Bin ich Erzieher oder was???

Alles, was woanders nicht reingehört

Moderatoren: Quin_Tulop, Katzenoma

Caileen
Praktikant
Beiträge: 5
Registriert: Sa Jun 11, 2011 13:45

Re: Bin ich Erzieher oder was???

Beitragvon Caileen » Sa Jun 11, 2011 21:17

Aber wenn ich so an die ganz schlimmen Erlebnisse denke, die ich in der Gastro so mit gästen hatte, handelte es sich fast immer um ältere Gäste.

Andauernd ins Wort fallen, nicht richtig zuhören, alles besser wissen, an allem herummäkeln, extrem schnell aufbrausen und pampig werden. Klar, dass kann einem genauso gut bei jüngeren Gästen passieren und umgekehrt hab ich schon man einen älteren Gast kennengelernt, denn ich am liebsten als Zweitopa verpflichtet hätte. Aber was ältere Gäste angeht, darf ich mich glaub ich doch schon als gebranntes Kind bezeichnen...

oh ja... ältere gäste können schrecklich sein, ich kann mit gruselgeschichten von solchen erlebnissen auch bücher füllen -.- vor allem, da unsere gäste fast ausschließlich zu dieser altersgruppe gehören.

unser neues lehrjahr hatte auch spezialisten dabei, die wochenlang nicht in der lage waren nen gast anzulächeln oder sich nett und höflich auszudrücken. jetzt haben wir aber alle (bis auf eine) in die richtige richtung geschubst und sie machen sich alle ganz gut ^^

ich denke, sowas hängt auch viel mit dem umfeld zusammen, aus dem die azubis kamen. bei uns war zum beispiel eine dabei, die älter war als der ein oder andere facharbeiter, die aber zuhause so bemuttert wurde, dass sie nicht mal wusste, dass man ein geschirrtuch braucht um einen teller richtig abzutrocknen... was soll da schon bei rauskommen?


Sternchen101
Azubi
Azubi
Beiträge: 19
Registriert: Mo Jul 25, 2011 16:36

Re: Bin ich Erzieher oder was???

Beitragvon Sternchen101 » Do Jul 28, 2011 15:27

Ich musste damals neben meinem Ausbildungsvertrag einen 3-seitigen Vertrag über mein Aussehen unterschreiben und der hatte es wirklich in sich:
Frauen mit hellen Wimpern sollten z.B. Mascara benutzen und wenn Frauen an Blässe, sollten sie doch bitte ins Sonnenstudio.

Das hört sich jetzt heftig an, aber ich kanns verstehen:
Ein gepflegtes und auch schönes Erscheinungsbild sind mal sehr wichtig in unserem Beruf.

Ich persönlich weigere mich mittlerweile einige Azubis einzuarbeiten, da ich mittlerweile schon so viele negative Erfahrungen gemacht habe.

Ist es denn wirklich so schwer pünktlich zu sein oder einfach mal 3 h nicht zu rauchen?

Ich kann verstehen, warum es einige Betriebe gibt, die nicht mehr ausbilden, weil sie so viele schlechte Erfahrungen gemacht haben.

Benutzeravatar
Katzenoma
Moderator
Moderator
Beiträge: 604
Registriert: So Mai 18, 2008 19:47
Tätigkeit: Reservierungleiterin, Schulungsreferentin
Wohnort: bei de Riedochse
Alter: 38

Re: Bin ich Erzieher oder was???

Beitragvon Katzenoma » Do Jul 28, 2011 15:34

@ Sternchen

Sorry, aber sowas hätte ich bestimmt nicht unterschrieben.

Das ein gepflegtes Erscheinungsbild (saubere Kleidung, Körperhygiene, gepflegte Fingernägel etc.) wichtig ist, das ist klar. Acuh sollten die Haare vielleicht nicht gerade knallgrün sein, wenn man Gästekontakt hat.

Aber Solariumpflicht???? Und Schminkpflicht? Das geht meiner Meinung nach zu weit. Bekommt man vom Hotel dann einen netten Bonus, wenn man Hautkrebs hat?
Wer Schmetterlinge lachen hört, der weiß, wie Wolken schmecken. (Novalis)

Sternchen101
Azubi
Azubi
Beiträge: 19
Registriert: Mo Jul 25, 2011 16:36

Re: Bin ich Erzieher oder was???

Beitragvon Sternchen101 » Do Jul 28, 2011 15:44

@ Katzenoma

Sehr blasse Leute sehen einfach ungesund aus. Das ist nun mal Tatsache.
Es gibt auch Selbstbräuner. Das ist eine gute Alternative.

Außerdem hatten wir Kurse fürs richtige Schminken und Kleiden.
Da kann man auch viel lernen.


Fronja
Azubi
Azubi
Beiträge: 18
Registriert: Di Mai 03, 2011 9:03
Tätigkeit: Housekeeping, Weiterbildung Hotelbetriebswirt und Front Office Managment
Wohnort: Mittelfranken
Alter: 43

Re: Bin ich Erzieher oder was???

Beitragvon Fronja » Do Jul 28, 2011 16:14

Ne, das mit dem Sonnenstudio hätte ich auch nicht gemacht.

Bin von Natur aus blass, aber sehe dadurch nicht krank aus. Meine Oma würde sagen eine "vornehme" Blässe :lol:

Und man kann natürlich auch Blääse noch verstärken, durch die falsche Kleiderfarbe.

Gruß
Stefanie

Benutzeravatar
Katzenoma
Moderator
Moderator
Beiträge: 604
Registriert: So Mai 18, 2008 19:47
Tätigkeit: Reservierungleiterin, Schulungsreferentin
Wohnort: bei de Riedochse
Alter: 38

Re: Bin ich Erzieher oder was???

Beitragvon Katzenoma » Fr Jul 29, 2011 10:17

Das find ich ja echt mal den Klopper. Ich hab selbst bis zum Abi in einem Sonnenstudio gejobbt. Nachdem ich dort Leute gesehen hab, die mit 30 schon aussahen wie 40 und auch berufsbedingt immer mal wieder Schulungen zum Thema Hautkrebs hatte, ist mir das Bräunen sehr schnell vergangen.

Nicht falsch verstehen - wer möchte, soll das gerne machen.

Im Sommer nimmt man ja zwangsläufig eine gewisse Bräune an; im Winter bin ich entsprechend blass. Aber dass ich ungesund aussehe, kann ich absolut nicht unterschreiben.

Schminkkurse und Kleidungskurse? Find ich genauso seltsam. Die meisten Mitarbeiter haben ja eine Uniform an. Der Rest trägt Businesskleidung. Entweder trag ich nen Hosenanzug mit Bluse, oder ein Kostüm mit Bluse. Wenn es in manchen Häusern gewisse Einschränkungen gibt (z.B. nur schwarze Anzüge/Kostüme), dann ist das vollkommen ok. Aber dafür brauch ich keinen Kurs.

Wie war es sonst so in dem Hotel? Wurde auch regelmäßig der BMI überprüft? :roll:

Ganz ehrlich, find das alles ganz schlimm und bin extrem froh, dass ich nie in einem solchen Haus gearbeitet habe!
Wer Schmetterlinge lachen hört, der weiß, wie Wolken schmecken. (Novalis)

Sternchen101
Azubi
Azubi
Beiträge: 19
Registriert: Mo Jul 25, 2011 16:36

Re: Bin ich Erzieher oder was???

Beitragvon Sternchen101 » Fr Jul 29, 2011 12:19

Ich glaube schon, dass es sinnvoll ist, Schminkkurse zu geben, denn man da wirklich etwas lernen:
- Welche Lidschattenfarbe trage ich bei welcher Augenfarbe?
- Welche Augenbrauenform passt am besten zu meiner Gesichtsform?
- Wie verdecke ich kleine Unebenheiten?

Mir hat das wirklich geholfen und bei Stewardessen ist sowas ja Gang und Gebe.

Zum Thema BMI und Aussehen allgemein:
Ich denke, dass viele Arbeitgeber auch oft das Gewicht der Mitarbeiter achten.
Jemand, der gut aussieht kommt normalerweise einfach besser bei einem Gast an.

Auch sollte jeder in der Gastronomie einen gewissen Charme haben.

Kaja247
Maitre
Maitre
Beiträge: 236
Registriert: Mi Jun 04, 2008 21:37
Tätigkeit: Management Assistent
Wohnort: Köln
Alter: 35
Kontaktdaten:

Re: Bin ich Erzieher oder was???

Beitragvon Kaja247 » Fr Jul 29, 2011 12:28

Hallo,

ich komme nicht mehr ganz mit, was das Thema betrifft, oder vll. waren die letzten Einträge auch offTopic? Zu dem Titel fällt mir zunächst nur ein "Ein Schüler ist immer nur so gut wie sein Lehrer". Ich würde von einem Fall nicht auf alle anderen schließen. Wenn wir immer nur aus Erfahrung lernen, wo bleibt dann der Fortschritt? Natürlich gehört in erster Linie immer eine systematische Vorauswahl zur Einstellung eines anständigen Auszubildenden, aber spätestens, wenn er (sie) eingestellt ist, gilt es dann oft tatsächlich "zu erziehen". Viele Azubis müssen oft einfach nur wachgerüttelt werden und den Ernst ihrer Lage verstehen. Berufspädagogische Kenntnisse können da schon sehr gut weiterhelfen :|
Die Kunst besteht darin, nicht zu autoritär, aber auch nicht zu nachsichtig mit den Azubis umzugehen. Mit diesem Fall würde ich z.B. mal ein ernsthaftes Verhaltenstraining machen und mich mit ihr zusammensetzen bezüglich ihrer Vorstellungen, wie sie sich selbst in diesem Beruf wiederfinden und bezüglich ihrer beruflichen Zukunft etc.

Nicht aufgeben! Einfach dran bleiben und (menschlich) erziehen, wenn es sein muss! Es gibt nichts Gutes - außer man tut es :super:
I learned
I am learning
I will learn

Sternchen101
Azubi
Azubi
Beiträge: 19
Registriert: Mo Jul 25, 2011 16:36

Re: Bin ich Erzieher oder was???

Beitragvon Sternchen101 » Fr Jul 29, 2011 12:35

Da viele neue Azubis von gerade ausgelernten Fachkräften oder sogar noch Azubis angelernt werden, ist dies schwierig umzusetzen, denn diese Leute haben mit ihren jungen Jahren einfach davon keine Ahnung.

Kaja247
Maitre
Maitre
Beiträge: 236
Registriert: Mi Jun 04, 2008 21:37
Tätigkeit: Management Assistent
Wohnort: Köln
Alter: 35
Kontaktdaten:

Re: Bin ich Erzieher oder was???

Beitragvon Kaja247 » Fr Jul 29, 2011 12:57

Das ist das typische Argument des Rattenschwanzes. Schwierig umzusetzen heißt nicht gleich unmöglich. Ich z.B. stelle mich in erster Linie jeder Herausforderung, die mir eine Prozessorientierung verspricht, ehe ich sage "schwierig umzusetzen". Ich kann verstehen, wenn man als Azubi nichts zu sagen hat, keine Erfahrung hat usw. Aber auch ich erinnere mich, als Azubi soviele Ideen gehabt zu haben, die ich heute auch tatsächlich umsetze. Mir ist auch klar, dass es gerade in der Hotellerie sehr schwer ist. Die größten und hinderlichsten Steine, die dabei im Weg sind (Auch als drei MACHTwörter des Managements bekannt):

"Das haben wir schon immer so gemacht"
"Das haben wir noch nie so gemacht"
"Das macht nichts"


- aber es gibt auch immer positive Beispiele, an denen man sich orientieren kann.
Schlimmer gibts immer, aber besser gehts auch :D
I learned
I am learning
I will learn

Sternchen101
Azubi
Azubi
Beiträge: 19
Registriert: Mo Jul 25, 2011 16:36

Re: Bin ich Erzieher oder was???

Beitragvon Sternchen101 » Fr Jul 29, 2011 17:54

Man braucht für jeden Beruf gewisse Voraussetzungen.
Für die Gastronomie ist es unter anderem ein gutes Benehmen.

Ich sehe es einfach nicht als meine Aufgabe an jemanden beizubringen zu Leuten "Bitte" und "Guten Tag" zu sagen.
Dafür sind die Eltern verantwortlich.

Das sind die Grundvoraussetzungen für diesen Beruf.
Hat er diese Sachen nicht drauf, kann man ihn nicht an den Gast lassen.
Ganz einfach.

Mone88
Moderator
Moderator
Beiträge: 551
Registriert: Fr Aug 10, 2007 16:43
Tätigkeit: Quality Assurance Consultant
Wohnort: MUC
Alter: 31

Re: Bin ich Erzieher oder was???

Beitragvon Mone88 » Fr Jul 29, 2011 21:46

Spannendes Thema....

zum Thema Solariumpflicht:
Finde ich persönlich absolut Blödsinn. Ich bin vom Hauttyp auch ganz klassisch der nordische Typ, ich könnte mich wahrscheinlich Tagelang ins Solarium legen und wäre dann maximal rot aber garantiert nicht braun und ob das dann gesünder aussieht bezweifle ich.

Auch bei uns im Hotel gibt es Schminkschulungen für Azubis. Es ist aber keine Pflicht!!! Wenn sich aber jemand sowieso schminkt, dann find ich es seitens des Arbeitgebers eine gute Sache seinen Leuten die Möglichkeit zu geben das von nem Profi zu lernen.

Und nun zum Thema Leute anlernen:
Meiner Meinung nach ist die Berufserfahrung zwar logischerweise sehr wichtig ABER man kann auch sehr viel durch seine Persönlichkeit ausgleichen.
Es gibt oftmals Jüngere/ frisch Ausgelernte die ja auch sehr wohl wissen was sie tun und das auch so erklären können dass es absolut verständlich ist, da sie ja selber erst vor kurzem in der Lage waren dass sie das gelernt haben und noch genau wissen was zb schwierig zu verstehen ist usw.
Aber ich finde das erklären und vermitteln muss man auch können und trainieren!

Zum Thema Azubis und eigene Ideen:
Ich muss sagen ich habe hier eine echt spitzen FOM habe, der ALLES aber wirklich ALLES für sein Team gibt. Bei uns nehmen auch die Azubis am Communications Meeting teil, und können dort auch genauso Ihre Ideen einbringen.
Denn ganz oft schleicht sich ja schon nach relativ kurzer Zeit Betriebsblindheit ein. Außerdem kennt ein Azubi der ans FO kommt bereits die meisten anderen Abteilungen, da sie im 3. Lehrjahr ans FO kommen, warum nicht die Azubis miteinbeziehen, die oft Zusammenhänge aus anderen Abteilungen kennen oder auch sehen wo die Schwachpunkte sind?
Seamos realistos y hagamos lo imposible. URUGUAY, EL PAIS DE MI CORAZON Y EL MEJOR LUGAR DEL MUNDO!

Kaja247
Maitre
Maitre
Beiträge: 236
Registriert: Mi Jun 04, 2008 21:37
Tätigkeit: Management Assistent
Wohnort: Köln
Alter: 35
Kontaktdaten:

Re: Bin ich Erzieher oder was???

Beitragvon Kaja247 » Sa Jul 30, 2011 13:56

Vielen Dank für das positive Beispiel Mone :lol: Ich schätze, dass sich das auch positiv auf euer Betriebsklima auswirkt :wink:
I learned
I am learning
I will learn



  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Small Talk“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste