Notifications
Clear all



Ideen für AEVO Unterweisung...  

  RSS
Carry378
(@carry378)
Commis de rang Mitglied

Hallo liebe Community,

ich bereite mich gerade auf die AEVO Prüfung vor und muss im Rahmen dieser auch einen Unterweisungsentwurf schreiben.
Anhand des Entwurfes würde dann auch die Praktische Prüfung/Unterweisung mit einem Azubi bei der IHK stattfinden.
Nun zu meinem Anliegen, ich würde gerne ein spezielles Thema nehmen, also nicht so 0/815 Themen wie das Brechen einer Bischoffsmütze, Eindecken eines Menüs o.ä!

Im Moment fehlen mir nur leider die Ideen und mir rennt die Zeit davon.
Ich hoffe Ihr könnt mir etwas Input geben und meinem brain auf die Sprünge helfen
Ich habe Refa gelernt, demnach sollten es schon Restaurant spezifische Themen sein.

Ich bin gespannt auf Eure Ideen und Meinungen 🙂

Gruß Carry

Wahre Worte sind nicht angenehm,angenehme Worte sind nicht wahr!

Zitat
Veröffentlicht : 22/02/2008 8:28 pm
Alex
 Alex
(@gastro-alex)
Chef Moderator

Meine Meinung:
Nimm was Einfaches, also 08/15. Dann bist Du auf der sicheren Seite. Je komplizierter oder spezieller Du die Unterweisung oder das Thema machst, desto eher läufst Du Gefahr, dass das Dein "Azubi" nicht kapiert. Und das ist viel schlimmer, als ein banales Thema.
Auf die "Originalität" des Unterweisungsthemas gibt es keine Extrapunkte, warum also das Risiko eingehen?

Zudem sind meiner Erfahrung nach die 15 Minuten dermaßen schnell vorbei, dass man schon mit einem "einfachen" Thema schnell am Limit ist. Ein spezielles Thema erhöht den Zeitdruck noch.

Aber wenn Du unbedingt möchtest 😈
- Fisch filetieren
- Ente tranchieren
- Salat (am Gast) zubereiten
- einen Cocktail fachgerecht herstellen
Mit Letzterem kannst Du vielleicht noch die Prüfer bestechen 8)

Viel Erfolg!

"Watch, learn and don't eat my cookie!" - Phoebe in Friends S05E14

"Aus Respekt vor dem Arbeitgeber erscheint man eine halbe Stunde vor Arbeitsbeginn, verbeugt sich vor dem Chef und nach Dienstschluss entschuldigt man sich, dass man nun gehen wird, und bedankt sich gleichzeitig, dass man heute arbeiten durfte ..." - Martin Schulz im Rolling Pin 07/2010 - (über das Arbeiten in Japan ...)

hotelfach.de - Gastro-Community und -Fachwissen

AntwortZitat
Veröffentlicht : 22/02/2008 8:51 pm
Carry378
(@carry378)
Commis de rang Mitglied

Hi Alex,

danke für Deine Antwort.
Naja filitieren oder flambieren 😆 wollte ich eigentlich auch nicht, der Vorbereitungsaufwand ist mir dann doch zu hoch. Und von der Zeit dürfte es auch knapp werden.

Das Argument mit dem Azubi ist vollkommen berechtigt, aber ich bringe mir meinen eigenen mit und sie ist ziemlich fit. 😉

Ich habe gerade mal meine Bücher gewälzt und noch ein anderes Thema gefunden was event. interessant ist.
"Das fachgerechte Aufschneiden von Weichkäse am Tisch des Gastes"

Ok das ist jetzt nicht sooo speziell, aber man muss es auch nicht übertreiben, dass stimmt schon.
Ich wollte halt nur nicht diesen üblichen Kram!

Wenn jemand noch mehr ideen hat, immer her damit

Carry

Wahre Worte sind nicht angenehm,angenehme Worte sind nicht wahr!

AntwortZitat
Veröffentlicht : 22/02/2008 10:11 pm



ShocK
(@shock)
Ehrenmitglied Mitglied

Hört sich doch nicht schlecht an!

Frage meinerseits: Was wären denn "übliche" Themen für Refa und Hofa bei der AEVO?

- To achieve great things, you must first dream great dreams -

AntwortZitat
Veröffentlicht : 27/02/2008 3:39 pm
Carry378
(@carry378)
Commis de rang Mitglied

Hm..also ich persönlich höre immer wieder von diesen Themen.

Refas nehmen gerne:

- Servietten aller Art brechen ( Bischoffsmütze, Fächer usw.)
- Teller tragen ( Ober oder Untergriff)
- Menü eindecken ( meistens 3-Gang)
- Besteck polieren
- Gläser polieren
- Tischreservierung annehmen

Hofas bevorzugen:

- Meldeschein ausfüllen
- annehmen einer Zimmerreservierung
- Frühstück eindecken
- Checkliste Zimmerreinigung erstellen

Ich habe mein Thema jetzt gefunden 🙂

Gruß Carry

Wahre Worte sind nicht angenehm,angenehme Worte sind nicht wahr!

AntwortZitat
Veröffentlicht : 27/02/2008 4:07 pm
ShocK
(@shock)
Ehrenmitglied Mitglied

Freut mich 🙂 Besten Dank für die Auflistung!

- To achieve great things, you must first dream great dreams -

AntwortZitat
Veröffentlicht : 27/02/2008 4:20 pm



jonasgrosskurth
(@jonasgrosskurth)
Azubi Mitglied

ich wiederhole im Juni die praktische AEVO Prüfung.Ich hatte letztesmal das Thema Hygiene gewählt und das sahen die Prüfer nicht gerne.
Jetzt würde ich gerne als REFA etwas wählen was man als 4 Stufen Methode nehmen kann.
Denn ich hörte fast überall raus,dass diese Methode gerne gesehen wird.
Hat jemand Ideen was man nehmen kann?
Wäre Servietten brechen nicht zu einfach für die praktische Prüfung?
da wäre ich inzwischen richtiger Fachmann.

Liebe Grüße

Jonas Großkurth

AntwortZitat
Veröffentlicht : 29/04/2017 1:46 pm
Alex
 Alex
(@gastro-alex)
Chef Moderator

Servietten brechen ist ok. Je einfacher, desto besser - schließlich gibt's ja ein Zeitlimit (gibt's das noch?) und Du musst vier Stufen unterbringen.

"Watch, learn and don't eat my cookie!" - Phoebe in Friends S05E14

"Aus Respekt vor dem Arbeitgeber erscheint man eine halbe Stunde vor Arbeitsbeginn, verbeugt sich vor dem Chef und nach Dienstschluss entschuldigt man sich, dass man nun gehen wird, und bedankt sich gleichzeitig, dass man heute arbeiten durfte ..." - Martin Schulz im Rolling Pin 07/2010 - (über das Arbeiten in Japan ...)

hotelfach.de - Gastro-Community und -Fachwissen

AntwortZitat
Veröffentlicht : 29/04/2017 10:34 pm
jonasgrosskurth
(@jonasgrosskurth)
Azubi Mitglied

naja die 4 Stufen Methode wird sehr gerne gesehen,weil die auch sehr praxis orrientiert ist aber es ist jetzt nicht vorgegegeben.
Zeitlimit ist 15 Minuten und es wird nicht gerne gesehen wenn man deutlich drunter ist.
Daher plane ich Eindecken eines 3 Gang Menüs wo Serviettenbrechen ja dazu gehört aber so kann man halt einfacher die 15 Minuten voll bekommen.
Servietten brechen alleine dauert nicht so lange 😉

AntwortZitat
Veröffentlicht : 30/04/2017 7:30 pm



Alex
 Alex
(@gastro-alex)
Chef Moderator

Mit der 4-Stufen-Methode schon. 😉
Nimm Dir einen Freund und probier' es aus!
Probier' auch das 3-Gang-Menü vorher durch, denn mit der Zeit verschätzt man sich schnell.

"Watch, learn and don't eat my cookie!" - Phoebe in Friends S05E14

"Aus Respekt vor dem Arbeitgeber erscheint man eine halbe Stunde vor Arbeitsbeginn, verbeugt sich vor dem Chef und nach Dienstschluss entschuldigt man sich, dass man nun gehen wird, und bedankt sich gleichzeitig, dass man heute arbeiten durfte ..." - Martin Schulz im Rolling Pin 07/2010 - (über das Arbeiten in Japan ...)

hotelfach.de - Gastro-Community und -Fachwissen

AntwortZitat
Veröffentlicht : 01/05/2017 12:58 am
jonasgrosskurth
(@jonasgrosskurth)
Azubi Mitglied

ich führe nur das Eindecken eines 3 Gang Menüs und nicht das servieren mittels der 4 Stufen Methode durch .
Das Beides zusammen zu lange dauert ist klar und ist auch nicht der sinn der Prüfung,da man immer nur Teilschritte beibringen soll.
Dies ist natürlich später auch immer zu beherzigen.

AntwortZitat
Veröffentlicht : 02/05/2017 10:58 pm



Share: