Benachrichtigungen
Alles löschen

Ruhiger werden

(@larum)
Commis de rang Mitglied

Guten Abend!

Ja, ich schon wieder.
Ich arbeite zur Zeit nicht nur im Service bereich sondern in einem anderen Hotel noch nebenher an der Bar wo ich v.a. zur Happy Hour unter Stress stehe und dann geht in meinem Hirn das Chaos los. Ich schaffe es leider nicht richtig ruhig zu werden und dann konzentriert zu arbeiten, mein Hirn wandert dauernd in der Checkliste weiter so dass ich anfange zu schlampen, dinge zu übersehen oder zu vergessen und man mir bald meinen eigenen Stornoschlüssel geben könnte x_x'' So soll das aber nicht sein aber trotzdem werde ich nicht ruhiger. Die Kollegen meinen, das kommt nur mit der Berufserfahrung aber ich denke mir jeder hat mal irgendwie einen Trick gelernt um in diesen Situationen runter zu kommen.

Wie behaltet ihr einen klaren Kopf auf der Arbeit? Vielen Dank mal wieder für die Antworten 🙂
Grüße, Larum

Zitat
Themenstarter Veröffentlicht : 06/09/2012 4:09 am
 lion
(@lion)
Chef de rang Mitglied

Hi Larum,

am Anfang, als ich die Karte noch nicht konnte, habe ich mir immer die Arbeitsschritte nacheinander im Kopf immer wieder gesagt: Das holen, das holen, das in die Mikro, das in die Fritte etc.
Mittlerweile sage ich mir nur noch die einzelnen Gerichte im Kopf durch, weil ich die einzelnen Arbeitsschritte "intus" habe.

Du schreibst, dass du an der Bar stehst. Kannst du denn die Getränke "im Schlaf" oder musst du kurz überlegen, was in welchen Cocktail kommt? Vielleicht hilft es dir ja schon, wenn du nicht mehr überlegen musst "Hm, Sex on the Beach war ...., in Caipi gehört .... ,in Hugo gehört.....", sondern nur noch die Cocktailnamen brauchst.
Ansonsten: Schmierzettel. Machen bei uns auch manche, dass sie nen kleinen Kellnerblock liegen haben und dort immer kurz n Stichwort schreiben, was noch ansteht.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 06/09/2012 1:57 pm
(@larum)
Commis de rang Mitglied

An der Barschule lief das mit den Cocktails so mittlerweile Problemlos, habe da auch als Kursbester abgeschlossen... daher ist das natürlich noch bescheidener wenn ich in der harten Realität so versage :/ Bin jetzt erstmal in den Service gewechselt (ist ein etwas größeres Hotel wo stets 2-3 Leute an der Bar sind) und lerne die Rezepte bis ich sie im schlaf kann. Leider stellt mir v.a. im Stress auch der Tischplan immernoch große Herausforderungen. Werde auf jeden Fall jetzt das ganze intensiver lernen!
Kellnerblock ist mittlerweile mein steter Begleiter in meiner Kellnertasche auch wenn das EIGENTLICH nicht gerne im Haus gesehen ist, aber lieber so als 493842903427930 Fehlbuchungen. Und Gäste die verdursten nebenher auch nicht mehr so oft.

Es ist sehr der Umgang mit dem Stress, denn dann schaltet mein Hirn einfach ab. Vielleicht ist das ja wirklich nur gewohnheitssache :/ Auf jeden Fall vielen Dank lion!

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 10/09/2012 4:32 am



(@rosegard1)
Azubi Mitglied

Ohje, ich kenne das Problem nur all zu gut.
Mir gehen ständig dauernd Dinge durch den Kopf, die noch erledigt werden müssen.
Und vor lauter Stress und Aufregung schaffe ich es oft nicht, die Sachen nach einander und mit Sorgfalt abzuarbeiten. Mittlerweile schreibe ich mir fast alles auf und zudem nehme ich mir eine halbe Stunde lang Zeit und gehe in mich um einfach mal abzuschalten. Dadurch hat es sich schon etwas gebessert, was mir zeigt, dass ich mich auf einem guten Weg befinde. Vielleicht wäre das ja auch für dich eine Alternative?

AntwortZitat
Veröffentlicht : 20/09/2012 4:13 pm

Teile diese Beiträge!

Teilen: