Referat Weinland Franken

Fachfragen und Fachwissen zu Getränken

Moderatoren: Rieussec, ShocK

doenek
Praktikant
Beiträge: 9
Registriert: Mi Mär 02, 2005 19:31
Tätigkeit: Azubi
Wohnort: Reinbek (HH)
Alter: 37

Referat Weinland Franken

Beitragvon doenek » Di Mär 22, 2005 17:26

Moin Leute,

ich soll inner Schule ein Referat über das Weinanbaugebiet Franken halten. Dabei hab ich folgende Probleme:
Zum Einen soll ich was über regionaltypische Lesen und Kellertechniken herausfinden und zum Anderen hab ich nich wirklich was über Keuper-, Muschelkalk- und Lößböden herausfinden können.
Wär echt klasse, wenn Ihr mir weiterhelfen könntet... :?
Irgendwas is ja immer!


Benutzeravatar
BenTheMan
Ehren-Mod
Ehren-Mod
Beiträge: 1906
Registriert: Fr Nov 29, 2002 1:26
Tätigkeit: Night Manager/Night Concierge
Wohnort: Velden am Wörthersee
Alter: 38
Kontaktdaten:

Beitragvon BenTheMan » Mi Mär 23, 2005 5:28

Einen Versuch wäre es wert emails an fränkische Weingüter zu schreiben und um Informationen zu bitten.
Ich muß zugeben das ich zwar gerne guten Wein trinke, aber meine Fachkenntnis so detailliert nicht ist.

Viel Glück noch beim Referat.
Ein Hotel ohne Concierge ist wie eine Kirche ohne Pfarrer

"Die Goldenen Schlüssel" -- "Union Internationale des clefs d'or"

Meine Bilder auf flickr.com

nordisch
Azubi
Azubi
Beiträge: 15
Registriert: Mi Sep 24, 2003 17:28

Beitragvon nordisch » Mi Mär 23, 2005 20:36

Wie lange hast den Zeit? Ich war mit einen Trupp aus meinem Betrieb 3 Tage lang in Würzburg zum Weinverkosten. Allerdings kann ich dir so aus dem stehgreif nicht helfen. Ich muss meine Unterlagen mal rauskrammen...
___
Das Leben ist wie ein Auto-Scooter.
Man wirft Geld rein, und dann dreht sich alles.

mfg nordisch

nordisch
Azubi
Azubi
Beiträge: 15
Registriert: Mi Sep 24, 2003 17:28

Beitragvon nordisch » Mi Mär 23, 2005 20:48

Vielleicht hielft das ja schonmal:

http://www.fraenkisches-weinland.de/

sowie:

http://www.buergerspital.de
http://www.juliusspital.de
http://www.hofkeller.de/

Das sind die drei größten Weinhersteller in Würzburg.
Zuletzt geändert von nordisch am Mi Mär 23, 2005 20:49, insgesamt 1-mal geändert.
___
Das Leben ist wie ein Auto-Scooter.
Man wirft Geld rein, und dann dreht sich alles.

mfg nordisch


doenek
Praktikant
Beiträge: 9
Registriert: Mi Mär 02, 2005 19:31
Tätigkeit: Azubi
Wohnort: Reinbek (HH)
Alter: 37

Beitragvon doenek » Do Mär 24, 2005 18:23

Jo, vielen Dank erstma, hab bis nach den Osterferien Zeit. Eilt also noch nicht ganz so...
Irgendwas is ja immer!

Benutzeravatar
tai-low
Azubi
Azubi
Beiträge: 25
Registriert: Di Apr 04, 2006 13:32
Kontaktdaten:

Beitragvon tai-low » So Apr 16, 2006 17:15

was wollt ihr denn wissen?
komme aus würzburg
vielleicht kann ich euch ja helfen

Benutzeravatar
Lothywien
Moderator
Moderator
Beiträge: 569
Registriert: Mo Apr 18, 2005 17:16
Tätigkeit: Koch/Restauranfachmann
Wohnort: Fuerteventura
Alter: 36
Kontaktdaten:

Beitragvon Lothywien » Di Mai 16, 2006 15:30

Fränkischer Wein

Geschichte,...

Die Geschichte des fränkischen weines reicht bis ins 7. Jahrhunder zurück: Als um das Jahr 686 Kilian, heute Schutzpatron der Franken-Winzer, mit der Christianisierung begann, musste der unersetzliche Messwein noch mühselig und zeitraubend in Schläuchen aus anderen europäischen Ländern importiert werden. Um dem Missstand Abhilfe zu schaffen, förderten in der Folgezeit Kirchen und Klöster tatkräftig den Weinanbau an Hängen des Mains und der Tauber.

Aus dem Handbuch Fränkische Weinlehre,...
Schaut doch mal bei Fränkische Weinlehre rein. Unter Email Reiner.Wein@gwf-frankenwein.de könnt ihr euch über das Heftchen erkundigen.

Es ist sehr empfehlenswert, und auf jedenfall die 4 Euro wert. Vielleicht kann man da noch was Aushandeln bei Azubis, aber,.... es lohnt sich.

bis denne

euer Lothy
Merkwürdige Feststellung: Als ich klein war, war 2000 noch Science-Fiction. Jetzt ist es letztes Jahr - ich muss erwachsen geworden sein.
(39,90 - Frederic Beigbeder)

Benutzeravatar
Rieussec
Moderator
Moderator
Beiträge: 353
Registriert: Mo Jun 20, 2005 1:03
Tätigkeit: Chef de rang
Wohnort: Celle
Alter: 33
Kontaktdaten:

Beitragvon Rieussec » Fr Mai 19, 2006 5:24

Zu Franken wird man schon eine Menge hinkriegen. Immerhin eins der berühmtesten Anbauregionen Deutschlands.
Main- und Steigerwald, Rhein-Main Gebiet, Bistum Bamberg oder Tauberfranken (was eigentlich in Baden ist), es gibt viele nennenswerte Rebhänge. Vorallem hat Franken auch noch eine bestimmte Flaschnecharakteristik und zwar den Bocksbeutel. Bocksbeutel sind auch gesetzlich nur in Franken erlaubt aber es gibt auch ausnahmen in anderen Ländern wie z.B Indien oder Portugal aber dazu muss die Tradition nachweisbar sein.
Du kannst auch was über die besonderen bzw. typischen Rebsorten in Franken schreiben. Silvaner gabs dort früher eigentlich nur doch mittlerweile hat sich das auf ein drittel gesenkt aber dennoch ist diese Rebsorte typisch für die Region.
Oder die rote Rebsorte Domina(Portugieser x Spätburgunder; meine Eselsbrücke dazu: eine portugiesische Domina kommt zu spät :D )
Diese Rebsorte kommt eigentlich fast nur in Franken vor (und sollte auch mal unbedingt probiert werden vorallem aus dem Barrique oder als TBA :D )

Wie du siehst finden sich schon ein paar Sachen und es gibt auf jedenfall noch mehr ;)

Achja und meine TOP Favoriten ausm Franken die ich sehr gut Empfehlen kann:

Ernst Popp
Geheimtipp: Seine Silvaner Auslese ausm Barrique

Rudolf Fürst
Die Weine vom Centgrafenberg(besonders die Rieslinge) gehören zu den meiner Meinung nach wirklich besten ;)
Zuletzt geändert von Rieussec am Fr Mai 19, 2006 5:38, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
BenTheMan
Ehren-Mod
Ehren-Mod
Beiträge: 1906
Registriert: Fr Nov 29, 2002 1:26
Tätigkeit: Night Manager/Night Concierge
Wohnort: Velden am Wörthersee
Alter: 38
Kontaktdaten:

Beitragvon BenTheMan » Fr Mai 19, 2006 21:27

Vorallem hat Franken auch noch eine bestimmte Flaschnecharakteristik und zwar den Bocksbeutel. Bocksbeutel sind auch gesetzlich nur in Franken erlaubt aber es gibt auch ausnahmen in anderen Ländern wie z.B Indien oder Portugal aber dazu muss die Tradition nachweisbar sein.
Es gibt noch eine weiter Ausnahme:
Seit dem 18. Jahrhundert haben die drei Weinbaugemeinden des Baden-Badener Reblandes das vom damaligen Würzburger Fürstbischof verbriefte Recht, ihre Spitzenweine in Bocksbeutelflaschen abzufüllen, die sonst nur für Frankenweine verwendet werden dürfen.


Grüße aus der Kurstadt
Ein Hotel ohne Concierge ist wie eine Kirche ohne Pfarrer

"Die Goldenen Schlüssel" -- "Union Internationale des clefs d'or"

Meine Bilder auf flickr.com

Benutzeravatar
Lothywien
Moderator
Moderator
Beiträge: 569
Registriert: Mo Apr 18, 2005 17:16
Tätigkeit: Koch/Restauranfachmann
Wohnort: Fuerteventura
Alter: 36
Kontaktdaten:

Beitragvon Lothywien » Sa Mai 20, 2006 9:32

Huhu,

ich bin dem Geheimtipp mal auf die Spur gegangen,...
Ernst Popp
Geheimtipp: Seine Silvaner Auslese ausm Barrique
2004er Iphöfer Julius-Echter-Berg Silvaner Auslese 375ml
*** im Barrique gereift

ein Wein für gehobene Ansprüche, edelsüß mit dezenten Holzaromen
alc. 13,5 % vol., Säure 6,9 g/l, RZ 48,0 g/l




ein Preis hat hier natürlich nix zu suchen,... jedoch bin ich auf dieser Seite auch wieder auf etwas anderes gestoßen, auf das ich mich im Weinfolge-Thema schon geäußert habe,...



2004er Iphöfer Julius-Echter-Berg Silvaner Auslese 375ml
*** Ausgeprägte Birnen - und Aprikosenaromen, Duft nach vollreifen Dörrobst

alc. 13,0 % vol., Säure 6,7 g/l, RZ 53,7 g/l


man nehme eine Hefe und bekommt aus einem klassischen Wein, einen Aromatisierten?!?
Warum mache ich mir dann nicht einen Fruchtsaft und vergäre diesen? ist doch einfacher, oder?
habe dazu noch etwas gefunden


http://oek.fbl.fh-wiesbaden.de/pub/hefe ... ioferm.pdf



wo ich auch mal diesen Kommentar herauskopiert habe :


Besondere Eigenschaften oder Eignung(en) des Hefestammes:

unterstützt Rebsortencharakter: sehr gute Aromenbildung, Pfirsich Maracujanote
spezieller Weintyp (z. B. Primeurtyp): besonders bei hochwertigen Mosten anschließender Batonnage

Bis denne

euer Lothy


P.S. : und noch etwas habe ich gefunden, was sich jeder, der sich mit Wein wirklich auseinander setzt mal durlesen, und auch durcharbeiten sollte

- Das Hefe-Kompedium (pdf)
Zuletzt geändert von Lothywien am Sa Mai 20, 2006 9:36, insgesamt 1-mal geändert.
Merkwürdige Feststellung: Als ich klein war, war 2000 noch Science-Fiction. Jetzt ist es letztes Jahr - ich muss erwachsen geworden sein.
(39,90 - Frederic Beigbeder)



Zurück zu „Getränkekunde“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste