Kakao


Gewinnung der Kakaobohne

  • aus den Samenkernen (Kakaobohnen) der Kakaopflanze
  • eine Frucht enthält 25-60 in Längsreihen angeordnete weiße Samen
  • Früchte werden nach dem Ernten geöffnet um ein Keimen der Samen zu verhindern

Hauptbestandteile

  • Fett/Kakaobutter
  • Eiweiß
  • Stärke
  • Gerbstoffe, Alkaloide
  • Theobromin
  • Coffein
  • der Gehalt an Coffein ist geringer
als beim Kaffee und Tee
=> schwächere anregende Wirkung aber höherer Energiewert
  • der Gehalt an Nährstoffen ist wesentlich höher

Herstellung des Kakaopulvers

  1. Gären
    • … der weißen Bohnen
    • dauert einige Tage
    • mildert den ursprünglich herben Geschmack
    • es entwickeln sich Aromastoffe
    • das typische Kakaobraun entsteht
  2. Waschen und Trocknen
  3. Reinigen und Rösten
    • es entwickelt sich das eigentliche Kakaoaroma
  4. Bohnen werden gebrochen, von Schale und Keimling befreit und in Mühlen
  5. Gemahlen zu einer Kakaomasse
    • es entsteht der Kakaobruch
  6. Walzen des Kakaobruchs
    • bei gleichzeitigem Erwärmen schmilzt das Fett, so daß eine breiige Kakaomasse entsteht
  7. ein Teil des Fettes wird abgepreßt
    • man erhält dabei zwei getrennte Produkte => Kakaobutter und der
  8. Kakaopresskuchen (fettarmer Pressrückstand) wird zu Kakaopulver gemahlen
  9. Sieben und Würzen

Je nach Restmenge an Kakaobutter unterscheidet man zwischen schwach (min. noch 20% Fett)
und stark (min. noch 8% Fett) entöltem Kakao.


Lagerung des Pulvers

  • trocken
  • in gut verschlossenen Behältern
  • ohne Geruchseinwirkung
  • bei Feuchtwerden bilden sich Klumpen => lassen sich schlecht mit Flüssigkeit mischen
  • feuchtes Kakaopulver kann leicht schimmeln und entwickelt unangenehme Gerüche

Zubereitung

  • üblicherweise mit Milch
  • Kakaopulver löst sich nicht auf, wird nur aufgeschwemmt
  • energiereiches Getränk (Kakaobutter)

Vorteile von Schokoladenpulver

  • das für Kakao notwendige Kochen entfällt
  • das Auflösen ist auch in kalter Flüssigkeit möglich
  • anstelle von Milch kann (Milchpulver als Bestandteil des Schokopulvers vorausgesetzt) Wasser verwendet werden.
Du willst mehr?Tipps und Tricks für die Ausbildung, Fachwissen, das Dich weiterbringt, und ausgewählte Neuigkeiten aus der Hotel- und Gastrowelt kannst Du auch bequem per Mail bekommen!
Hol' Dir jetzt die Checkliste Berichtsheft!100% kostenlos!
Newsletter Anmeldung