Notifications
Clear all



WeinService  

Seite 1 / 4
  RSS
Speed010
(@speed010)
Praktikant Mitglied

Hi, hab das Forum schon durchsucht aber nix gefunden.
Beim Weinservice, nehmen wir mal an ich hab nen runder achter Tisch und es wird eine Flasche wein bestellt, wie der Service abläuft is ja auf Hotelfach.de gut beschrieben jedoch öffne ich die Flasche am Tisch oder auf meinem Beistelltisch / Geridon ?

MFB Basti

Zitat
Veröffentlicht : 10/03/2006 5:29 pm
Buffy
(@buffy)
Ehrenmitglied Mitglied

Normalerweise wird nach dem Präsentieren der Flasche, diese auf dem Gueridon geöffnet. Dann wird der Korken auf einem Teller dem Gastgeber präsentiert und ihm ein Probeschluck angeboten. Wenn der Gastgeber das OK gibt, fängst Du bei der ältesten Dame an, schenkst allen Damen und dann den Männern ein und zum Schluß füllst Du das Glas des Gastgebers.

Hoffe, ich konnte ein bißchen behilflich sein. 😉

Mfg, Buffy

Ich muss leider nach Hause - da wartet noch ein Bett voller Arbeit... 😀

AntwortZitat
Veröffentlicht : 10/03/2006 5:50 pm
Speed010
(@speed010)
Praktikant Mitglied

jop, dank dir

AntwortZitat
Veröffentlicht : 10/03/2006 5:57 pm



pino 72
(@pino-72)
Demi-Chef de rang Mitglied

Ob der Tisch rund oder eckig , mit 8 oder 6 personen besetzt , ist unwichtig die Weinflasche wird immer auf dem beistlltisch oder gueridon aufgemacht. Eine ausnahme könnte man bei 2 personen machen , Die an einem grossen Tisch sitzen, und es ist gerade kein gueridon vorhanden. Gruss 😀 😀

lass uns leben

AntwortZitat
Veröffentlicht : 24/03/2006 1:44 am
Rieussec
(@rieussec)
Power-Mitglied Mitglied

Eine Weinflasche würde ich auf dem Gästetisch schon allein wegen der Gefahr das es Flecken gibt nicht aufmachen.
Und wenn kein Gueridon vorhanden ist dann gehe ich halt ans Büffet oder so aber auf keinen Fall direkt auf dem Gästetisch

Restaurant EndtenfangHear my Music

AntwortZitat
Veröffentlicht : 25/03/2006 1:26 pm
blümchen
(@bluemchen_1587246998)
Praktikant Mitglied

Also ich würde die Weinflasche nie auf dem gäastetisch aufmachen ( wie sieht das denn aus) den Korken muss man auch nicht mehr reichen....habe ich so gelernt!!!

Weinauswahl vom Gast

Prästentation beim Gast der ihn natürlich bestellt hat

flache aufmachen ( Etikett zeigt zum Gast)

flaschemund / hals sauber machen

Probesschluck (ok abwarten)

den Damen einschänken

dann den Herren

und zuletzt dem Gastgeber /besteller

AntwortZitat
Veröffentlicht : 25/03/2006 3:14 pm



Rieussec
(@rieussec)
Power-Mitglied Mitglied

Ja das mit dem Korken richen ist sowieso so eine umstrittene Sache

Ich finde man ist auf der sichersten Seite wenn man einfach nur einen wirklich kleinen Schluck selbst probiert oder wenigstens dran riecht.

Restaurant EndtenfangHear my Music

AntwortZitat
Veröffentlicht : 25/03/2006 5:05 pm
bugi99
(@bugi99)
Power-Mitglied Mitglied

Das mit an dem Korken riechen ist völliger Blödsinn, denn ob der Wein Kork hat, lässt sich duch riechen am Korken gerade mal 3-4 Sek. nach dem Öffnen feststellen. Da muss man schon ganz schön fix sein um etwas feststellen zu können.

Wer sich nicht wehrt, endet am Herd!Jeder hat das Recht nachzudenken, allerdings machen davon die wenigsten Gebrauch!

AntwortZitat
Veröffentlicht : 25/03/2006 6:30 pm
pino 72
(@pino-72)
Demi-Chef de rang Mitglied

Lieber bugi99 das riechen am korken ist kein blödsinn, es ist eine sache der erfahrung und der nase.

lass uns leben

AntwortZitat
Veröffentlicht : 26/03/2006 12:40 am



pino 72
(@pino-72)
Demi-Chef de rang Mitglied

Wenn ich es kann dann gibt es keine weinfläcken. Ich kann mir auch nicht vorstellen dass in eurem hotel eine ( gute ) flasche wein am buffet aufgemacht wird. Bei uns wird es nicht gemacht. Hört sich ein bißchen böse an ,ist es aber nicht im gegenteil 😀 😀 😀

lass uns leben

AntwortZitat
Veröffentlicht : 26/03/2006 12:51 am
pino 72
(@pino-72)
Demi-Chef de rang Mitglied

Ja das mit dem probieren ist nicht schlecht. Die frage ist nur: Was sagt der gast wenn du sein chateau petrus einfach so probierst ?? gruss 😀 😀

lass uns leben

AntwortZitat
Veröffentlicht : 26/03/2006 12:56 am
Lothywien
(@lothywien)
Foren-Urgestein Mitglied

Meine Info ist es, das ein Sommelier selbst den Wein probiert, vor dem Gast. Natürlich ein entsprechend kleines Schlückchen.

Allerdings könnte es sein das es speziell beim Sommelier diese Ausnahme gibt.

Merkwürdige Feststellung: Als ich klein war, war 2000 noch Science-Fiction. Jetzt ist es letztes Jahr - ich muss erwachsen geworden sein.(39,90 - Frederic Beigbeder)

AntwortZitat
Veröffentlicht : 26/03/2006 3:11 am



Rieussec
(@rieussec)
Power-Mitglied Mitglied

Ja ich meine natürlich in erster hinsicht nur "menschliche" Weine 😀

Bei nem Petrus Yquem oder was auch immer kann man ja auch fragen "Darf ich Ihren Wein auf Kork überprüfen" oä.
Ich zumindestens kenne keinen Sommelier der nicht vorher fragt ob er probieren darf und ich habe auch noch nicht gehört das sich ein Gast deswegen beschwert hat. Sowas gehört nunmal zum Weinservice dazu und ich denke Leute die sich ne Flasche Petrus im Restaurant leisten können wissen bzw. kennen das auch so.

Und ob man einen Weinfehler am Korken erkennen kann stimmt auch nur dazu braucht man denke ich schon Erfahrung denn ein Korken riecht nunmal immer nach Kork und den gewissen unterschied von Kork vom Korken und Kork vom Korkgeschmack kann man nicht so einfach unterscheiden.
Wenn ich es kann dann gibt es keine weinflecken. Ich kann mir auch nicht vorstellen dass in eurem hotel eine ( gute ) flasche wein am buffet aufgemacht wird.

Wird sie auch nicht wir haben ja Guerridons =)
Doch einer Kollegin von mir ist es auch schon passiert das sie ne Flasche Chianti vorsichtig aufgemacht hat und auf einmal kam der Chianti da rausgeschossen und die Wand vor ihr war aufeinmal voll mit Rotwein. Keine Ahnung wie sowas passiert aber man sieht das sowas passieren kann

Restaurant EndtenfangHear my Music

AntwortZitat
Veröffentlicht : 26/03/2006 5:22 pm
Alex
 Alex
(@gastro-alex)
Chef Moderator

... denn ein Korken riecht nunmal immer nach Kork und den gewissen unterschied von Kork vom Korken und Kork vom Korkgeschmack kann man nicht so einfach unterscheiden.

Natürlich kann man das. Der "Kork", der einen Wein umkippen lässt, ist ein Pilz, der durch einen schlechten Korken übertragen wird.
Und den Unterschied zwischen einem Korken und diesem "Kork-Pilz" riecht man schon. Natürlich gehört Erfahrung dazu, aber der "Kork"-Geschmack ist kein Korkgeschmack 😉

"Watch, learn and don't eat my cookie!" - Phoebe in Friends S05E14

"Aus Respekt vor dem Arbeitgeber erscheint man eine halbe Stunde vor Arbeitsbeginn, verbeugt sich vor dem Chef und nach Dienstschluss entschuldigt man sich, dass man nun gehen wird, und bedankt sich gleichzeitig, dass man heute arbeiten durfte ..." - Martin Schulz im Rolling Pin 07/2010 - (über das Arbeiten in Japan ...)

hotelfach.de - Gastro-Community und -Fachwissen

AntwortZitat
Veröffentlicht : 28/03/2006 1:19 am
Rieussec
(@rieussec)
Power-Mitglied Mitglied

... denn ein Korken riecht nunmal immer nach Kork und den gewissen unterschied von Kork vom Korken und Kork vom Korkgeschmack kann man nicht so einfach unterscheiden.

Natürlich kann man das. Der "Kork", der einen Wein umkippen lässt, ist ein Pilz, der durch einen schlechten Korken übertragen wird.
Und den Unterschied zwischen einem Korken und diesem "Kork-Pilz" riecht man schon. Natürlich gehört Erfahrung dazu, aber der "Kork"-Geschmack ist kein Korkgeschmack 😉

Genau das mein ich damit =)
Da gabs doch auch ne chemische bezeichnung für Trichloranblabla weiter weis ich ned ich gugg später ma nach^^

Restaurant EndtenfangHear my Music

AntwortZitat
Veröffentlicht : 28/03/2006 4:26 pm



Seite 1 / 4



Share: