Notifications
Clear all



Ausbildung abbrechen!?  

  RSS
Angelheart
(@angelheart)
Praktikant Mitglied

Hey zusammen! also ich bin seit 1 1/2 jahren dabei meine ausbildung als hotelfachfrau zu machen und hab absolut kein bock mehr. ich wäre im januar 2012 fertig, kann mich jedoch kaum mehr aufraffen und das ist definitiv keine phase oder sonstwas, das geht schon seit einem jahr so. ich weiß momentan nicht weiter. hab bereits eine andere ausbildung vorher abgeschlossen, allerdings keine stelle gefunden und somit hatte ich mich dann entschieden eine andere ausbildung zu machen. ich weiß, dass es nicht mehr lange ist, aber mir geht´s einfach nur schlecht auf der arbeit, ich fühl mich total unwohl und die arbeit macht mir keinen spaß. weiß gerad nicht mehr weiter 🙁

Zitat
Veröffentlicht : 21/06/2011 2:23 pm
Haze
 Haze
(@haze)
Foren-VIP Mitglied

Und jetzt suchst du in einem Forum bei Menschen Rat, die alle ihren Job lieben, sonst würden Sie diesen Beruf nämlich garnicht ausüben?

Es gibt für dich genau zwei Varianten, entweder abbrechen oder weitermachen. Nur, was möchtest du von uns jetzt? Zuspruch? Mitleid?
Ich muss sagen, wenn man diesen Beruf nicht liebt und nicht mit Freude macht, dann ist man auch für seine Kollegen nicht unbedingt eine Hilfe. Denn wir lächeln ständig, egal was gerade passiert, wir tun und versuchen alles für unsere Gäste. Wenn du das nicht bereit bist zu tun, dann bist du falsch.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 21/06/2011 6:53 pm
Ynee
 Ynee
(@ynee)
Power-Mitglied Mitglied

Ich bin mir grad nicht sicher, was ich davon halten soll.

Für mich sollte man zwischen 2 Sachen entscheiden:

1) Ist es die Tätigkeit, der Beruf der nicht gefällt? Dann brauch ich gar nicht diskutieren, dann schreib morgen deine Kündigung.

2) Ist es das Arbeitsumfeld, welches nicht gefällt? Dann sollte man evtl. drüber nachdenken, ob nicht ein Betriebswechsel eine erste sinnvollere Alternative ist, ehe man die Flinte ins Korn wirft.

Für mich klingt das aber auch so, als dass du eigentlich generell keine Lust auf Ho/Ga gehabt hättest, und das nur gemacht hast, weil du mit der anderen Ausbildung keinen Job gefunden hast.
Das ist für mich schonmal ein kapitaler Fehler.

Es gibt viele Jobs die man auch "halbherzig" machen kann. Ho/Ga gehört definitiv nicht dazu. Ein Job, der einem körperlich und auch geistig und sozial so viel abverlangt muss gelebt werden. Den kann man nicht machen "weils halt grad nix anderes gibt".
Dann geht man irgendwann kaputt.

Also. Nachdenken. Die Entscheidung abzubrechen kann hier niemand für dich treffen.

Wir tanzen Samba an der Weser! 😉

AntwortZitat
Veröffentlicht : 21/06/2011 8:15 pm



Kaja247
(@kaja247)
Maitre Mitglied

Hallo,

wenn du es verkraften kannst, versuche das halbe Jahr noch durchzuziehen und dich irgendwie dazu zu motivieren, das zu Ende zu bringen - deinem Lebenslauf zuliebe...

Auch wenn du den Beruf nicht magst und dir für deine Zukunft sicher bist, ihn niemals auszuüben: Wenn du dich irgendwo bewirbst, sieht ein Abbruch wirklich nicht gut aus und du musst ihn immer wieder rechtfertigen und erhältst womöglich bei Vorstellungsgesprächen noch ähnliche Reaktionen, wie in diesem Forum.
Es gibt die einen, die die Konsequenzen für ihre Entscheidungen bis zum erbrechen ertragen und die anderen, die darauf scheißen und "glücklich" sein wollen. Beides hat seine Vor- und Nachteile.

Bedenke auch, dass ein HoFa-Abschluss überall gerne gesehen wird und mit deiner anderen Ausbildung wirst du im Anschluss vll. noch mehr Chancen haben. Zumindest weißt du für die Zeit nach dieser Ausbildung, was du (nicht) willst.

Überdenke deine Entscheidung evtl. aufzuhören gründlich. Warum du nicht ins Hotel zurück willst, wirst du danach so oder so rechtfertigen müssen, aber wenn die Ausbildung "abgeschlossen" ist, sieht es immer noch besser aus - im Vgl. zu einem Abbruch nach ca. 80%

Letztendlich ist es dennoch deine Entscheidung und die Konsequenzen daraus, mit denen du leben musst ... das Leben halt 😉

I learnedI am learningI will learn

AntwortZitat
Veröffentlicht : 24/06/2011 1:07 pm
SaJulie
(@sajulie)
Azubi Mitglied

Ich würd die nicht komplett abbrechen, mach lieber nur noch ein halbes Jahr weiter und geh in die Fachkraft im Gastgewerbe Klasse... Vielleicht kommst du da noch in die Winterprüfung. Dann hast du die letzten 1 1/2 jahre wenigstens nicht verschwendet.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 24/06/2011 11:43 pm
friesenotto
(@friesenotto)
Power-Mitglied Mitglied

Moin, moin, SaJulie!
Hey zusammen! also ich bin seit 1 1/2 jahren dabei meine ausbildung als hotelfachfrau zu machen und hab absolut kein bock mehr. ich wäre im januar 2012 fertig, kann mich jedoch kaum mehr aufraffen und das ist definitiv keine phase oder sonstwas, das geht schon seit einem jahr so. ich weiß momentan nicht weiter. hab bereits eine andere ausbildung vorher abgeschlossen, allerdings keine stelle gefunden und somit hatte ich mich dann entschieden eine andere ausbildung zu machen. ich weiß, dass es nicht mehr lange ist, aber mir geht´s einfach nur schlecht auf der arbeit, ich fühl mich total unwohl und die arbeit macht mir keinen spaß. weiß gerad nicht mehr weiter 🙁

Angelheart braucht nur 2 Jahre lernen und ist im Januar fertig! Weshalb sollte sie jetzt noch in die Faga-Klasse wechseln?

gruss

friesenotto

Dieser Beitrag wurde extrem umweltfreundlich aus wiederverwerteten Buchstaben und Wörtern von weggeworfenen e-mails geschrieben und ist deshalb voll digital abbaubar!

AntwortZitat
Veröffentlicht : 25/06/2011 9:47 am



SaJulie
(@sajulie)
Azubi Mitglied

Mein Fehler. Hab nur das "Ich bin seit 1 1/2 Jahren im Betrieb gelesen und dachte da müssten ja eigentlich noch 1 1/2 Jahre nachkommen, weil hofa ja im normal Fall 3 Jahre dauert.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 25/06/2011 11:57 am
Nela
 Nela
(@nela)
Praktikant Mitglied

Ich würde durchziehen! Was abgebrochenes in Lebenslauf sieht immer schlecht aus, und die Frage ist ja auch. Hast du einen besseren Plan? Gibt es irgendwas, dass du jetzt lieber machen würdest? Anonsten überleg die das doch noch mal in der Zeit und kämpfe! Ich habe meine Ausbildungszeit übrigens auchmanchmal gehasst, es gab viele schreckliche Situationen..mit den Chefs die rumgemeckert haben, mit rumpöbelnden besofki Gästen die ihr ganzes Zimmer auseeinandernehmen samt Duschkabinen und Kloschüssel...oder oder..aber im Endeffekt bin ich Stolz, dass ich durchgezogen habe und ich finde auch, dass die positiven Seiten überwiegen!

AntwortZitat
Veröffentlicht : 19/07/2011 12:57 pm
Nela
 Nela
(@nela)
Praktikant Mitglied

Und im Grunde genommen ist es doch das gleiche wie Schule: Da hat man auch nicht immer Bock drauf und muss Sachen machen, die man hinterher gar nicht braucht. So ist das bei uns doch, es wird ja noch mal anders wenn man nicht mehr nur kleiner Azubi ist!

AntwortZitat
Veröffentlicht : 20/07/2011 11:34 am



rosegard1
(@rosegard1)
Azubi Mitglied

An deiner Stelle würde ich auf keinen Fall die Ausbildung abbrechen, da du nach den verlorenen anderthalb Jahren immer hinterher trauern wirst. Falls es nicht eine Branche ist, kannst du nach der Ausbildung immer noch in eine andere Branche wechseln.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 02/08/2011 7:23 pm



Share: