Nachtdienst als Fra...
 
Notifications
Clear all



Nachtdienst als Frau alleine???  

Seite 1 / 2
  RSS
Molina
(@molina)
Praktikant Mitglied

Hallo!!
Ich bin Schichtleiterin in einem großen Hotel in Berlin und arbeite eigentlich in der Tagschicht. Aus (anscheinend) Kostenspargründen wurde unser Tournand entlassen und jetzt hängt es an uns Mädels aus dem Tagdienst die freien Tage des Nightys abzudecken!
Unser Problem ist, dass wir alle schon jetzt echt Schiss davor haben, nachts ganz alleine im Haus zu sein, da das Hotel nicht gerade im ungefährlichsten Stadtteil liegt!
Ist es bei euch auch so, dass Frauen alleine im Nachtdienst arbeiten? Können wir uns, außer mi Kündigung..., denn irgendwie dagegen wehren??
Viele Grüße und Danke schon mal für die Antworten!!

Zitat
Veröffentlicht : 02/03/2010 1:31 pm
Ali Baba
(@ali-baba)
Foren-VIP Mitglied

Ich glaube zwar nicht das es da eine Vorschrift gibt, aber unverantwortlich finde ich es trotzdem Frauen alleine Nachtdienst machen zu lassen. Ich hab zwar ein paar kennen lerne dürfen, die das hauptsächlich gemacht haben, aber das waren auch entsprechend resolute Brocken. Vielleicht läßt der Chef doch nochmal mit sich reden? Ist zwar nicht soo gefährlich nachts, aber im Fall der Fälle...wer weiß.

Der Glubb is a Debb!Wou die Hasen Hoosn und die Hosen Huusn haaßn dou is Franken.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 03/03/2010 1:03 am
RiGo
 RiGo
(@rigo)
Commis de rang Mitglied

Wir bei uns haben immer einen Nighty am start! Dazu gibt es dann auch immernoch eine hilfe! Also man ist im nachtdienst nie alleine! Bis jetzt hat die Chefin zwar verboten das ne Frau den Nighty vertritt (trotz männlicher begleitung), hoffe aber das es sich bald ändert! Da ich der einzige Männliche bei uns am FO bin, muss ich nämlich die ganze Zeit die freien Tage + Urlaub unseres Nightys vertreten!
Und wie gesagt, da immer ein Mann dabei ist .. seh ich das ungefährlich!

AntwortZitat
Veröffentlicht : 03/03/2010 2:19 pm



Ayla88
(@ayla88)
Demi-Chef de rang Mitglied

Hi,
also ich würde auch sagen, dass du deinen AG mal dadrauf ansprichst wg. der möglichen Gefahren, dass du Ansgt hast usw.
Ich persönlich werde auch oft als nighty eingesetzt, bin zwar 21 aber ich bin dann auch ganz auf mich alleine gestellt. Wenn's allzu spät wird im Hotel hab ich aber auch angst.
Sooo viele Gäste, nachts ganz alleine mit nem weibl., 21-jährigen Azubi.. 😕

°°Das Leben ist ein scheiß Spiel...aber die Grafik ist verdammt geil!!°°

AntwortZitat
Veröffentlicht : 03/03/2010 9:14 pm
Alex
 Alex
(@gastro-alex)
Chef Moderator

Außer mit Kündigung solltet Ihr Euch nicht dagegen wehren können. Im Einzel- und Zweifelsfall hilft natürlich der Arbeits- und/oder Manteltarifvertrag ...
Den "normalen" Erfordernissen einer Nachtschicht ist man als "normaler" Empfangsmitarbeiter durchaus gewachsen - die "unnormalen" Ereignisse heben die Erfahrung 😉 Aber gerade als Schichtleiterin sollte man darüberstehen ... ich hab hier im Forum schon Azubis allein in der Nachtschicht erlebt ...
Wenn man - wie Du schreibst - in einer gefährlichen Gegend arbeitet, dann einfach nachts abschließen! Jede Hoteltür hat ein Schloß und jeder reguläre Gast entweder einen Zimmerschlüssel oder eine Reservierung ...

Natürlich finde ich persönlich Frauen in der Nachtschicht auch nicht unbedingt richtig - schließlich kommen die Gefahren nicht immer von draußen - aber rein rechtlich spricht nichts dagegen - und bei den möglichen Risiken gehe ich rein theoretisch vom Extremfall aus (der nicht eintreten muss ...).

"Watch, learn and don't eat my cookie!" - Phoebe in Friends S05E14

"Aus Respekt vor dem Arbeitgeber erscheint man eine halbe Stunde vor Arbeitsbeginn, verbeugt sich vor dem Chef und nach Dienstschluss entschuldigt man sich, dass man nun gehen wird, und bedankt sich gleichzeitig, dass man heute arbeiten durfte ..." - Martin Schulz im Rolling Pin 07/2010 - (über das Arbeiten in Japan ...)

hotelfach.de - Gastro-Community und -Fachwissen

AntwortZitat
Veröffentlicht : 05/03/2010 4:39 am
Anni*
(@anni_1587247728)
Demi-Chef de rang Mitglied

Ich muss in letzter Zeit auch öfter als Nighty einspringen und arbeite hier dann auch alleine. Anfangs hatte ich auch ziemliche Angst, das was passiert, aber mittlerweile hat sich das ein wenig gelegt. Nach einem Stromausfall, Rohrbruch und einem Auto was auf dem Parkplatz aufgebrochen wurde schockt mich hier so langsam gar nichts mehr nachts (hoffe ich). Ich fühlte mich vorallem am Wochenende hier etwas unsicher, weil da die gäste doch auch anders sind als in der Woche und teilweise etwas komisch drauf sind. Habe halt immer alles abgeschlossen und Schlüssel und Handy die ganze nacht über bei mir. Naja um 4 Uhr morgens kommen dann auch schon die ersten Mitarbeiter.
Trotzdem fände ich es besser, wenn man die Nachtschicht durch einen Mann besetzen sollte, oder sonst wenigstens durch zwei Frauen. In meinem früheren Hotel hatten wir unter dem rezeptionstresen einen notfallbutton, den man im Falle eines Überfalls, etc mit dem fuß drücken konnte, sowas fehlt mir hier, dann würde ich mich sicherer fühlen nachts.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 14/11/2010 8:40 am



Doc_Debil
(@doc_debil)
Demi-Chef de rang Mitglied

Hmmm, vielleicht gelte ich jetzt als Macho, aber ich finde es durchaus okay, wenn Frauen auch die Nachtschicht alleine machen. Ihr wollt doch sonst auch immer in allem mitmischen 🙄 Und hundertausend Frauen gehen jeden Abend alleine zur Disko (oder zurück). Ich will damit sagen, dass so ein Notfallknopf toll ist. Obendrein liegt unter unserem Tresen ein Schlagstock, Pfefferspray und so'n Tööööööööööööööööt-Spray.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 14/11/2010 11:36 am
Eyes_of_summer
(@eyes_of_summer)
Praktikant Mitglied

ich bin weiblich und seit 5 Jahren Nighty....bis jetzt ist nur einmal was passiert das eingebrochen wurde im Hotel...aber ich selber nicht im Dienst war klar hat man immer bissel bammel....ich habe immer etwas in der Tasche bzw. etwas am Mann(also ein Spray) falls etwas sein sollte...Bisher brauchte ich es nicht.....aber es beruhigt...

LG

AntwortZitat
Veröffentlicht : 20/02/2011 3:31 am
kral1893
(@kral1893)
Praktikant Mitglied

Bei uns in istanbul ist das ein bisschen anders. Hier sind die Löhne niedrig. Deswegen arbeiten Nachts 15-20 Leute Nachts. Küche, Servis, Bellboy, Empfang,Telefonist, Night Manager, Sicherheitsleute....
deswegen ist es hier kein problem.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 31/03/2011 3:24 am



Juliah
(@juliah)
Praktikant Mitglied

Musste auch schon mal nachts alleine einspringen und fand es furchtbar!!! Ich mache das auch nicht mehr, habe das auch angesprochen. Zum Glück ging das, aber Sicherheit gibts dafür bei uns auch nicht und die Situation könnte schon noch mal vorkommen, wenn niemand anderes Zeit hat 🙁 Das sollte wirklich mal anders geregelt werden, vor allem wenn man auch noch so jung ist!

AntwortZitat
Veröffentlicht : 20/06/2011 7:20 pm
Doc_Debil
(@doc_debil)
Demi-Chef de rang Mitglied

Aber ganz ehrlich, wo is denn bitte das Problem? Was passiert denn Nachts? Glaubt ihr, da kommen 6 vermummte Einbrecher und überfallen euch? Da gehts dann männlichen Kollegen auch nicht anders als euch.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 20/06/2011 10:03 pm
Ynee
 Ynee
(@ynee)
Power-Mitglied Mitglied

Frag ich mich auch. Ich hab gerne ND gemacht. Wenig bis kein generve und jede Menge Zeit zum lernen, lesen und fernsehen...

Unsicher gefühlt hab ich mich nicht. Jedenfalls nicht, dass ich irgendwie gerne nen Mann bei mir gehabt hätte. Weil was hätte der anderes tun können, wenn der ne Pistole vorn kopf gehalten bekommen hätte als ich? Gar nix.

Wir tanzen Samba an der Weser! 😉

AntwortZitat
Veröffentlicht : 21/06/2011 12:51 pm



KaroK
(@karok)
Praktikant Mitglied

Also ich finde schon dass man sich da als Frau Gedanken machen sollte! Ok, ich mar zwar nur selten die Nacht, aber irgendwie ist mir immer unheimlich... Vermutlich nur subjektiv und ich hatte auch noch nie Probleme. Aber was wenn doch...?... Mein Freund ist bei der Polizei und hat mir ein Abwehrspray geschenkt (ausm Waffengeschäft), zumindest fühl ich mich so sicherer... obs was bringt - keine Ahnung.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 21/06/2011 2:58 pm
Melanie82
(@melanie82)
Power-Mitglied Mitglied

Wenn einer einem ne Waffe an den Kopf hält, ist es wohl für beide blöd, für Mann wie für Frau. Prinzipiell bin ich immer gegen Frauenklichees (keine Ahnung von Technik, Weicheier, beschützenswert...), aber in jedem Betrieb würd ich auch nicht alleine Nachtdienst machen wollen als Frau. Gerade wenn es ein Hotel ist, indem man des öfteren mal Betrunkene Typen vor die Tür setzen muss oder nachts einfach mehr los ist, wo man körperlich dazwischen gehen muss. Wobei das dann auch nicht unbedingt eine Entscheidung sein muss die ich als FRAU treffe. Genauso wie es gestandene Frauen gibt die mal eben schnell nen Herrn hinausbefördern, so sollte auch ein zierlicher Mann dort nicht in den Nachtdienst gehen müssen.
Also immer abhängig von Hotel, Umgebung, und Mitarbeiter (männlich oder weiblich)...

http://www.tauschticket.de/?rec=242195448 Bücher, CDs, Filme und viel mehr einfach tauschen...

AntwortZitat
Veröffentlicht : 21/06/2011 4:21 pm
alice235
(@alice235)
Praktikant Mitglied

ich bin Teamleiterin in einem Hotel einer Rezeption in der Region Bukow, unweit dem Brennpunkt Neukölln. wie jeder Rezi sicherlich täglich erfährt, erlebt man die verschiedensten Typen von Menschen. Vielen gott sei dank sehr nett aber es gibt auch viele andere. Jene psychisch kranke Menschen oder nach einer Party unter Drogen stehende, alkoholisierte die nicht nach Hause wollen und denken mal schnell für ein paar Stunden Spass in einem Hotelzimmer haben zu wollen. Wir geraten in unsrem Job an der Rezeption in Situationen die sehr persönlich ausarten können, erdulden teils Beschimpfungen oder anderes negative Verbal. Der Rezeptionist sollte stets freundlich und ruhig dabei bleiben. Passiert alles am Tag, wo mehrere Mitarbeiter zugegen sind oder Gäste in der Lobby verweilen, ist der Konflikt schnell abgeschlossen. Passiert jenes in der Nacht......was ist wenn sich manch ein Mann NICHT zügelt oder kein Respekt vor einer Frau hat? Ich habe es in meinem Leben 2 Mal erlebt....Auch das Geld in der Kasse war Motiv...Was passiert wenn der Fall einer sexuellen Bedrohung oder vielleicht schlimmeres eintritt? ...Das sind Schäden die eine Frau ein Lebenlang trägt. Kein Arbeitgeber bezahlt das oder schafft es diese psychischen Folgen zu mindern. ...Eine Frau kann sich weniger wehren wie ein Mann.
Gerade heutzutage wird zuerst beim Personal gespart, man hat einen Arbeitsvertrag in der Hotellerie meistens inkl. 3 Schichten unterschrieben. Nachtarbeit wird bei uns erst nach einem halben Jahr bei einer bestimmten Einsatzzahl pro Monat mit Nachtdienstzuschlägen bezahlt. Es sind meistens Frauen die die Arbeit an der Rezeption annehmen und ein gestellt werden. Jetzt sollen wir aufgrund der Einsprarungen von Aushilfen zzgl. den Nachtdienst abdecken. Ich habe mich geäußert gegenüber meinem Arbeitgeber. Jener sagt nun zu 2 Frauen im Nachtdienst einsetzen zu können. Das ist doch Blödsinn wenn man wieder an die Kosten denkt.
Wie ist eure Meinung? Ich möchte die Abschaffung des Nachtdienstes für Frauen in der Hotellerie erreichen. Gesundheitliche Folgen im Bezug Zyklus einer Frau darf man beim 3Schichtsystem auch nicht vergessen.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 07/09/2011 6:49 pm



Seite 1 / 2



Share: