgendes ergeben:

Ich habe ein Attest vom Arzt bekommen. Dies wurde auch von meiner Empfangschefin und Direktor akzeptiert. Allerdings kann meine Empfangschefin es nicht verstehen, das es Menschen gibt, die kein Nachtdienst machen können, da Sie ja immer gerne Nachtdienst gemacht hat.

Das wichtigste für mich aber ist, das ich meine Probezeit überstanden habe und weiterhin in dem Betrieb beschäftigt bin.

LG



Zurück zu „Nighty-Forum“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste