Dorint 4 Sterne oder Privathotel 5 Sterne

Bewerbung, Praktikum, Schulabschluss, ...

Moderatoren: Mone88, Haze, ShocK, Quin_Tulop

PrinZz
Praktikant
Beiträge: 2
Registriert: Fr Nov 28, 2008 14:39

Dorint 4 Sterne oder Privathotel 5 Sterne

Beitragvon PrinZz » Fr Nov 28, 2008 14:53

Hi
Ich hab die Zusage von 2 Hotels zur Ausbuildung als Hotelfachmann.

Dorint 4 Sterne (Kette)
Kleidung wird gestellt und gereinigt
Überstunden werden nicht vergütet
Arbeitszeit bis zu 44h die Woche Stunden die Woche. (Inklusive Überstunden)

Privathotel 5 Sterne (erstes Haus am PLatz, keine Kette)
Kleidung muss ich selbst kaufen und reinigen.
Arbeitszeit 39 Stunden die Woche
Überstunden werden durch Geld/ Freizeit vergütet

Würde mich freuen wenn ich ein paar Meinungen dazu hören könnte.


//modedit Topic ShocK



NoName*w*
Maitre
Maitre
Beiträge: 827
Registriert: So Dez 11, 2005 22:42
Alter: 30

Beitragvon NoName*w* » Fr Nov 28, 2008 16:32

vielleicht bekommst du konkretere meinungen, wenn du verrätst, um welche häuser es sich genau handelt.

ansonsten das übliche blabla heute von mir: geh dahin, wofür dein herzchen schlägt (wo's dir besser gefallen hat usw). wir können dir tips geben, aber entscheiden musst du.

mayflower
HF-Anwältin
HF-Anwältin
Beiträge: 783
Registriert: Sa Sep 23, 2006 11:29
Tätigkeit: Studentin
Wohnort: Heidelberg
Alter: 32

Beitragvon mayflower » Fr Nov 28, 2008 21:00

Seit wann gehört Dorint zur Maritimkette oder umgekehrt?!
Angehende Staranwältin, die kurzzeitig der Gastronomie verfallen, aber inzwischen wieder geheilt ist...

Micky
Commis de rang
Commis de rang
Beiträge: 31
Registriert: Sa Okt 11, 2008 13:42
Tätigkeit: Hotelfachfrau
Alter: 31

Beitragvon Micky » Sa Nov 29, 2008 1:39

Schon Probegearbeitet? Normalerweise würd ich sagen 5 Sterne.. aber durch ein Probearbeiten kannst du ein besseres gefühl für entwickeln wo du dich vielleicht eher einleben kannst oder auch wie das Kollegium scheint?


Haze
Moderator
Moderator
Beiträge: 738
Registriert: Fr Okt 12, 2007 15:25
Tätigkeit: Schichtleiter FO
Wohnort: München
Alter: 32
Kontaktdaten:

Beitragvon Haze » Sa Nov 29, 2008 1:58

Ich persönliche würde immer zur Kette tendieren, aber egal ob 4* oder 5* nach der Ausbildung kommst mit nem guten Ergebnis überall hin :)

Wo fühlst du dich wohl? Wo hast du ein besseres Team? Denn das ist das, was wirklich zählt!!

PrinZz
Praktikant
Beiträge: 2
Registriert: Fr Nov 28, 2008 14:39

Beitragvon PrinZz » Do Dez 04, 2008 15:08

Also Europäischer Hof in HEidelberg und Dorint in Mannheim.
Und DOrint gehört natürlich nicht zur MAritim Kette.

mayflower
HF-Anwältin
HF-Anwältin
Beiträge: 783
Registriert: Sa Sep 23, 2006 11:29
Tätigkeit: Studentin
Wohnort: Heidelberg
Alter: 32

Beitragvon mayflower » Do Dez 04, 2008 19:58

:D @ Prinzz: Is ja krass. Ich war in beiden Hotels und würde dir eher zum Dorint in Mannheim raten. Nähere Infos gerne per PN.
Angehende Staranwältin, die kurzzeitig der Gastronomie verfallen, aber inzwischen wieder geheilt ist...

Brina
Azubi
Azubi
Beiträge: 18
Registriert: So Nov 09, 2008 23:41
Tätigkeit: HOFA
Wohnort: Wolfsburg
Alter: 31

Beitragvon Brina » Fr Dez 12, 2008 0:15

Kette ist immer besser, da man so mehr Chancen hat später. Wichtig ist das du dich wohl fühlst und ein cooles Team da ist. Sterne hin oder her, Kette hat meistens viele Vorteile. Z.b Transfers innerhalb der Kette, ist bei uns auch möglich. So kommst du einfacher und schneller ins Ausland. Lerne selber auch bei einer Kette, gehe nach meiner Ausbildung wieder zu einer anderen Kette. Hatte Angebot von Kette 4 Sterne plus und 5 Sterne privat. Habe mich für 4 Sterne plus entschieden. Spekuliere natürlich innerhalb der nächsten 2Jahre auf einen Transfer ins Ausland :-)
Du wirst bestimmt die richtige Entscheidung treffen. Viel Erfolg!

Benutzeravatar
Katzenoma
Moderator
Moderator
Beiträge: 604
Registriert: So Mai 18, 2008 19:47
Tätigkeit: Reservierungleiterin, Schulungsreferentin
Wohnort: bei de Riedochse
Alter: 37

Beitragvon Katzenoma » Mi Dez 17, 2008 13:55

Hatte jemanden ausm Europ. Hof in der Berufsschulklasse. Anscheinend lassen die die Azubis dort überhaupt nix machen. Du kommst net ins Gourmet-Restaurant, du kommst net an die Bar... Im Grunde besteht der Service nur aus Frühstücksdienst und Tagungsräume richten. Man will wohl keine Azubis auf das gut betuchte Klientel loslassen. Was man dann dort lernen soll, ist dann natürlich die Frage.

Nach der Ausbildung hatte ich dort ein Vorstellungsgespräch beim F&B-Manager. So was versnobtes wie den hab ich selten kennen gelernt. Hab direkt am nächsten Tag abgelehnt. Ist natürlich immer alles Ansichtssache, aber in so einem arroganten Laden wär ich net glücklich geworden!
Wer Schmetterlinge lachen hört, der weiß, wie Wolken schmecken. (Novalis)

mayflower
HF-Anwältin
HF-Anwältin
Beiträge: 783
Registriert: Sa Sep 23, 2006 11:29
Tätigkeit: Studentin
Wohnort: Heidelberg
Alter: 32

Beitragvon mayflower » Fr Dez 19, 2008 13:04

@ Katzenoma: So einen Eindruck hatte ich in etwa dort auch.
Angehende Staranwältin, die kurzzeitig der Gastronomie verfallen, aber inzwischen wieder geheilt ist...

Steve87
Praktikant
Beiträge: 6
Registriert: Do Jan 22, 2009 11:03

Beitragvon Steve87 » Do Jan 22, 2009 11:19

Hallo erstmal, bin neu hier und habe ein ähnliches Problem - wollte aber kein extra Thema aufmachen...

Ich habe Zusagen von 2 privaten Hotels, eines hat 5 Sterne und das andere 4.

Ich weis, dass ihr schwer für mich entscheidend könnt aber ich hoffe ihr könnt mir bei der Entscheidung behilflich sein

Das 5 Sterne Hotel ist eher rustikal und vieles darin ist sehr alt. Bei meinem Probearbeiten dort hat sich bis auf ein Azubi aus dem dritten Jahr keiner um mich gekümmert, mir wurde das Haus nicht gezeigt und ich war die ganze Zeit eigentlich nur mit Tische eindecken beschäftigt. Am Ende wurde meine Leistung dann ausgewertet?! und mir die Zusage gegeben... Ich wäre dort der einzige neue Azubi.

Das 4 Sterne Haus gibt es erst seit 3 Jahren, dort wurden uns alle Ausbilder vorgestellt, das Haus gezeigt, alles ist sehr modern. Dort würden neben mir noch 4 andere Azubis anfangen.

Ich tendiere eigentlich zu dem 4 Sterne Hotel auch wenn ich dort weniger verdiene... Kann es ein Nachteil sein, dass dort mehrere Leute anfangen?

Auch wenn ich weis, dass ich es muss komme ich mir irgendwie komisch vor einen von beiden abzusagen weil ich die Leute ja nicht enttäuschen möchte...

Benutzeravatar
Katzenoma
Moderator
Moderator
Beiträge: 604
Registriert: So Mai 18, 2008 19:47
Tätigkeit: Reservierungleiterin, Schulungsreferentin
Wohnort: bei de Riedochse
Alter: 37

Beitragvon Katzenoma » Do Jan 22, 2009 17:44

Warum sollte es ein Nachteil sein, wenn außer dir noch andere anfangen? Ich finde das sehr positiv. Man kann sich gegenseitig austauschen, helfen, und Konkurrenz belebt ja bekanntlich das Geschäft (gerade was z.B. die Noten angeht kann es ein Anspron sein, wenn vielleicht ein anderer Azubi etwas besser ist und man gern "aufholen" möchte).

Außerdem ist man gemeinsam eher stark bei Problemen als alleine.

Rein von deinen Erzählungen her klingt das 5-Sterne-Haus nicht gerade sympathisch.

Verlass dich ruhig auf dein Bauchgefühl. Du musst dich dort schließlich ne längere Zeit über wohl fühlen. Und beim Azubi-Gehalt in der Gastronomie machen die paar Euro mehr oder weniger den Kohl bestimmt auch net fett!
Wer Schmetterlinge lachen hört, der weiß, wie Wolken schmecken. (Novalis)



  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „vor der Gastronomie-Ausbildung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste