Benachrichtigungen
Alles löschen

Tablett tragen

marcel.h
(@marcel-h)
Commis de rang Mitglied

Ich bin zwar noch nicht in der Ausbildung, sondern mache nur einen Aushilfsjob bisher in der Gastronomie, aber eins will ich unbedingt noch hinbekommen:
Ich merke selbst, dass ich noch ziemlich unsicher im Bezug auf dem Tragen eines Tabletts mit einer Hand bin.
Wir haben gelernt, mit der flachen linken Hand das Tablett zu tragen und mit rechts dem Gast das Getränk zu servieren. Allerdings habe ich das Tragen auch schon oft mit rechts gesehen, selbst in gehobeneren Restaurants.
Bei einem oder zwei Getränken fasse ich das Tablett meist am Rand an, halte ein Wein oder Bierglas mit dem Daumen fest und fühle mich dann sicherer. Aber ich muss ja auch mal mehr als zwei, drei Getränke rausbringen und da habe ich immer Angst, mir kippt alles auf den Gast, wenn ich mich so verrenken muss, das Glas auf den Tisch zu stellen. Dann stütze ich das Tablett an meinem Bauch ab oder stelle es im Extremfall sogar ein Stück weit auf den Tisch (natürlich nur am Kopf eines Tisches).
Ganz elegant ist das leider alles nicht und in der Ausbildung nächstes Jahr muss ich es sicher besser hinbekommen.
Ich möchte daher jetzt schon meine Technik trainieren.
Habt ihr Tipps, wie es am besten und sichersten klappt mit dem Tragen? Und gibt es bewährte Übungen, die mich sicherer machen?

Danke schonmal! 🙂

HoFa-Anfänger

Zitat
Themenstarter Veröffentlicht : 30/10/2009 8:14 pm
(@hemarudi)
Demi-Chef de rang Mitglied

Hallo,
ein Tablett wird immer auf der linken Hand getragen. Als Tipp, hohe und "wakelige" gegestände immer mittig platzieren. Zum üben eignen sich Suppen- oder Kaffeetassen mit Wasser gefüllt, evtl. noch einlage mit rein. Und dann immer laufen und servieren.
Wenn Du das Tablett am Rand anfässt ist die belastung für die Hand zu hoch.

Flaschen über 0,5 Liter dürfen in der Hand getrgaen werden.

Kleine Flaschen dürfen auf einem Beistelltisch geöffnet und serviert werden.

Gruß

Hemarudi

AntwortZitat
Veröffentlicht : 31/10/2009 3:12 pm
 Till
(@till)
Power-Mitglied Mitglied

Ich habe Tabletts nie mit der ganz flachen Hand getragen sondern eher mit den Finger und dem Handballen. So hast du ein besseres Gefühl ob das Tablett gerade ist.

Hier könnte Ihre Werbung stehen!

AntwortZitat
Veröffentlicht : 31/10/2009 5:22 pm



 ReHo
(@reho)
Commis de rang Mitglied

einfach ganz viel üben. vielleicht erstmal mit leeren gläsern, dann mit wasser füllen, dann flaschen.
vielleicht solltest du erstmal auf teppich üben, dann knallt es nicht so laut wenn es fällt 🙂
ich sage unseren azubis immer was fällt, fällt eben, aber versuchen muss sein und 98 % der fälle klappt es auch. wenn mal was kaputt geht ist es auch nicht das drama, passiert eben wenn man arbeitet und es ist noch kein meister vom himmel gefallen. also keine panik, das wird schon. und daumen weg vom glas!!!

AntwortZitat
Veröffentlicht : 31/10/2009 11:26 pm
marcel.h
(@marcel-h)
Commis de rang Mitglied

Hallo!

Danke für eure Tipps! Leider haben wir zuhause kein entsprechendes Tablett, aber das kann man sicher irgendwo kaufen. Werde mal morgen durch die Läden streifen.
Das mit Handballen und Fingern werde ich auch mal probieren und einfach zuhause auch mal üben. Dann dürfte es hoffentlich bald klappen. 😉

HoFa-Anfänger

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 01/11/2009 1:38 pm
(@hemarudi)
Demi-Chef de rang Mitglied

Das mit den Fingern und dem Handballen ist gut beschrieben.
Bei den Tabletts solltest Du aufpassen dass es rutschfest ist. Es werden auch immer wieder Werbetabletts im Internet angeboten.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 01/11/2009 2:30 pm



Alex
 Alex
(@gastro-alex)
Chef Moderator

Ich persönlich trage ein Tablett meistens nur mit den Fingerspitzen. Dabei hat man m.E. die beste Kontrolle - man kann jede Neigung problemlos ausgleichen und bei Bedarf schnell nach unten/innen oder oben/außen drehen. Übung und damit die Kraft gehört natürlich dazu.
Um zu Hause zu üben, brauchst Du nicht unbedingt ein Tablett. Ein flaches und festes Stück "Irgendwas" (Holz, Platsik, Metall) in der richtigen Größe tut es ebenfalls. Wenn ich grad' mal nichts anderes zur Hand habe (bzw. sowieso grad damit rumlaufe), trage ich (im Backoffice!) zum Beispiel Tassen, Gläser, etc. mit einem Ordner oder einem Klemmbrett. Die Technik bleibt die gleiche ...

"Watch, learn and don't eat my cookie!" - Phoebe in Friends S05E14

"Aus Respekt vor dem Arbeitgeber erscheint man eine halbe Stunde vor Arbeitsbeginn, verbeugt sich vor dem Chef und nach Dienstschluss entschuldigt man sich, dass man nun gehen wird, und bedankt sich gleichzeitig, dass man heute arbeiten durfte ..." - Martin Schulz im Rolling Pin 07/2010 - (über das Arbeiten in Japan ...)

hotelfach.de - Gastro-Community und -Fachwissen

AntwortZitat
Veröffentlicht : 01/11/2009 9:42 pm
(@melanie82)
Power-Mitglied Mitglied

Also ich find, die Übung kommt noch ganz von selber. In der Ausbildung wirst du noch genug Gläser tragen, da brauchst du dir nicht noch extra eines kaufen zum Üben.
Ich hab nie geübt, und mit unseren Tabletts hatte ich schon nach relativ kurzer Zeit ne einigermaßen sichere Hand.

Rechne mal, nen Arbeitstag lang wie lange du ein Tablett trägst, und wieviele Wochen müsstest du da daheim üben, um 1 Woche Vorsprung zu erüben...

http://www.tauschticket.de/?rec=242195448 Bücher, CDs, Filme und viel mehr einfach tauschen...

AntwortZitat
Veröffentlicht : 02/11/2009 6:59 pm
marcel.h
(@marcel-h)
Commis de rang Mitglied

Danke für eure Tipps!
Nun, da ich schon seit ca. Februar beim Partyservice arbeite und ich noch immer nicht sicher bin, habe ich mir Sorgen gemacht.
Aber meine Angst kommt wohl daher, dass bei meinem allerersten Arbeitseinsatz, ich ein Bier halb über einen Gast verschüttet habe. Und ein anderes Mal ist mir jemand ans Tablett gestoßen. 🙁

HoFa-Anfänger

AntwortZitat
Themenstarter Veröffentlicht : 02/11/2009 10:01 pm



(@hemarudi)
Demi-Chef de rang Mitglied

Das wird nicht das letzte mal gewesen sein.
Und immer schön Vom Körper weg. 😉 Der Gast kann sich umziehen gehen 😈
War nur Spaß.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 03/11/2009 10:20 pm



Teilen:
Hol' Dir jetzt die Checkliste Berichtsheft!Mit FÜNF wichtigen Tipps zum Ausbildungsnachweis
Hol' Dir jetzt die Checkliste Berichtsheft!100% kostenlos!
Newsletter Anmeldung