info bitte... normal oder was dagegen tun????

für alle Fragen zur und während der Ausbildung

Moderatoren: Rieussec, Haze, Mone88

high-heel86
Praktikant
Beiträge: 8
Registriert: So Feb 26, 2012 1:08

info bitte... normal oder was dagegen tun????

Beitragvon high-heel86 » So Feb 26, 2012 1:21

hallo zusammen.... ich lese seit längerem hier mit und brauche nun auch mal einen rat von fachleuten :D aus diesem grund habe ich mich auch angemeldet.

ich hätte da mal ein paar fragen. undzwar wie ist es denn bei euch so in der ausbildung zur hofa oder bei den ausgelernten, wie war es bei euch

also bei mir ist es so:
sind ein kleines hotel mit 3 azubis und 2 festangestellten (meiner meinung schon zu wenig personal) ich rede jetzt mal von mir.
ich arbeite 5 tage die woche, manchmal auch 6 tage. ich arbeite teildienst (11-15 und ab 18) und spät jeh nach dem ab 15 oder 15:30 , ganz selten mal früh am wochenende da wir da jemand dafür haben (nur für´s frühstück). schluß ist bei uns immer so um 1 uhr rum. ganz selten das wir mal vor 24 uhr raus kommen. habe auch einen tag gehabt an dem ich 18 std gearbeitet habe und jetzt, wir haben keine pausen. uns wird zwar immer 45min abgezogen, aber nehmen können wir die nicht. ist das denn normal? oder spät bis um 24 oder 1 uhr und dann um 5:15 wieder da sein. das darf man doch gar nicht...
wenn man mal was andeutet dann heißt es immer das es in der gastro halt so sei. aber hallo, als azubi hab ich doch rechte und es gibt nicht umsonst gesetzt. nur warum halten die sich nicht ein wenig dran????
laut vertrag ist es eine 45std woche aber es sind immer ca 50-55 oder auch mal 60 und die überstunden verfallen einfach. keine freizeit oder auszahlung.
mein eigentliches problem ist, das sich nie jemand beschwert oder es bei den chefs anspricht und ich will nicht die erste sein und ich will auch nciht das es irgendwie stress gibt.
versteht ihr mich?

ich bin über 18 und im 1. jahr und kann so aber nicht weiter machen. zur ihk wollte ich aber da habe ich angst das die des raus bekommen und es dann halt wie gesagt stress gibt. mit lehrer kann ich nicht reden da schule erst im 2. jahr.

ich weiß nicht was ich machen soll oder ob es vielleicht in der gastro ausbildung doch so zu geht :wink:
kann mir jemand tipps geben was ich machen soll oder wie es so bei euch ist oder war???

bin über jede hilfe dankbar da ich am verzweifeln bin

DANKE schon mal


Crunchip
Praktikant
Beiträge: 8
Registriert: Mo Feb 13, 2012 3:49

Re: info bitte... normal oder was dagegen tun????

Beitragvon Crunchip » So Feb 26, 2012 2:20

Hey also erstmal vorweg normal ist das auf keine fall was da bei euch abgeht und da würde ich auch schnellst möglich was dagegen unternehmen.
Also es ist schon normal das man ind er Gastro lange Arbeitszeiten normalerweise hat aber grade in der Ausbildung sollte man dann doch darauf achten das wirklich nach spätestens 10,5Std schluss ist.ä So ist es zumindest bei uns. Ich befinde mich im 2. LJ aber bin schon seit 8 Jahren in der Gastro und muss sagen sowas habe ich noch nie erlebt. Ich würde da an erster Stelle zum Chef gehen und das ganze bei dem mal ansprechen auch darfst du soweit ich weiß als Azubi keine Teildienste machen gesetzlich steht dir eine Pause zu wie die Zeiten da genau sind kann ich dir nicht sagen ich glaube aber bis 8 Std 30min und ab 10Std eine Std Pause kann aber sein das ich mich da irre. Nimm dir einfach deine Pause sag du isst jetzt was oder gehst eine Rauchen und dann summiert sich das auch an Zeiten und du kommst auf deine Pause.
Und normalerweise kenne ich auch nur 40 Std Wochen bei Azubis und das es erst im 2. LJ in die Schule geht ist mir auch neu. Grade am Anfang braucht man doch die ganzen Basics ohne die man ja dann doch machnchmal aufgeschmissen ist.

Also mein rat an dich als erstes mit deinem Chef reden bei einem persönlichen Gespräch und wenn das wirklich nichts hilft zur IHK gehen den das Schildern wie es bei dir abgeht und denen auch sagen das du nicht möchtest das sie deinen name nennen. Wenn das nämlich wirklich so sein sollte wird dein Betrieb auch ganz schnell die Lehrerlaubnis entzogen bekommen.
Also keine Angst und versuche mit den leuten zu reden. Und Azubis werden überall gebraucht wenn es nicht besser wird dann such dich nach einem neuen Betrieb um. Wir suchen auch noch Azubis :)

Ich hoffe ich konnte dir erstmal ein wenig weiterhelfen. Wenn noch Fragen sind entweder hier Antworten oder schick mir ne PN

high-heel86
Praktikant
Beiträge: 8
Registriert: So Feb 26, 2012 1:08

Re: info bitte... normal oder was dagegen tun????

Beitragvon high-heel86 » So Feb 26, 2012 19:02

vielen vielen dank das sich da jemand gemeldet hat...

ja ich hab es shcon abends wenn ich mal die abrechnung mache drauf angesprochen das es doch nicht normal sei wie es bei uns läuft und es wird halt immer gesagt das es ganz normal ist.
ich bin auch etwas älter (25) und habe 7jahre in einem casino gearbeitet
was die pausen angeht, bei und wird nach 6 std eine halbe std abgezogen und ab 8 std 45min aber die können wir ja gar nicht nehmen. wenn die mal richtig scheiß laune haben bekommt man schon mal was zu hören wie: ja sie trinken ja was und gehen auf´s klo und rauchen 2 während einer schicht oder bringen das leergut weg. wenn wir das rechenen würden dann hätten die ja schon 2 std pause. hallo geht´s noch?
ich habe sehr kurzfristig angefangen bzw am 16.8 beworben, 20 und 21.8 probearbeiten und dann am 1.9 angefangen. da ich über 18 bin und unser anderer azubi 17, brauchen die ja jemand der die schlußdienste machen kann und aus dem grund haben die chefs dann gesagt das ich erst im 2. lj in die schule komm und dann aber gleich einen block von 10 wochen haben werde (ist gleich nach den sommerferien und am 29.8 dann die zwischenprüfung) da ist es denen auch egal wenn ich da ncihts weiß....
unsere andere azubine im 3. lj hatte vor drei wochen zb sa spät bis um 4uhr und musste um 6:30 zum frühstück wieder da sein....
also das wir immer so um 1-3 raus kommen ist eigentlich normal. nur finde ich es etwas viel jeden tag von 15:30 bis 2 oder 3 da zu sein und manchmal am nächsten tag auch schon wieder um 11 für den teildienst.
eigentlich besteht ein gutes verhältnis zwischen chefs und azubis. nur wenn man solche themen anspricht heißt es halt immer es sei normal und die sind ja auch immer da. klar, hätte ich ein eigenes hotel, dann würde ich auch 24std da drin sein :wink:
wollte auch schon abbrechen nur das problem ist, wer nimmt mich den in meinem alter????
bei einem habe ich es versucht, der würde mich im 2. lj übernehmen aber da ist halt der lohn ziemlich übel im gegensatz was ich jetzt im ersten bekomme und das ist denk ich schon recht viel als azubi da der andere auch im 1.lj ist, unter 18 und weniger bekommt. weiß nicht wie des da geregelt ist.

wäre das alles so normal wie die es immer sagen, kein thema, würd ich durch ziehen und mal üpaar überstunden sind ja auch ok auch wenn die halt einfach verfallen. nur meiner meinug ist es nciht normal ohne pause und täglich 12std zu arbeiten und ohne die gesetztlichen ruhepausen (also was spät auf früh betrifft).
werde mich da wohl doch bei der ihk oder dehoga mal melden. nur habe ich angst das es irgendwelche konsiquenzen geben wird oder stress oder sowas in der art
ich verzweifel echt

April
Azubi
Azubi
Beiträge: 24
Registriert: Sa Apr 23, 2011 0:02
Tätigkeit: Auszubildende HoFa
Wohnort: Berlin

Re: info bitte... normal oder was dagegen tun????

Beitragvon April » So Feb 26, 2012 21:43

Hallo :),

das hört sich ja echt krass an, was du so von deiner Ausbildung erzählst, da kann ich nur immer wieder froh sein, dass das bei mir anders läuft.

Habe ich das richtig verstanden, dass du jetzt ganz "normal" deine Ausbildung machst, also auch im 1. LJ bist, aber das ganze 1. LJ nicht die Berufsschule besuchst? Das geht doch gar nicht, weil zu einem Ausbildungsverhältnis auch die Pflicht gehört die Berufsschule zu besuchen, so ist zumindest in Berlin und ich kann mir nicht vorstellen, dass es in anderen Bundesländern so anders gehandhabt wird.
Außerdem kann dich die IHK doch auch gar nicht zur Zwischenprüfung zulassen, wenn du zuvor nur 1x die Schule besuchst hast, oder?

Ich würde dir auch raten, dich schleunigst bei der IHK zu melden und wenn du ihnen die Verhältnisse in deinem Betrieb schilderst, werden die dir auch behilflich sein möglichst schnell einen geeigneten neuen Betrieb zu finden.

Ich hoffe, du wirst bald etwas besseres finden oder einen positive Einigung treffen können :)!


Crunchip
Praktikant
Beiträge: 8
Registriert: Mo Feb 13, 2012 3:49

Re: info bitte... normal oder was dagegen tun????

Beitragvon Crunchip » So Feb 26, 2012 22:11

Mein rat nochmal an dich.
SOFORT MORGEN FRÜH ZUR IHK GEHEN

Die sind wirklich sehr kompetent und werden dir helfen hab da keine angst.

semen
Azubi
Azubi
Beiträge: 18
Registriert: Fr Feb 11, 2011 0:36
Wohnort: Leverkusen
Alter: 33

Re: info bitte... normal oder was dagegen tun????

Beitragvon semen » Mo Feb 27, 2012 19:16

Leider trifft man im Dienstleistungs- und Baugewerbe immer wieder auf das Problem, dass Auszubildende als billige Arbeitskraft missbraucht werden. Oft wird gesagt, Lehrjahre sind keine Herrenjahre. Ich persönlich empfinde diese Einstellung als bedenklich, da man als Azubi trotz überschaubarer Verantwortung oft als entmündigter Leibeigener behandelt wird. So leider auch in deinem Fall. Natürlich ist das nicht immer so!!
Zu deinen Ungunsten gibt es aber in der Gastronomie eine leicht (aber nicht unbedeutende) Verschiebung im Arbeitsrecht, wenn man diese mit anderen Branchen vergleicht.

Einige Dinge müssen deshalb hier unmissverständlich klar gestellt werden:

- Selbstverständlich DARFST du unter der Voraussetzung, dass die Pausen eingehalten werden, Teildienste machen. Ausgenommen ist davon nur die Zeit zwischen 22:00 - 06:00 Uhr.

- Du bist Volljährig deshalb darf der Arbeitgeber, wenn es das Betriebsaufkommen verlangt, dich jeden Tag bis zu 9,75 Stunden arbeiten lassen (199 Stunden im Monat). Dein Chef ist noch nicht einmal verpflichtet, Überstunden sofort mit Freizeit auszugleichen (Vergütet werden Überstunden in der Ausbildung übrigens nicht). Das führen von einem Stundenkonto reicht aus. Alle angesammelten Ü.-Stunden müssen dann erst nach 6 Monaten mit Freizeit ausgeglichen werden. Hier gibt es auch Ausnahmen die allerdings auf deine Situation nicht zutreffen.

- Du bist nach dem Vertragsabschluss mit deinem Ausbildungsbetrieb verpflichtet in die Berufsschule zu gehen. Es ist unzulässig den Schulbesuch erst mit dem 2. Lehrjahr aufzunehmen. Hier solltest du dir auf jeden Fall Rat bei der IHK einholen.

- Pausen müssen eingehalten werden, bei Auszubildenden ist das noch strenger als bei ausgelernten volljährigen Mitarbeitern. Eine ununterbrochene Pause ist dir spätestens nach 6 Stunden Arbeit zu gewähren. Der Arbeitgeber kann die Zigarettenpause allerdings hier einbeziehen.

Ein Ausbildungsabbruch empfehle ich dir nicht! Es wird dir sonst bei der späteren Jobsuche sehr schwer fallen, dass in deiner Bewerbung praktisch zu verpacken. Ein Wechsel des Ausbildungsbetriebs ist in der Gastronomie ausschließlich bei großen Hotelketten üblich, nicht aber in kleinen mittelständischen Unternehmen. Deshalb rate ich dir auch davon ab.
Im Gegensatz zu dem User "Crunchip" empfehle ich dir VOR dem Gespräch mit deinem Chef zur IHK zu gehen, die haben sich zur Aufgabe gemacht allen Azubis als Berater zur Verfügung zu stehen. Nur Mut!! :)

LG semen



  • Vergleichbare Themen
    Antworten
    Zugriffe
    Letzter Beitrag

Zurück zu „Hotelfachausbildung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste