Italienische Weine

» Die wichtigsten Anbaugebiete
» Qualitätsstufen italienischer Weine

Die wichtigsten Anbaugebiete

GebietWeinbeispiel
SüdtirolKalterer See (rot), Muskatteller (weiß)
Friauleinziges Gebiet, was Rebsorten angibt: Pinot Grigio, Merlot, Cabernet
VenetienSoave (bekanntester Italiens), Bardolino, Valpolicella (rot)
PiemontBarolo (zählt zu größten Rotweinen der Welt)
ToscanaChianti, Chianti classico (jung), Chianti reserva (nach 3 Jahren Faßlagerung), Brunello (rot)
LatiumFrascati (weiß)
UmbrienOrvieto (weiß)
Marken 
SizilienMarsala (Dessertwein)
SardinienMalvasier (weiß)


Qualitätsstufen italienischer Weine

  • Vino da tavola (Tafelwein)
  • Vino da tavola ad indicazione geografia tipica (Landwein)
  • D.O.C. (Denominazione di origine controllata – wie Q.B.A.)
  • D.O.C.G. (Denominazione di origine controllata e garantita (aus dem Herzen des Anbaugebietes)

Zusatzbezeichnungen auf den Etiketten

BezeichnungErklärung
classicoaus dem Herzen des traditionellen Anbaugebiets
vecchio (2 Jahre)
riserva (3 Jahre)
riserva special
geben Auskunft über die Anzahl der Jahre, die der Wein im Fass und in der Flasche gelagert war, bevor er in den Verkauf geht
superiorehöherer Alkoholgehalt und längere Lagerung
vintageJahrgangswein, Jahrgangssekt
novelloJungwein, ähnlich dem Beaujolais primeur, aber meistens weiß
Hol' Dir jetzt die Checkliste Berichtsheft!Mit FÜNF wichtigen Tipps zum Ausbildungsnachweis