Notifications
Clear all



Arbeiten an der Bar  

  RSS
schnuu
(@schnuu)
Praktikant Mitglied

hallo!
nach der Ausbildung würde ich gerne an der Bar arbeiten, habe dort aber wenig Erfahrungen sammeln können… wie kann ich dort trotzdem anfangen, ohne durch Unwissen "dumm" aufzufallen bzw. "auf die schnauze zu fallen"? und wo wäre es am besten anzufangen, wenn man wenig Erfahrung hinter der Bar hat?

Zitat
Veröffentlicht : 27/03/2015 8:04 pm
avalonIV
(@avaloniv)
Azubi Mitglied

Also ich empfehle dir, dass du tatsächlich einfach öfter mal in der Stadt oder im Dorf aushilfst. Der Vorteil: Du kriegst praktische Erfahrung und kannst parallel von den Ratschlägen anderer lernen.

Einmal gut, immer gut 🙂 Für netten Austausch und Tipps bin ich offen - und gebe ich gerne zurück.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 15/04/2015 8:46 pm
simone31
(@simone31)
Azubi Mitglied

Gibt auch Kurse um an der Bar arbeiten zu können, es gibt sogar Barmeister.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 04/09/2015 12:27 am



MaMaMarleen
(@mamamarleen)
Azubi Mitglied

Naja, an der Bar!
Hast du denn schonmal so gekellnert? Das könnte ja auch als Erfahrung gelten.
Ansonsten gibt es in der Tat auch Kurse und Barmeister. Vielleicht in der nächsten größeren Stadt?

Gruß
Marleen

AntwortZitat
Veröffentlicht : 05/09/2015 2:57 pm
simone31
(@simone31)
Azubi Mitglied

Ich denke das jede Person mit ein wenig Gastro-Erfahrung an der Bar arbeiten kann, wenn er den möchte.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 14/04/2016 5:58 pm
prettyOne
(@prettyone)
Praktikant Mitglied

Wie bereits erwähnt gibt es verschiedene Schulungen und Weiterbildungen in dem Bereich. Die meisten sind allerdings kostenpflichtig, jedoch bieten einige Gewerkschaften manchmal kostenfreie Schulungen an. Am Besten du informierst dich mal bei deiner örtlichen Gewerkschaft (z.B. die NGG). Ansonsten solltest du auch schon anfangen grundlegende Cocktail-Rezepte auswendig zu lernen. Verschiedene Praktika eignen sich auch besonders gut - da hast du dann auch die Möglichkeit dein theoretisches Wissen einzusetzten und zu festigen. Ich selbst nutze das Bar-Buch "American Bar von Charles Schumann", da sind zwar ein paar von seinen Eigenkreationen mit drin, aber sonst ist es gut.

"Never stop smiling - life is beautiful!" :mrgreen:

AntwortZitat
Veröffentlicht : 20/04/2016 8:36 pm



schnuu
(@schnuu)
Praktikant Mitglied

Vielen Dank und sorry für die späte Meldung 🙂

AntwortZitat
Veröffentlicht : 20/05/2016 12:54 pm
Paranoia
(@paranoia)
Praktikant Mitglied

Also ich finde, dass das Arbeiten an der Bar bei uns im Hotel total Spaß macht. Wir haben aber auch eine ausgefallene Cocktailkarte und auch viele verschiedene Arten von Spirituosen. Gerade haben wir erst wieder was von theduke-gin.de bekommen. Super leckerer Gin, den die meisten Standardhotels gar nicht auf der Karte haben.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 13/02/2019 7:23 pm



Share: