Rezeption

Bewerbung, Praktikum, Schulabschluss, ...

Moderatoren: Mone88, Haze, ShocK, Quin_Tulop

kbresche
Praktikant
Beiträge: 1
Registriert: Sa Sep 10, 2011 13:36

Rezeption

Beitragvon kbresche » Sa Sep 10, 2011 13:40

Hallo an alle,

ich hab mal eine grundsätzliche Frage: ist es eigentlich üblich, dass der Mensch, der an der Rezeption arbeitet, sitzt oder steht? In der gehobenen Hotellerie ist sicher stehen das übliche, oder? Ich frage, weil ich kein Problem damit habe, 10 Stunden am Stück durch die Gegend zu rennen, aber ebenso lange stehen macht sich bei mir im Knie bemerkbar...

vielen dank für eure antworten!



NoName*w*
Maitre
Maitre
Beiträge: 827
Registriert: So Dez 11, 2005 22:42
Alter: 30

Re: Rezeption

Beitragvon NoName*w* » Sa Sep 10, 2011 15:09

Das ist in jedem Hotel unterschiedlich..

Es gibt viele Hotels, die hinter der Rezi eine Art Barhocker stehen haben. Bequem sitzt man darauf auf Dauer auch nicht, aber man kann sich mal eben geschmeidig anlehnen, sofern keiner guggt ;)

Sollte es so etwas oder einen Stuhl an der Rezi geben, ist es aber von Höflichkeit, aufzustehen, sobald ein Gast kommt. ;)

In meinem derzeitigen Hotel gibt es leider keinen Hocker an der Rezi.. Wir stehen wirklich 9 Stunden an der gleichen Stelle, ich finde es furchtbar...

Doc_Debil
Demi-Chef de rang
Demi-Chef de rang
Beiträge: 108
Registriert: Mi Nov 03, 2010 21:39
Tätigkeit: Front Office clerk
Wohnort: Berlin

Re: Rezeption

Beitragvon Doc_Debil » So Sep 18, 2011 21:32

Also ich hab im Leben noch keine 9h am Stück auf einer Stelle gestanden! Zudem ist die Tätigkeit an der Rezeption sooooooooo abwechslungsreich, dass man gar nicht dazu kommt auch nur annähernd stundenlang auf einer Stelle zu stehen. Zumal sich auch immer irgendwie, zumindest bei mir bisher, die Möglichkeit bietet sich mal zu setzen, etwas trinken zu gehen und und und.

NoName*w*
Maitre
Maitre
Beiträge: 827
Registriert: So Dez 11, 2005 22:42
Alter: 30

Re: Rezeption

Beitragvon NoName*w* » Mo Sep 19, 2011 18:33

Okay, stimmt. Ich stehe nicht 9 Stunden auf einer Stelle. Ich bewege mich hinter meinem 4x2 meter Tresen hin und her.. Und wenn ich nicht mehr stehen kann, schüttel ich die Kissen in der Lobby auf..

Mitlerweile haben wir einen Hocker rangeschmuggelt, dürfen diesen aber nicht nutzen.. Sieht unser Chef absolut nicht gerne.

Und nein, im Backoffice arbeite ich auch nicht.

Bei mir im Haus ist das totaler Ernst, während unserer Schicht stehen wir "rum". Einmal die Woche, wenns gut läuft, zweimal, haben wir die Chance, dann doch zu sitzen, nämlich wenn es dann doch mal etwas zu essen für die Rezi gibt.. :(


Steve87
Praktikant
Beiträge: 6
Registriert: Do Jan 22, 2009 11:03

Re: Rezeption

Beitragvon Steve87 » So Nov 13, 2011 20:42

Wir haben bei uns im Haus den Luxus, dass wir uns auch an der Rezeption hinsetzen können :)
Allerdings habe ich bereits ein Auslandspraktikum über 4 Wochen in einem 5 Stern Radisson Blu gemacht und dort war es auch an der Tagesordnung 9 Stunden am Stück zu stehen.

Till
Maitre
Maitre
Beiträge: 441
Registriert: Mi Feb 08, 2006 13:47
Tätigkeit: Mädchen für alles
Wohnort: Ba Wü
Alter: 38
Kontaktdaten:

Re: Rezeption

Beitragvon Till » Di Jan 24, 2012 15:47

Oh... mein Lieblingsthema:
An der Rezeption hat man zu stehen! Die Gäste kommen an (Stehend) die Gäste checken aus (stehend) Die Gäste kommen an den FO und haben eine oder mehrere Fragen (stehend).... den der Rezeptionist sitzt kommt das nicht gut.
Keine Sorge das du 8 Stunde "dauerstehst" nach 4 Stunden hat man normalerweise ein Pause und in den meisten Rezeption gibt es ein Back office wo man sich mal hinverkrümeln kann.

Falls du wirklich mal 9 Stunden stehen musst: Die Beine tuen nur die ersten 2 Wochen weh und denn du den ersten Monat im Service hinter dir hast merkt man das gar nicht mehr....

Viele Grüße
Till
(ich sitz 90% *g*)
Hier könnte Ihre Werbung stehen!

Mone88
Moderator
Moderator
Beiträge: 551
Registriert: Fr Aug 10, 2007 16:43
Tätigkeit: Quality Assurance Consultant
Wohnort: MUC
Alter: 31

Re: Rezeption

Beitragvon Mone88 » Di Jan 24, 2012 17:20

Alles gewohnheitssache...bei uns wird auch gestanden.
Ich fands am Anfang anstrengender als im Service weil einfach die Bewegung fehlt. Aber das geht schon....
Das einzige Problem ist, dass man irgendwann auch privat nicht mehr lange sitzen kann ;-)
Also mir gehts schon so ;-)
Seamos realistos y hagamos lo imposible. URUGUAY, EL PAIS DE MI CORAZON Y EL MEJOR LUGAR DEL MUNDO!

Benutzeravatar
Katzenoma
Moderator
Moderator
Beiträge: 604
Registriert: So Mai 18, 2008 19:47
Tätigkeit: Reservierungleiterin, Schulungsreferentin
Wohnort: bei de Riedochse
Alter: 37

Re: Rezeption

Beitragvon Katzenoma » Do Jan 26, 2012 18:11

Ich persönlich finde Stehhilfen an der Rezeption klasse.

Während der Stoßzeiten (C/I und C/O) muss es ja nicht sein, aber ich finde es eigentlich ansonsten recht unsinnig, wenn ein Mitarbeiter die ganze Zeit stehen muss, obwohl nur 4 oder 5 Gästchen pro Stunde an die Rezeption kommen.

Wenn ein Gast kommt, ist aufstehen natürlich Pflicht.

Ich weiss aus vielen Häusern, dass ein Front Office ohne Sitzmöglichkeit die Mitarbeiter oft dazu verleitet, sich ins Back Office zu verkrümeln und dann steht gar keine vorne.

Wobei es auch immer auf die Räumlichkeiten ankommt. In zwei Hotels, in denen ich gearbeitet habe, war das Back Office so mit dem Front Office verbunden, dass man vom Back Office aus sofot gesehen hat, wenn ein Gast kam und man dann schon zur Stelle war, wenn er am Tresen eingetrudelt ist.
Wer Schmetterlinge lachen hört, der weiß, wie Wolken schmecken. (Novalis)

semen
Azubi
Azubi
Beiträge: 18
Registriert: Fr Feb 11, 2011 0:36
Wohnort: Leverkusen
Alter: 32

Re: Rezeption

Beitragvon semen » Mo Feb 13, 2012 0:16

Ich finde man muss diese Sache aus der Sicht des Gastes betrachten.
Wenn man an der Rezeption sitzt, muss der Gast i.d.R. zum Mitarbeiter runter sehen. Auch wenn es sich albern anhört, der Gast hat in dem Moment eine Machtposition.

Mone88
Moderator
Moderator
Beiträge: 551
Registriert: Fr Aug 10, 2007 16:43
Tätigkeit: Quality Assurance Consultant
Wohnort: MUC
Alter: 31

Re: Rezeption

Beitragvon Mone88 » Mo Feb 13, 2012 17:02

Soll deine Aussage bzgl Machtposition positiv oder negativ gemeint sein?

Meiner Meinung nach sollten es Gespräche auf Augenhöhe quasi sein, bedeutet steht der Gast steh ich auch. Wenn du zb ein Hotel hast, dass Check ins im sitzen hat sitzt man auch selbst oder zB wenn der Gast am Guest Relations Desk sitzend eincheckt.
Ansonsten würdest du ja auf den Gast "hinabsehen"

Wenn ich mich zb länger mit einem beschwerdegast unterhalte ist es angenehmer dies im Sitzen zu tun.
Aber bei sowas kann man ja immer noch Platz nehmen, am besten irgendwo nicht mitten im Geschehen und ohne das Desk als Barriere dazwischen.

Das Front Office darf bei uns gar nicht alleine gelassen werden, somit scheidet auch die Variante dass alle im BO sitzen aus. Minimum einer muss vorne stehen, was ich auch gut finde,.
Seamos realistos y hagamos lo imposible. URUGUAY, EL PAIS DE MI CORAZON Y EL MEJOR LUGAR DEL MUNDO!



  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „vor der Gastronomie-Ausbildung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste