Notifications
Clear all



genervt vom Wort Verdienst  

  RSS
Lothywien
(@lothywien)
Foren-Urgestein Mitglied

Mich ärgert es langsam das man hier jeden zweiten Tag etwas lesen kann von,

Wieviel verdien ich hier wieviel verdien ich da, wie kann ich am meisten Verdienen?!? In der Gastronomie verdient man nicht entsprechend der arbeit. Sprich Preisleistung stimmt nicht.

Darum, Gastronomie ist ein Leben, eine Charaktereigenschen, etwas, entweder man hats oder man hats nicht. Die Leute die da erst auf den Verdienst schauen haben (sorry, aber das ist meine Meinung) nichts in dem Beruf verloren, da es die Leute sind die nach 6 Stunden sagen ich habe das recht auf eine halbe stunde Pause,....

An Geldangelegenheiten gehen Teams kaputt (der verdient mehr, dann soller auch mehr arbeiten, etc.) Wieso kann man das thema net aussen vor lassen, ich glaube wir können uns alle ein schönes leben leisten, auch ohne ein Politiker verdienst.

Hoffe ihr versteht wie ich diesen Threat meine

cya euer Lothy

Merkwürdige Feststellung: Als ich klein war, war 2000 noch Science-Fiction. Jetzt ist es letztes Jahr - ich muss erwachsen geworden sein.(39,90 - Frederic Beigbeder)

Zitat
Veröffentlicht : 30/01/2006 11:41 am
sakura
(@sakura)
Ehrenmitglied Mitglied

Hi Lothy,

klar verstehen die meisten von uns, was Du meinst und ich denke, dass wir wirklich hinreichend darüber diskutiert haben , wer wann was verdient - oder warum eben auch nicht.
Dennoch spielt das Thema "Geld" doch in unserem Leben eine - leider - entscheidende Rolle und deshalb ist es meiner Meinung nach auch okay, mal darüber zu sprechen und kritisch zu hinterfragen.
Schießlich kann ich allein mit dem erfüllendsten Job nicht meine Rechnungen bezahlen und ein bißchen Belohnung darf ja auch mal drin sein, nicht wahr?
Ich stimme Dir jedenfalls voll zu, dass man in unserer Branche falsch ist, wenn man zuallererst die Höhe des Gehalts im Blick hat.

Viele Grüße

sakura

Moe: "Damit kannst du einen Ochsen in 40 Sekunden blitzfrittieren." Homer: "In 40 Sekunden?! Ich will ihn JETZT!"

AntwortZitat
Veröffentlicht : 30/01/2006 5:20 pm
Kitsune
(@kitsune)
Demi-Chef de rang Mitglied

Hallo Lothy! Ich möchte dir auch mal ganz dolle zustimmen. Desto mehr Mithofas diese Einstellung teilen, desto zuverlässiger werden die Teams.

Fein fein. 8)

Für ein schönes Leben braucht man eigentlich nur ein ganz besonderes Kirschblütenbäumchen *g*

AntwortZitat
Veröffentlicht : 30/01/2006 6:15 pm



BenTheMan
(@bentheman)
Ehrenmitglied Mitglied

Stimmt genau, wer in die Gastronomie geht, und dabei zuallererst das Gehalt im Blick hat ist falsch.

In unserer Branche geht es um die Gäste und darum ihren Aufenthalt in unserem Haus so angenehm wie möglich zu machen.

Allerdings halte ich es für durchaus legitim, den Wunsch zu haben, im Voraus zu wissen wieviel man in unserer Branche verdienen kann. Die Fragen, wieviel man für eine bestimmte Stelle in einer Bewerbung als Gehaltswunsch ansetzen kann, finde ich auch verständlich.

Ich meine, mich würde es schon interessieren, mit welchem Gehalt ich im Verlauf der Karriere, z.B. als Empfangschef rechnen kann.

Wichtig ist hierbei allerdings, das der Verdienst nicht in den Vordergrund rückt und den eigentlichen Inhalt unserer Arbeit überdeckt.

Ein Hotel ohne Concierge ist wie eine Kirche ohne Pfarrer"Die Goldenen Schlüssel" -- "Union Internationale des clefs d'or"Meine Bilder auf flickr.com

AntwortZitat
Veröffentlicht : 30/01/2006 10:22 pm
christoph
(@christoph)
Chef de rang Mitglied

Jetzt muss ich auch mal meinen Senf dazu geben. Es ist doch durchaus legitim, dass was man wissen will wie viel man verdient! Du willst doch nicht mal als Penner unter der brücke landen oder?!

Lächle jeden Tag!

AntwortZitat
Veröffentlicht : 31/01/2006 3:21 pm
homer
(@homer)
Power-Mitglied Mitglied

... darum geht es doch gar nicht, sondern nur darum, dass hier viele threads eröffnet werden ("wie verdient man richtig viel kohle") etc. das klingt einfach sehr übertrieben und abgehoben und als penner unter einer brücke landen tut ja wohl keiner in diesem beruf ...
ich bin 14 und denke auch über das geld nach, weil ich auch öfters mal was ausgebe, aber so besorgt, unter der brücke zu landen, muss man ja nicht sein 🙂

AntwortZitat
Veröffentlicht : 31/01/2006 4:54 pm



Kitsune
(@kitsune)
Demi-Chef de rang Mitglied

Du willst doch nicht mal als Penner unter der brücke landen oder?!

Naja, es sei denn, man bewirbt sich als "Penner".

In diesem Fall kann man die Bewerbungsmappe entweder an die Verwaltung des Arbeitsamtes schicken, oder sie einfach in einer Tonne verbrennen und anschließend drumrum rappen.

Für ein schönes Leben braucht man eigentlich nur ein ganz besonderes Kirschblütenbäumchen *g*

AntwortZitat
Veröffentlicht : 31/01/2006 5:06 pm
Lothywien
(@lothywien)
Foren-Urgestein Mitglied

Danke Homer, genau das was du meinst, wollte ich damit ausdrücken,

und Christoph, ja es ist legitim danach zu fragen, es gibt halt Tarife, die kann man im Internet finden, bzw. die kann man natürlich auch hier in einem Threat ja mal auflisten,

Dennoch ist die Gastronomie eine Branche wo man verhältnissmässig wenig verdient. Und das was ich damit sagen wollte ist lediglich, Wer vor der ausbildung sich schon gedanken um das Finanzielle macht, sollte gleich was anderes suche.

Wir in der Gastronomie haben ein superschönes Leben, auch wenn wir net reich sind, aber wir gehen auf Niveau-volle Partys, gehen schön essen, sind Spontan mal bei einem Frühstück in Paris dabei, eigentlich alles was man sich so wünschen kann, dennoch sind wir nicht reich. Und bis wir mal einen TopJob haben gehen sicher 8-15 jahre dahin + Lehre:-P

Von daher, entweder man Liebt das leben in der Gastronomie, oder eben nicht

cya

Merkwürdige Feststellung: Als ich klein war, war 2000 noch Science-Fiction. Jetzt ist es letztes Jahr - ich muss erwachsen geworden sein.(39,90 - Frederic Beigbeder)

AntwortZitat
Veröffentlicht : 31/01/2006 5:50 pm
christoph
(@christoph)
Chef de rang Mitglied

Wer vor der ausbildung sich schon gedanken um das Finanzielle macht, sollte gleich was anderes suche. .......... so ein Schmarrn!
Wie willst du denn mal deine Familie oder dir deine Wohlstand versorgen???
Ok wenn du mit 17 anfängst bist hast du mit 30 erst einen Topjob ...aber ich find des okay, ich meine wenn du studierst bist du vor 26 auch nicht fertig und danach bekomst auch nicht gleich eine Managerstelle...du verstehst?!!
Mfg
chris

Lächle jeden Tag!

AntwortZitat
Veröffentlicht : 31/01/2006 6:19 pm



BenTheMan
(@bentheman)
Ehrenmitglied Mitglied

Nochmals:

Keiner von uns lebt unter der Brücke.
Jeder von uns ist in der Lage sich einen gewissen Lebensstandard zu leisten.

Wenn du gut und engagiert im Job bist, sollte es möglich sein, bei einem Ausbildungsbeginn mit 20 Jahren, im Alter von 30 bis 35 Jahren die erste Stelle als Abteilungsleiter (z.B. Empfangschef) zu bekommen.
Diese werden vernünftig bezahlt, wenn auch niedriger im Vergleich mit anderen Branchen und dem Zeitaufwand, den der Beruf in Anspruch nimmt.

Allerdings ist hierzu eine große Menge an Engagement und Identifikation mit dem Beruf notwendig, um dieses in 10 Jahren zu schaffen. Daher sollte die Liebe zum Beruf im Vordergrund stehen und nicht der Verdienst.

Wenn du eine Ausbildung - gerade in dieser Branche - nur machst, da du dir später einen gewissen Verdienst erhoffst, wirst du scheitern. Wenn du diesen Job aber liebst und dein Herzblut hineinlegst, dann kommt der gute Verdienst - mit dem nötigen Glück - automatisch hinzu.

Kurzum: Die Hotelbranche ist im Vergleich zu anderen Branchen eine schlechter bezahlte. Das heisst nicht, das wir alle schlecht bezahlt werden. Natürlich könnte es immer ein bisschen mehr sein, natürlich würden wir auch gerne Geld für unsere Überstunden sehen, klar würden wir uns von manchem Gast ein wenig mehr (oder überhaupt etwas) Trinkgeld wünschen. Aber das ist uns nicht wichtig, da wir unseren Beruf lieben und es für uns wichtiger ist jeden Tag mit Freude zur Arbeit zu gehen, als ein dickes Konto zu haben, aber nur beim Gedanken an den Betrieb schon Bauchschmerzen zu bekommen.

Mach dir also bitte keine Sorgen, wenn dies der Beruf ist, den du machen willst, dann nimmst du das alles in Kauf! Und zwar gerne!

Ein Hotel ohne Concierge ist wie eine Kirche ohne Pfarrer"Die Goldenen Schlüssel" -- "Union Internationale des clefs d'or"Meine Bilder auf flickr.com

AntwortZitat
Veröffentlicht : 31/01/2006 8:52 pm
Lothywien
(@lothywien)
Foren-Urgestein Mitglied

Danke BentheMan,....
eine sehr gute Äußerung

Gruß

Lothy

Merkwürdige Feststellung: Als ich klein war, war 2000 noch Science-Fiction. Jetzt ist es letztes Jahr - ich muss erwachsen geworden sein.(39,90 - Frederic Beigbeder)

AntwortZitat
Veröffentlicht : 31/01/2006 10:26 pm
Buffy
(@buffy)
Ehrenmitglied Mitglied

Dem schließe ich mich auch an und ich denke, dass jetzt auch alles zu dem Thema gesagt worden ist... 🙄

Ich muss leider nach Hause - da wartet noch ein Bett voller Arbeit... 😀

AntwortZitat
Veröffentlicht : 01/02/2006 3:39 am





Share: