Buchempfehlungen – Wein

Grundkurs Wein: Alles, was man über Wein wissen sollte

Terroir? Treber? Tannin? Wer Spaß am Wein hat, nicht aber am Fachchinesisch der Weinkenner, liegt bei Jens Priewes „Grundkurs Wein“ goldrichtig. Der renommierte Journalist, der sich mit Mitte vierzig aus Leidenschaft entschloss, seine Arbeit ausschließlich dem Saft der Reben zu widmen, erörtert in seinem „Grundkurs Wein“ packend, anschaulich und prägnant all das Hintergrundwissen, das einem Genießer nicht nur bei der Auswahl hilft, sondern auch das Geschmackserlebnis intensiviert. Das Buch beschäftigt sich mit Grundlagen zu Weinbau und Rebsorten, aber auch mit Fragen zur Wahl des richtigen Glases oder Weinen aus dem Supermarkt. Ein Muss für alle, die Wein nicht nur trinken, sondern auch verstehen wollen.

amazon.de-Rezension:
Perfekt für den Einstieg
Wer einen Einstieg in die Welt des Weines sucht, dem kann ich dieses Buch sehr empfehlen!
Das Buch enthält Informationen zu den wichtigsten Grundlagen rund um das Thema Wein. Vom Anbau, über die Ernte, die Herstellung und Abfüllung bis zum Genuss beschreibt der Autor interessant und detailliert alle Einzelheiten. Herausgestellt werden dabei auch die Unterschiede von den verschiedensten Weinen als auch deren Herkunft bzw. den Anbaugebieten.
Ich habe das Buch als Vorbereitung für ein Grundlagen Weinseminar genutzt. Dadurch konnte ich die Informationen perfekt ergänzen anstatt von ihnen erschlagen zu werden.


Kleine Weinschule: Alles, was man über Wein wissen sollte

Die „Kleine Weinschule“ ist der ideale Einstieg in die Weinkunde für alle Weinliebhaber, Gastronomen und andere Personen, die beruflich mit Weintrinken zu tun haben. Jens Priewe, einer der besten Weinjournalisten Deutschlands, ist ein Meister der knappen, pointierten Darstellung.

Alles, was man über Wein wissen sollte, vermittelt er leicht verständlich und mit vielen Abbildungen illustriert. Rund um die Weinwelt gibt es folgende Themen:

  • Etikett, Preis, Herkunft
  • Allgemeinwissen
  • Rebenkunde
  • Weinberg
  • Kellerarbeit
  • Weinanbauländer
  • Praktisches Weinwissen
  • Sensorik

Ein Glossar bringt die wichtigsten Begriffe kurz und ganu auf den Punkt.

hotelfach.de-Rezension:
Meiner Meinung nach das beste Anfängerbuch, was es gibt. – Rieussec

amazon.de-Rezension:
Genau das richtige Buch für all die, die sich einen ersten und doch guten Einblick in das Themengebeit verschaffen möchten. Übersichtlich, logisch und ansprechend aufgebaut, es macht Freude, darin zu lesen!


Christina Fischers Weinwissen

MIT CHRISTINA FISCHER DIE WELT DES WEINES ERLEBEN – Alles über Wein und Weingenuss: Farbe, Aroma, Geschmack, Herstellung; Die wichtigsten Rebsorten, Weinbauregionen und Weinbauländer; Im Focus: Champagner und Schaumweine, Modeweine und Klassiker; Tipps für Verkostung, Einkauf und Lagerung; Fischers „Restaurant & Tafelfreuden“ im Porträt; Mit Rezepten und zahlreichen Sommelier-Weintipps

hotelfach.de-Rezension:
Dieses Buch scheint sich auch an Anfänger zu richten, allerdings werden hier andere Themen behandelt, als im Buch Wein-Praxis. Hier wird auch die Frage geklärt, wie die Frucht in den Wein kommt und die wichtigsten Aromen im Wein werden beschrieben. Außerdem wird erklärt, was man einem Wein ansieht und berühmte Rebsorten werden erklärt. Die Autorin geht auch näher auf die Weinbauländer und -regionen ein. Auch in diesem Buch werden zuletzt die Fachbegriffe erklärt, allerdings meiner Meinung nach ausführlicher. – NoName*W*

amazon.de-Rezension:
Gut und günstig
Von einer kurzen Geschichte des Weinbaus über Beschreibungen der wichtigsten Weinbauländer und -regionen, über regionale und internationale Qualitätsstandards bis hin zu konkreten Weinempfehlungen für bestimmte Speisen bietet dieses Buch einen umfassenden Blick über die Welt des Weines. Der Leser wird weder übermäßig mit Fachwörtern noch mit zu tiefgängigem Fachwissen konfroniert. Wer also eine grundlegende Einführung und eine breitgefächerte Übersicht zum Thema „Wein“ sucht, ist mit diesem Buch gut beraten.



Wein

Dieses Buch ist Weinatlas, Nachschlagewerk und Weinführer durch sämtliche Anbauregionen der ganzen Welt. Dem klassischen Aufbau gemäß wird der Leser zunächst in die Themen Weingeschichte, Weinerzeugung, Weinkeller und Weingenuss eingeführt. Vom Jahreszyklus des Rebstocks bis zur modernen Kellertechnik erleben wir zunächst das Werden des Weins. Anschließend begibt sich der Leser auf eine Reise durch alle Anbauländer- und gebiete dieser Welt, wobei die jeweiligen Fachautoren ausnahmslos jedes Weinland vorstellen so auch Kanada, Japan oder China. Unterstützt werden die Darstellungen durch 150 detailreiche Karten, die genaue Auskunft über die entsprechende Lage geben. Darüber hinaus ist Wein auch ein kompetenter Einkaufsführer, dessen zahlreiche Erzeuger-Tips differenzierte und wertvolle Kaufempfehlungen vermitteln. Gerade für den Einsteiger finden sich hier unschätzbare Hilfen im großen Welt-Weinangebot.

hotelfach.de-Rezension:
Super großes und ausführlichers Buch. DAS Weinbuch schlechthin! – Rieussec

amazon.de-Rezension:
Buch über Wein
Das Buch ist sehr detailiert und mit viel Liebe zum Wein geschrieben. Es werden alle Themen (Boden, Anbau, Herstellung, Ausbau und Lagerung)zum Thema Wein erleutert. Eine Übersicht der Anbaugebiete und Weinsorten ist ebenfalls enthalten. Das Buch kann man nur empfehlen.


Der ultimative Wein-Guide: Zum Kenner in über 333 Grafiken

Rot oder weiß? Cabernet oder Merlot? Welcher Wein zu welchem Essen? Guten Wein zu finden ist leichter, wenn man sich ein wenig auskennt. Ob Geschmacksprofile, die wichtigsten Weinregionen oder Tipps zum Erschmecken und Servieren: Sommelière Madeline Puckette und Justin Hammack haben einen einzigartigen Weinführer kreiert, der mit bunten Grafiken schnell und einfach alle Basics über Wein vermittelt und dabei auch noch Spaß macht. Die Weinbibel fürs 21. Jahrhundert!

amazon.de-Rezension:
Top Buch über schnelle und intensive Weinkunde mit ansprechenden Bildern
Handlich, nicht zu überladenes Buch über Weinkunde, auch visuell ansprechend aufbereitet durch die schönen Illustrationen, wie zB welcher Wein zu welchem Essen passt. Kann man in Ruhe lesen oder schnell als Nachschlagewerk nutzen. Bisher mein bestes Weinbuch!


Just Wine: Weinwissen ohne Bullshit

Wein erlebbar zu machen heißt: Wein genießen. Justin Leone, junger Shooting Star der Weinszene, vermittelt sein profundes Weinwissen auf seine typisch unkonventionelle, sehr bildhafte und einprägsame Weise. Wein zu erleben bedeutet auch, Einblick in seine Entstehung und individuelle Persönlichkeit zu geben. So vergleicht der Sommelier und Musiker einzelne Weine mit Musikstücken und Symphonien, die Geschmackskomponenten mit den Teilen eines Baumes, von der feuchten Erde des Wurzelwerks bis zu den Früchten. Auf diese Weise will Justin in seinem ersten Buch Einsteigern wie auch Fortgeschrittenen den Wein näher bringen, vom Weinanbau, den wichtigsten Rebsorten, den Reifestadien und der richtigen Weinverkostung. Das Buch wird abgerundet durch zahlreiche Spotify Playlists – ein Genuss für die Augen, die Ohren und vor allem den Gaumen.

amazon.de-Rezension:
Super Buch – und mal was anderes
Klasse Buch, welches mir aus der Seele spricht. Endlich mal nicht zu viel Theorie und ein unverkrampfter Umgang mit einem so schönen Hobby. Gut für Laien und auch für Kenner. Und auch gut: Es wird mal eine Meinung vertreten. Ehrlich und eben ohne Bullshit. Like!


Wein und Speisen – Leidenschaft mit System

Wein & Speisen zeigt, wie man richtig kombiniert. Verständlich, unkompliziert und unterhaltsam, räumt das Basis-Regelwerk für Weinliebhaber mit längst überholten Weisheiten auf und bringt endlich System in die köstliche Verbindung von Wein und Speisen. Inzwischen ist das Buch von Deutschlands erfolgreichster Sommelière, Christina Fischer, ein Standardwerk.
Ausgezeichnet beim „World Cookbook Award“ und mit einer Goldmedaille des Literarischen Wettbewerbs der GAD liegt es nun in einer aktualisierten und erweiterten Neuauflage vor.

amazon.de-Rezension:
Wein & Speisen
Schnelle Übersichten (Tabellen) sind ebenfalls vorhanden und auch sehr hilfreich.
Jeder Wein-Typ wird verständlich erklärt. Beim Lesen wird einem nie langweilig.
Man findet schnell, wonach man sucht (auch bei 239 Seiten).
Was ich sehr interessant finde, sind die kulinarischen Geschmacksexperimente mit div. Weinen und Speisen. Sehr anregend, um die eigenen Geschmacksnerven ein bisschen zu schulen und wichtige Regeln in der Kombination von Wein & Speisen selbst anzuwenden.
Für mich das perfekte Buch über Wein!


Captain Cork: Das ultimativ andere Weinbuch

Wein einmal ANDERS! Captain Cork macht Schluss mit dem Weingeschwätz! Unbeeindruckt von Weingurus und allgegenwärtigen Punktebewertungen spricht er Klartext und hat die besten Tipps für Weineinsteiger und alle, die sich nicht willenlos abfüllen lassen wollen. Kompetent, dabei gleichzeitig unterhaltsam und mit einer gehörigen Portion Humor nimmt Captain Cork den Leser mit auf große Fahrt in die Welt der Weine. Schonungslos räumt er mit den häufigsten Wein-Mythen auf und verrät wissenswerte Fakten und liebenswerte Anekdoten zum Thema. Ausgezeichnete und ungewöhnliche Weinfotografie verdoppelt den Lesespaß!

amazon.de-Rezension:
Wein mal ganz cool rüber gebracht
Tolles Geschenk für junge und junggebliebene Weinliebhaber, in der Szene das neue ultimative Weinbuch für Einsteiger und Fortgeschrittene. Unser Sohn war begeistert.


Der große Johnson. Die Enzyklopädie der Weine, Weinbaugebiete und Weinerzeuger der Welt

Das Standardwerk bietet Weinliebhabern seit jeher einen einzigartigen Zugang in die Welt des Weins. Der große Johnson wird geschätzt für seinen unübertroffenen Reichtum an Informationen zu den weltweit wichtigsten Weinregionen, ihren Winzern und Weinen. Er vermittelt einen profunden Überblick über Rebsorten, Anbaugebiete und Herstellungsverfahren, stellt die besten Weingüter vor und bewertet sie. Zudem enthält die neue Ausgabe zahlreiche Informationen zum praktischen Umgang mit Wein: von der Lagerung bis zum Degustieren. Der unnachahmliche Stil von Hugh Johnson selbst trägt maßgeblich zum besonderen Charme des Buches bei. Dadurch ist Der große Johnson ein ebenso unterhaltsames wie informatives und unverzichtbares Nachschlagewerk für alle Weinliebhaber und Weinkenner. Die vorliegende sechste Ausgabe des Weinbuchklassikers wurde in enger Zusammenarbeit mit Hugh Johnson von Stephen Brook, einem exzellenten Weinexperten und Autor, vollständig überarbeitet und aktualisiert.

hotelfach.de-Rezension:
Also für mich persönlich ist es das beste + wohl auch umfassendste Werk (auch für Einsteiger). War auch mein erstes Weinbuch und ich muss sagen, dass man zwar nach etlichen Werken immer noch was dazu lernt, ich aber meistens auf das Wissen aus dem großen Johnson zurückgreife. – Tobli

amazon.de-Rezension:
aktuell und kompetent
Schon früher war der Johnson eine Bibel der Weinführer.
Die Version im Kindle hat gegenüber der Buchversion durch die Suchfunktion erhebliche Vorteile. Schade, dass beim Suchen die Schreib-Fehler-Toleranz so gering ist: 1 Falscher Akzent und die Suche ist erfolglos.
Kontaktdaten zu den jeweiligen Winzern wären manchmal auch von Vorteil, da nicht alle eine Internetadresse haben.
Zur Vorbereitung einer Weinreise aber ideal, ebenso zum kurz nachschlagen unterwegs. Eine optimale Investition.


Wein A-Z

Mit rund 400 Einträgen bietet dieses Minilexikon einen kompakten und gleichzeitig umfassenden Überblick über alles Wichtige und Wissenswerte rund um das Thema Wein. Auf 160 Seiten vermittelt es die zentralen Begriffe der Weinsprache. Sonderseiten widmen sich besonderen Themen und sind anschaulich bebildert. Neu sind Länder-Sonderseiten, die steckbriefartig und mit Karten einen Überblick über das jeweilige Weinland und seine Anbaugebiete verschaffen. Zusätzliche Informationen erhält der Leser auf den Innenseiten der Klappen: Knapp und verständlich werden hier erstmals die unterschiedlichen Qualitätsstufen der Weine verschiedener Länder vorgestellt und ergänzt um jene Kriterien, die dazu erfüllt sein müssen.

hotelfach.de-Rezension:
Hier werden die 400 wichtigsten Fachbegriffe in lexikalischer Form erklärt. Negativpunkt ist, dass die Begriffe mit weiteren Fachbegriffen erklärt werden, sodass man, um nur einen Begriff zu verstehen, bei weiteren rumblättern muss … kann man sich dann aber noch dran erinnern, was im ersten Satz stand, ist man um einiges an Wissen weiter. Dennoch sehr hilfreich, da es sehr informativ ist. – NoName*W*


Alles gefunden?Noch mehr Tipps und Tricks für die Ausbildung, Fachwissen, das Dich weiterbringt, und ausgewählte Neuigkeiten aus der Hotel- und Gastrowelt kannst Du auch bequem per Mail bekommen!
Newsletter Anmeldung