Notifications
Clear all



probearbeiten an der rezeption ( mit citadel)  

  RSS
aumentato
(@aumentato)
Demi-Chef de rang Mitglied

hi ich habe bald 2 tage Probearbeiten an de Rezi undmöchte mich richtig gut vorbereiten da ich die stelle aufjedenfall will:) hab mir schon infos zu der stad geordert damit ich nenn bissel was weiß und ne infomappe zu dem resaprogramm citadel geholt da die soweit ich informiert bin keine Demoversion haben:( habt ihr sons noch Tipps was ich machen kann das das Probearbetien gut wird oder sinvolle infos zu Citadel , irgenwas was besonders schwer ist oder so?lg und danke

Zitat
Veröffentlicht : 05/02/2009 9:15 pm
Ali Baba
(@ali-baba)
Foren-VIP Mitglied

Alles was Du geschrieben hast kannst Du meiner Meinung nach komplett hinten anstellen. Sei lieber einfach Du selbst, geht auf die Leute zu und verstell Dich nicht. Wenn Du Dir vorher schon einen Kopf machst um ja nur sehr gut vorbereitet zu sein funktioniert das nicht. Dein Fleiß und Engagement in allen Ehren, aber nur bis zu einer gewissen Grenze. Letztlich entscheidet Deine Persönlichkeit ob Du die Stelle bekommst. Alles andere kann man lernen.

Wie gesagt ist das nur meine Meinung. Trotzdem viel Glück und vor allem sehr viel Spaß 😀

LG
Ali Baba

Der Glubb is a Debb!Wou die Hasen Hoosn und die Hosen Huusn haaßn dou is Franken.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 05/02/2009 11:10 pm
NoName*w*
(@nonamew)
Foren-VIP Mitglied

ich schließe mich ali an.
ich hatte auch mal nen probetag an der rezi, stand vorher noch nieeeee da, wusste nicht mal, wie man fidelio schreibt, und musste auch damit zurecht kommen. wenn du dich nicht ganz blöd bei anstellst, klappt das schon. immer schön nett und freundlich, wenn du vor nem gast stehst und was nicht weißt, dann einfach sagen, ist dein erster tag, blabla. da sollte jeder verständnis für haben

AntwortZitat
Veröffentlicht : 06/02/2009 12:15 am



Ali Baba
(@ali-baba)
Foren-VIP Mitglied

Das mit vor dem Gast stehen und ihm sagen das man den ersten Tag da ist, ist so eine Sache. In vielen Häusern wird das nicht so gerne gesehen (zumindest nach meiner Erfahrung).

Halt uns mal auf dem Laufenden wie es so war. Würd mich schon interessieren.

Der Glubb is a Debb!Wou die Hasen Hoosn und die Hosen Huusn haaßn dou is Franken.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 06/02/2009 9:24 am
Ynee
 Ynee
(@ynee)
Power-Mitglied Mitglied

Ich denke, das was man sich an der Rezeption immer wieder klar machen sollte, ist dass die Gäste auch alle nur mit Wasser kochen...

Auch wenn es manchmal vielleicht den Eindruck macht... Gäste sind keine Rezeptionistenfressenden Monster 😉

Darum, mein Tip: Einfach nur tief durchatmen und dein bestes geben... das bringt oft mehr eindruck als jemand der wirkt als hätte er die Bedienungsanleitung des Resa-Systems auswendig gelernt.

Wir tanzen Samba an der Weser! 😉

AntwortZitat
Veröffentlicht : 06/02/2009 11:52 am
ShocK
(@shock)
Ehrenmitglied Mitglied

Das mit vor dem Gast stehen und ihm sagen das man den ersten Tag da ist, ist so eine Sache. In vielen Häusern wird das nicht so gerne gesehen (zumindest nach meiner Erfahrung).

Warum das denn? Was sollte man denn stattdessen tun, lügen? Oder gar nicht erst an den Gast herantreten, ignorieren, bis man "alles" weiß? Meiner Meinung nach ist das ganze "learning by doing" und ohne Übung und "Einen kleinen Moment, da frage ich eben meinen Kollegen" nicht machbar. Der Ton macht die Musik bei sowas. Außerdem ist die Hauptsache, dass dem Gast möglichst schnell und unkompliziert geholfen wird.
Also: Kurze Einarbeitung, sich alles genau anschauen, die Tage vorher sich viele Hard-Facts über das Hotel einverleiben und dann ran an den Gast! 😉

- To achieve great things, you must first dream great dreams -

AntwortZitat
Veröffentlicht : 06/02/2009 8:06 pm



Katzenoma
(@katzenoma)
Foren-Urgestein Mitglied

Find auch ncihts schlimmes dabei, wenn man nicht alles weiss.

Viel schlimmer finde ich es, wenn man nicht versucht, die nötigen Infos für den Gast zu suchen (Kollegen fragen/googlen/irgendwo anrufen etc.).
Sowas macht meiner Meinnung nach einen guten Mitarbeiter aus, nicht unbedingt, dass er im Vorfeld alles auswenig lernt, was es so zu wissen gibt (wobei selbst dann noch mit Sicherheit irgendein Gast kommt und ne ***blöde Frage stellt, bei der wahrscheinlich selbst der liebe Gott überfragt ist 😉 )

Wer Schmetterlinge lachen hört, der weiß, wie Wolken schmecken. (Novalis)

AntwortZitat
Veröffentlicht : 06/02/2009 9:26 pm
aumentato
(@aumentato)
Demi-Chef de rang Mitglied

danke für eure vielen antworten..bald ist es soweit..sag euch dann auch wie es war.. nur noch eine letzte Frage..
So gegenüber den Kollegen fändet ihr positiv wenn die "neue" schoki oder so mitbringt quasi zum Eisbrechen?oder sieht es zu sehr nach einschleimen aus?
Kann man in den FPausen auch son bisschen sich umhören wie das Arbeitsklima ist etc.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 11/02/2009 3:08 am
LadyDC
(@ladydc)
Demi-Chef de rang Mitglied

"Schoki" mitbringen?? Das würde ich mir an deiner Stelle gut überlegen.. Ich persönlich würde es nicht tun...

Sei du selbst und locker... Und ich schließe mich den Vorrednern an.. Du musst kein Profi in einem System sein, mit dem Du noch nie gearbeitet hast..

Im Probearbeiten geht es hauptsächlich darum, wie aufnahmefähig du bist und wie du in das Team passt. Keiner wird von dir verlangen, dass du nach 2 Stunden den Gast ein- oder auscheckst (alleine)..

PS: Citadel ist ziemlich leicht zu erlernen 😉

LG und viel Erfolg...

AntwortZitat
Veröffentlicht : 11/02/2009 7:35 pm



Ali Baba
(@ali-baba)
Foren-VIP Mitglied

@ShocK: ich bin da voll und ganz Deiner Meinung. Ich hab nur Chefs erlebt, da durfte man das keinesfalls sagen mit dem ersten Tag. Neue Kollegen oder auch Azubis hab ich auch gern von Anfang ins eiskalte Wasser geschmissen. Das ist aber ne andere Geschichte 😀
So gegenüber den Kollegen fändet ihr positiv wenn die "neue" schoki oder so mitbringt quasi zum Eisbrechen?oder sieht es zu sehr nach einschleimen aus?
Kann man in den FPausen auch son bisschen sich umhören wie das Arbeitsklima ist etc.

Genial, auf die Idee wär ich net gekommen 😀 Da geht mir das Herz auf. Bewahr Dir das und Du hast die Stelle fast schon. Beim Umhören nach dem Betriebsklima musst Du sehr vorsichtig sein. Da kanns passieren das Du vier Leute fragst und fünf verschiedene Antworten bekommst. Laß Dich einfach von Deinem Gefühl leiten, wie es Dir dort geht.

Der Glubb is a Debb!Wou die Hasen Hoosn und die Hosen Huusn haaßn dou is Franken.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 11/02/2009 10:44 pm
aumentato
(@aumentato)
Demi-Chef de rang Mitglied

he vielen dank für eure vielen tipps und hilfen.,..
also ich denke es ist bis auf ein paar kleinigkeiten schon recht gut gelaufen?! 🙄
Hab schon ne Menge eigentständig gemacht und schon einiges im Umgang mit Citadel gelernt...
und er hat gesagt da sie sich die tage melden und das es ein richtig angenehmes Arbeiten mit mir war.. ich denl das doch ganz gut ne?!
Die Schoki hab ich am zweiten Tag mitgebracht, aber auch nur weil es sich aus einer Situation am ersten Ergeben hat, dauert aber zu lang das hier zu erklären..
Jetz bin ich mal gespannt was in ein paar Tagen kommt..
Also noch mal lieben dank an alle 😀

AntwortZitat
Veröffentlicht : 15/02/2009 8:49 pm



Share: