Notifications
Clear all



was verdient ihr als bankett supervisor  

  RSS
aumentato
(@aumentato)
Demi-Chef de rang Mitglied

Hi ich hab mich auf ne stelle als bankett supervisor beworben und soll nun gehaltsvorstellungen angeben..
was ich aber recht schwierig find so direkt nach der ausbildung...
könnt ihr nich mal so mit sternekategorie und bundesland mir ein paar tipps geben einfach das man mal ne ungefähre vorstellung hat?thx

Zitat
Veröffentlicht : 25/08/2009 10:47 pm
Alex
 Alex
(@gastro-alex)
Chef Moderator

Ohne Bundesland, Sternekategorie, Stellenbeschreibung und Umfang der Verantwortlichkeit?? Na Du bist ja lustig. Damit nimmst Du jeder ernsthaften Schätzung jede Grundlage ...

Naja, immerhin sagst Du, dass es nach der Ausbildung ist. Mit 1.500 brutto solltest du m.E. zufrieden sein. Weniger ist durchaus realistisch, mehr würde mich wundern.

"Watch, learn and don't eat my cookie!" - Phoebe in Friends S05E14

"Aus Respekt vor dem Arbeitgeber erscheint man eine halbe Stunde vor Arbeitsbeginn, verbeugt sich vor dem Chef und nach Dienstschluss entschuldigt man sich, dass man nun gehen wird, und bedankt sich gleichzeitig, dass man heute arbeiten durfte ..." - Martin Schulz im Rolling Pin 07/2010 - (über das Arbeiten in Japan ...)

hotelfach.de - Gastro-Community und -Fachwissen

AntwortZitat
Veröffentlicht : 26/08/2009 3:32 am
Ali Baba
(@ali-baba)
Foren-VIP Mitglied

Hey Alex, jetzt mal ernsthaft, meinst Du wirklich 1500 BRUTTO ?) Ich bin zwar schon 2,5 Jahre aus der Gastro raus, aber das kann doch wohl net ernst sein. mir zieht`s grade echt die Schuhe aus.

Der Glubb is a Debb!Wou die Hasen Hoosn und die Hosen Huusn haaßn dou is Franken.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 26/08/2009 11:05 pm



Alex
 Alex
(@gastro-alex)
Chef Moderator

Yo, das meine ich ernst. Und das ist nach der Ausbildung schon hoch angesetzt - da habe ich den Supervisor einbezogen.
Natürlich kann das woanders wieder etwas zu wenig sein, aber eben deshalb sind Parameter wie Bundesland, Hoteltyp, Verantwortlichkeiten, Größe des Teams, Größe der Veranstaltungen usw. usf. ausschlaggebend für viel oder wenig Geld.

"Watch, learn and don't eat my cookie!" - Phoebe in Friends S05E14

"Aus Respekt vor dem Arbeitgeber erscheint man eine halbe Stunde vor Arbeitsbeginn, verbeugt sich vor dem Chef und nach Dienstschluss entschuldigt man sich, dass man nun gehen wird, und bedankt sich gleichzeitig, dass man heute arbeiten durfte ..." - Martin Schulz im Rolling Pin 07/2010 - (über das Arbeiten in Japan ...)

hotelfach.de - Gastro-Community und -Fachwissen

AntwortZitat
Veröffentlicht : 26/08/2009 11:44 pm
Ali Baba
(@ali-baba)
Foren-VIP Mitglied

Allmächd...und wenn mir jetzt noch einer verrät wie man davon leben soll bin ich happy.

Der Glubb is a Debb!Wou die Hasen Hoosn und die Hosen Huusn haaßn dou is Franken.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 26/08/2009 11:55 pm
Eval
 Eval
(@eval)
Commis de rang Mitglied

also ich bin auch gerade "frisch" ausgelernt, bin jetz dann als mitarbeiter im bankett beschäftigt ( kein supervisor!!) und verdien um die 1600 brutto...

AntwortZitat
Veröffentlicht : 27/08/2009 12:00 am



Ali Baba
(@ali-baba)
Foren-VIP Mitglied

Aber wie Alex schon sagte, zwischen den einzelnen Bundesländern scheints gravierende Unterschiede zu geben.

Der Glubb is a Debb!Wou die Hasen Hoosn und die Hosen Huusn haaßn dou is Franken.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 27/08/2009 12:04 am
Schneepunzel
(@schneepunzel)
Maitre Mitglied

Also in Hessen sind es bei mir Brutto im Bankett knapp 1700eus und kommt gegebenenfalls ja noch ein "Erschwerniszuschlag" hinzu, aber ich glaube das zahlt das hotel freiwillig!

"Was ein wirkliches Grand Hotel ist, habe ich erst wieder in Frankfurt gesehen, im Frankfurter Hof. Da weiß man doch, wofür man zahlt, und tut's mit einer Art Freudigkeit."- Thomas Mann

AntwortZitat
Veröffentlicht : 27/08/2009 12:13 am
Eval
 Eval
(@eval)
Commis de rang Mitglied

auf jeden fall!

was ich bis jetz so gehört hab, ist bayern auch eines der bundesländer die ziemlich gut zahlen, wobei es da auch wieder unterschiede gibt...

in münchen is der tarif zwar höher, dafür hast du auch höhere lebenshaltungskosten...

AntwortZitat
Veröffentlicht : 27/08/2009 12:15 am



Ali Baba
(@ali-baba)
Foren-VIP Mitglied

Was ist denn bitte ein "Erschwerniszuschlag" ?)

Der Glubb is a Debb!Wou die Hasen Hoosn und die Hosen Huusn haaßn dou is Franken.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 27/08/2009 12:15 am
Schneepunzel
(@schneepunzel)
Maitre Mitglied

Sry für den Tippfehler erstmal!

Erschwernisszuschlag sprich extra Geld für permanentes Tische durch die gegend schleppen! 😆

"Was ein wirkliches Grand Hotel ist, habe ich erst wieder in Frankfurt gesehen, im Frankfurter Hof. Da weiß man doch, wofür man zahlt, und tut's mit einer Art Freudigkeit."- Thomas Mann

AntwortZitat
Veröffentlicht : 27/08/2009 12:22 am
Ali Baba
(@ali-baba)
Foren-VIP Mitglied

Ah ok, danke. Dann hätte ich ja damals auch Geld bekommen sollen 😉

Der Glubb is a Debb!Wou die Hasen Hoosn und die Hosen Huusn haaßn dou is Franken.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 27/08/2009 12:26 am



Alex
 Alex
(@gastro-alex)
Chef Moderator

Zugegeben, Bayern (München) und Hessen (Frankfurt/M.) halten den Durchschnitt oben - allein wegen der genannten Lebenshaltungskosten in diesen Städten - aber ich halte an meiner Hausnummer fest 😉

"Watch, learn and don't eat my cookie!" - Phoebe in Friends S05E14

"Aus Respekt vor dem Arbeitgeber erscheint man eine halbe Stunde vor Arbeitsbeginn, verbeugt sich vor dem Chef und nach Dienstschluss entschuldigt man sich, dass man nun gehen wird, und bedankt sich gleichzeitig, dass man heute arbeiten durfte ..." - Martin Schulz im Rolling Pin 07/2010 - (über das Arbeiten in Japan ...)

hotelfach.de - Gastro-Community und -Fachwissen

AntwortZitat
Veröffentlicht : 27/08/2009 12:33 am
Inkajes
(@inkajes)
Demi-Chef de rang Mitglied

hey schneepunzel, gibts bei euch kein stewarding die sowas übernehmen?:P

also so kenne ich das.

grüsse aus zürich

AntwortZitat
Veröffentlicht : 27/08/2009 7:37 pm



Share: