PSD2 - Kreditkarten dürfen nicht mehr ohne 2-Factor-Authentifikation belastet werden

Neues und Aktuelles der Branche und von hotelfach.de

Moderatoren: Andy, HF-News

HotelfachRoman
Praktikant
Beiträge: 2
Registriert: So Sep 08, 2019 10:20

PSD2 - Kreditkarten dürfen nicht mehr ohne 2-Factor-Authentifikation belastet werden

Beitragvon HotelfachRoman » So Sep 08, 2019 11:17

Hey Ho,

In weniger als einer Woche (am 14.09.2019) tritt die PSD2 EU-Richtlinie in Kraft.

Diese besagt sinngemäß, dass eine Zahlung über Kreditkarten nur noch über 2-Faktor-Authentifizierung getätigt werden kann/ darf.
Somit können wir als Hotels ab dann keine Kreditkarte mehr vor Ort belasten, wenn der Gast nicht vor Ort ist.
Man bräuchte entweder als 2. Faktor etwas aus dem Besitz (bsp. Smartphone/ physische Karte/...) oder die Identität (Fingerabdruck o.ä.),
was wir in der Regel nicht haben, wenn der Gast nicht zur Zahlung vor Ort ist ;-)

Jetzt stellt sich mir die Frage: Wie wirkt sich das auf die Hotellerie aus?
Wir nehmen die Kreditkartendaten des Gastes als "Garantie" auf, das heißt wenn der Gast abreisen sollte ohne zu bezahlen,
können wir nachträglich die CC belasten.
Oder bei Vorrauszahlung über Booking, HRS und Co. "2 Tage vor Anreise" o.ä. belasten wir an dem entsprechenden Tag die Kreditkarte.

Das alles ist dann ab nächster so nicht mehr möglich.

Von unserer Chefetage habe ich noch keine Informationen zur Umstellung (Anfrage per Email hatte ich gestern verschickt),
auch von den Portalen haben ich bisher keine Infos gesehen.


Benutzeravatar
Alex
Moderator
Moderator
Beiträge: 3503
Registriert: Do Aug 30, 2001 20:55
Tätigkeit: Hotelbetriebswirt
Wohnort: Heidelberg
Alter: 41
Kontaktdaten:

Re: PSD2 - Kreditkarten dürfen nicht mehr ohne 2-Factor-Authentifikation belastet werden

Beitragvon Alex » So Sep 08, 2019 17:02

Zumindest bei den Portalen findet die Authentifizierung meines Wissens bei denen statt. Der Gast bucht, zahlt und verifiziert sich auf dem Portal.
Das nachträgliche Belasten der Kreditkarte, wenn der Gast nicht mehr da ist, war schon vorher zweifelhaft.
Wenn ein Gast abreist, ohne zu zahlen, ist er ein Verbrecher und dann soll ihn der Blitz treffen ;)
Kennt man den Gast nicht, nimmt man eben Vorkasse. Leistung gegen Geld - dieses allgemeine Prinzip muss auch in der Hotellerie ankommen. Und das hat überhaupt nichts mit fehlendem Servicedenken o.ä. zu tun.
"Watch, learn and don't eat my cookie!"
Phoebe in Friends S05E14

"Aus Respekt vor dem Arbeitgeber erscheint man eine halbe Stunde vor Arbeitsbeginn, verbeugt sich vor dem Chef und nach Dienstschluss entschuldigt man sich, dass man nun gehen wird, und bedankt sich gleichzeitig, dass man heute arbeiten durfte ..."
Martin Schulz im Rolling Pin 07/2010 - (über das Arbeiten in Japan ...)

hotelfach.de - Gastro-Community und -Fachwissen


  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Neuigkeiten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste