Unternehmensformen

» Einzelunternehmung
» Gesellschaften
» Personengesellschaften
» Kapitalgesellschaften
» Genossenschaften eG

Einzelunternehmung

– ein Einzelner leitet das Unternehmen

Vorteile Nachteile
  • alleinige Geschäftsführung
  • behält den gesamten Gewinn
  • kann allein, frei und schnell handeln und entscheiden
  • freie Entfaltungsmöglichkeit seines unternehmerischen Könnens
  • keine Arbeitsteilung möglich
  • trägt den Verlust allein
  • trägt die volle Verantwortung für sein Handeln
  • haftet unbeschränkt, auch mit dem gesamten Privatvermögen
  • begrenzte Kreditmöglichkeiten
  • er muss das gesamte Kapital allein aufbringen


Gesellschaften

Gründe für die Umwandlung in eine Gesellschaft:

  • Verantwortung ist zu gross
  • Risikoaufteilung auf mehrere Teilhaber (=> mehr Kreditwürdigkeit)
  • Möglichkeit zur Betriebsvergrösserung
  • Aufnahme von fachlichen Wissen, wenn qualifizierter Teilhaber aufgenommen wird
  • Beteiligung von tüchtigen Mitarbeitern oder Belegschaft zur Betriebsbindung
  • persönliche Gründe (Alter, Tod, Krankheit)
  • steuerliche Vorteile mancher Gesellschaftsformen

wichtiges Merkmal: – Grad der Haftung der Gesellschafter


Gesellschaftsformen

» Personengesellschaften
» stille Gesellschaft
» offene Handelsgesellschaft (OHG)
» Kommanditgesellschaft (KG)
» Kapitalgesellschaften
» Aktiengesellschaft (AG)
» Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH)

Genossenschaften eG

  • kein Gewinnstreben
  • gemeinschaftlicher Geschäftsbetrieb um Erwerb und Leistung der Mitglieder zu fördern
  • es steht das Wohl der Mitglieder im Vordergrund (nicht das der Gesellschaft)
  • Haftung der Genossen mit festgesetzten Haftungssummen
  • Gründung mit mindestens 7 Mitgliedern
Newsletter Anmeldung