Rebsorte auf Etiketten in Frankreich

Fachfragen und Fachwissen zu Getränken

Moderatoren: Rieussec, ShocK

ulla
Praktikant
Beiträge: 1
Registriert: Mo Mai 23, 2011 14:58

Rebsorte auf Etiketten in Frankreich

Beitragvon ulla » Mo Mai 23, 2011 15:06

Hallo wer kann mir helfen??

Warum steht auf dem Etikett bei französischen Weinen keine Rebsorte

Danke für Eure Hilfe



Cappu
Demi-Chef de rang
Demi-Chef de rang
Beiträge: 71
Registriert: Di Mär 22, 2011 19:14
Tätigkeit: Fachkraft im Gastgewerbe
Wohnort: Koblenz
Alter: 33

Re: Rebsorte auf Etiketten in Frankreich

Beitragvon Cappu » Mo Mai 23, 2011 16:17

AOC - Appellation d’origine contrôlée
AOC-Weine entsprechen der höchsten französischen Weinqualität. Das für die Vergabe der AOC zuständige nationale Institut für Herkunftsbezeichnungen (INAO) überwacht die Produktionsbestimmungen und deren Einhaltung. Bei AOC-Weinen sind die geographische Lage, der Alkoholgehalt und die Rebsorte sowie der Höchstertrag pro Hektar und die Weinbereitungsmethoden genau festgelegt. Für AOC-Weine dürfen nur ein oder zwei Rebsorten aus dem AOC-Katalog verwendet werden, die jedoch nicht auf dem Etikett erscheinen dürfen. Einzige Ausnahme bildet das Elsaß, das die Rebsorten auf dem Weinetikett benennen darf.
Warum das so ist weiß ich jedoch nicht. Ist auch nur bei AOC weinen so.

SirJackRyan
Praktikant
Beiträge: 3
Registriert: Mi Jun 29, 2011 1:51

Re: Rebsorte auf Etiketten in Frankreich

Beitragvon SirJackRyan » Mi Jun 29, 2011 2:52

einfache erklärung das man net merkt was die franzosen in die plörre reinkippen ;)

nein die franzosen sind stur es gilt einfach nur der name des weinguts und nicht der wein

Azubiene83
Azubi
Azubi
Beiträge: 10
Registriert: Fr Jan 07, 2011 13:53

Re: Rebsorte auf Etiketten in Frankreich

Beitragvon Azubiene83 » Mi Jun 29, 2011 13:21

einfache erklärung das man net merkt was die franzosen in die plörre reinkippen ;)

nein die franzosen sind stur es gilt einfach nur der name des
weinguts und nicht der wein
Wie ist das denn? Steht das auch nicht auf Flaschen, die nach Deutschland verkauft werden? Hier ist es doch gesetzlich vorgeschrieben die Rebsorte anzugeben, oder? Wenn ich beispielsweise einen Spätburgunder kaufen will, soll dass doch auch auf dem Etikett erkennlich sein, oder?!

LG!


SirJackRyan
Praktikant
Beiträge: 3
Registriert: Mi Jun 29, 2011 1:51

Re: Rebsorte auf Etiketten in Frankreich

Beitragvon SirJackRyan » Mi Jun 29, 2011 13:55

Das gilt nur fuer die in deutschland produzierten weine.

Azubiene83
Azubi
Azubi
Beiträge: 10
Registriert: Fr Jan 07, 2011 13:53

Re: Rebsorte auf Etiketten in Frankreich

Beitragvon Azubiene83 » Mi Jul 20, 2011 12:13

[quote="SirJackRyan"]Das gilt nur fuer die in deutschland produzierten weine.
Typisch Deutschland! ;-) Da muss ich gleich an das Reinheitsgebot oder an die Sektsteuer denken!



Zurück zu „Getränkekunde“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 2 Gäste