Notifications
Clear all



FRUST!!!!!!!!  

  RSS
sakura
(@sakura)
Ehrenmitglied Mitglied

Hallo,

bin im Moment für zwei Monate im Verkauf. Habe gerade meine erste Woche hinter mich gebracht und ich hatte mich eigentlich auf die Arbeit gefreut, aber ich hänge hier nur herum und bin glücklich, wenn ich mal ein Fax verschicken darf. Mittlerweile habe ich mir das Recht erkämpft, auch mal ans Telefon gehen zu dürfen. Es ist so unglaublich! Ich habe bisher in keiner Abteilung so stark erlebt, dass ich nur der Azubi bin und dass man mir nichts zutrauen kann, weil ich wahrscheinlich nicht bis zehn zählen kann. Im Moment läuft zum Beispiel ein superinteressantes und wichtiges Meeting und ich darf nicht teilnehmen. Ich könnte so schreien -
auch wenn ich daran denke, dass der Kram hier prüfungsrelevant ist. Wenn ich mich bei meiner Chefin beschweren würde, würde die mir wahrscheinlich den Kopf abreissen, weil Azubis in ihren Augen sowieso nur lästig und (für sie) unnütz sind. Was soll ich tun? HILFE?!

Und hat vielleicht jemand tolle Ideen für zwei Monatsberichte im Verkauf, wenn man keine Ahnung von nix hat und nichts begebracht bekommt?

Danke im Voraus für jede Anregung!

Moe: "Damit kannst du einen Ochsen in 40 Sekunden blitzfrittieren." Homer: "In 40 Sekunden?! Ich will ihn JETZT!"

Zitat
Veröffentlicht : 08/10/2004 5:03 pm
Hofa1981
(@hofa1981)
Power-Mitglied Mitglied

Hi! 😆

Ganz genau so war es auch in meinem damaligen Ausbildungsbetrieb. Ich war zwar selbst nicnt im Marketing / Verkauf, dafür aber ein paar Monate in der Personalabteilung. Die Büros lagen direkt nebeneinander, so habe ich auch mitgekriegt, wie "wertvoll" die Azubis dort waren. Hätten sich auch eine Sekretärin dafür leisten können.... 😉

Ans Telefon durften nicht alle, man musste es sich also auch "erkämpfen", verbrachten aber den ganzen Tag damit, Briefe abzutippen, einzutüten und nach Feierabend zur Post zu bringen. 😕 Ist ja nicht Sinn der Sache, oder??

Ich wollte in meiner Ausbildung auf keinen Fall in die Verkaufsabteilung. Es wurde mir zwar angeboten, aber erst im dritten Lehrjahr, da hatte ich ja schon über zwei Jahre Zeit mir das ganze anzusehen. Da ich schon von anfang an wusste, das ich in der Abteilung weder glücklich noch alt werde habe ich es abgelehnt. Die paar Monate habe ich dann lieber in Abteliungen investiert wo man auch Spaß hat und nach der Ausbildung u.U. einsteigen möchte (z.B. Empfang o.ä.).

Cheers
Joe

Geht nicht, gibts nicht !!

AntwortZitat
Veröffentlicht : 08/10/2004 5:34 pm
BenTheMan
(@bentheman)
Ehrenmitglied Mitglied

Oft scheint es in den Verkausabteilungen so zuzugehen. Ich war für einen Monat dort eingeteilt, aber wurde häufig in Service und an den Empfang abgezogen. Durfte immerhin einmal ein Mailing erstellen, und ab und zu die Hotels der Umgebung anfahren und abschreiben welche VA's die gerade im Haus hatten. Aber sonst war auch dort nicht viel los. Da es aber gerade im Verkauf darum geht Geld zu machen und Kunden zu gewinnen verstehe ich das manch ein Sales Manager emfindlich ist wenn es um Meetings (wo doch viele Internas besprochen werden die man Azubis vielleicht nicht unbedingt anvertrauen will), Kundengespräche (manch ein Kunde würde sich durch die Anwesenheit eines Azubis vielleicht nicht 100%ig ernst genommen fühlen) oder um das bearbeiten von Anfragen geht (ist halt ernster eine Gruppenanfrage zu "versauen" als eine individuelle Reservierung am Empfang).
Trotzdem sollten sich viele Sales Manager mal fragen wie man Azubis sinnvoller einsetzen kann als sie nur rumsitzen zu lassen.
Übrigens, in meinem jetzigen Betrieb kommen Azubis gar nicht in die Verkauf/Marketing/PR-Abteilung, da die Leiterin wohl keine Lust auf Azubis hat.

Ein Hotel ohne Concierge ist wie eine Kirche ohne Pfarrer"Die Goldenen Schlüssel" -- "Union Internationale des clefs d'or"Meine Bilder auf flickr.com

AntwortZitat
Veröffentlicht : 17/01/2005 5:50 am



Buffy
(@buffy)
Ehrenmitglied Mitglied

Das scheint ein gängiges Problem in Verkaufsabteilungen zu sein!
Bei uns finden viele Azubis die Abteilung so schlimm, dass sie auf Biegen und Brechen da nicht mehr hin wollen. Die sind dann froh in den Service zu gehen oder sich in ein anderes Büro setzen zu dürfen! Ich persönlich fand die Abteilung auch so schlimm, dass ich gesagt habe, dass ich das nicht wirklich machen möchte. Vielleicht ist es aber auch ein Problem, dass häufig Frauen diese Posten im Verkauf besetzen (zumindest bei uns) und deswegen ein riesiges gezicke entsteht. Das schlimme finde ich nur, dass mir zum Beispiel Bankettverkauf in der Schule unheimlich Spaß gemacht hat und ich in dem Bereich gerne was gemacht hätte, aber die Leute in meinem Ausbildungsbetrieb so schlimm in dieser Abteilung waren, dass mich das abgeschreckt hat... 🙄

Ich muss leider nach Hause - da wartet noch ein Bett voller Arbeit... 😀

AntwortZitat
Veröffentlicht : 19/01/2005 12:31 am
Kairostern
(@kairostern)
Azubi Mitglied

Da scheine ich ja richtig glück zu haben!

Bin jetzt seit fast fünf Monaten im Verkauf ( ist bei uns mit dem Bankett gekoppelt )!
Musste auch schon oft genug alleine den Dienst schieben.
Was sich allerdings auch gelohnt hat, werde dort nun übernommen, hab nämlich gestern meine ABSCHLUßPRÜFUNG BESTANDEN!!!
Na ja, und bei vielen Veranstaltungen werde ich wohl auch im Bankettservice aushelfen müssen. Aber egal, hauptsache nicht auf der Straße stehen!

Viele Grüße......................... 😉

An alle anderen die auch Prüfung gemacht hatten jetzt Glückwunsch!!
Wir habens gepackt!!!!!!!!!!!! 8)

Carpe diem!Es kann alles nur besser werden 😉

AntwortZitat
Veröffentlicht : 21/01/2005 12:11 am
Hofa1981
(@hofa1981)
Power-Mitglied Mitglied

Ich gratuliere !! !! !! 8)

Und sehr schön, das Du nebenbei auch noch übernommen wurdest und Spaß an der Arbeit hast. Glücksgriff!!

Geht nicht, gibts nicht !!

AntwortZitat
Veröffentlicht : 21/01/2005 12:47 am



Alex
 Alex
(@gastro-alex)
Chef Moderator

Herzlichen Glückwunsch!!

"Watch, learn and don't eat my cookie!" - Phoebe in Friends S05E14

"Aus Respekt vor dem Arbeitgeber erscheint man eine halbe Stunde vor Arbeitsbeginn, verbeugt sich vor dem Chef und nach Dienstschluss entschuldigt man sich, dass man nun gehen wird, und bedankt sich gleichzeitig, dass man heute arbeiten durfte ..." - Martin Schulz im Rolling Pin 07/2010 - (über das Arbeiten in Japan ...)

hotelfach.de - Gastro-Community und -Fachwissen

AntwortZitat
Veröffentlicht : 21/01/2005 10:21 pm
Buffy
(@buffy)
Ehrenmitglied Mitglied

Hi Kairostern!

Herzlichen Glückwunsch zur bestandenen Prüfung uns zur Übernahme! 😀

Ich muss leider nach Hause - da wartet noch ein Bett voller Arbeit... 😀

AntwortZitat
Veröffentlicht : 23/01/2005 7:06 pm



Share: