Notifications
Clear all



Sagt mal...  

  RSS
sakura
(@sakura)
Ehrenmitglied Mitglied

Hallo Nighties!

Ich habe mal eine ganz blöde Frage. Ich, als Durchschnittshofa, habe nie Nachtdienst am Empfang gemacht, obwohl ich zur Zeit fest in dieser schönen Abteilung arbeite. Was treibt Ihr denn da nachts eigentlich ganz genau? Welche Reports werden gedruckt usw.?
Das wäre mal interessant zu lesen, auch, inwieweit sich die einzelnen Nachtdienste unterscheiden.

Interessierte Grüße und DANKE!!

sakura

Moe: "Damit kannst du einen Ochsen in 40 Sekunden blitzfrittieren." Homer: "In 40 Sekunden?! Ich will ihn JETZT!"

Zitat
Veröffentlicht : 09/10/2005 11:03 am
NightySB
(@nightysb)
Power-Mitglied Mitglied

Entgegen der geläufigen Meinung hat der Nachtdienst am Empfang schon so einiges zu tun... Neben dem Check/In spät anreisender Gäste ist der Nachtdienst auch für so ziemlich alle Wünsche der Gäste, die während der Nacht geäußert werden der erste und (leider) oft auch einzige Ansprechpartner. Neben der Gästebetreuung fällt natürlich auch noch so einiges an Verwaltungsarbeit an, d.h. Kontrolle der Kassen und Abrechnungen von Empfang und Service; vorbereitende Arbeit für die Buchhaltung, Kassenabschluß von Restaurant und später des gesamten Hotelsystems und natürlich auch der Druck von Listen bzw. Shift-Reports.. Die ganzen Reports jetzt alle aufzuzählen, würde den Rahmen meiner Meinung nach deutlich sprengen. Ich kann nur sagen, es ist ne ganze Menge... Dann kommt noch die allseits beliebte Ablage und die Kontrolle der Reservierungen sowie die Kontrollgänge durch das Haus dazu und natürlich tausend weitere Kleinigkeiten, die irgendwann, irgendwo auftauchen. Als "kurzer" Überblick soll das jetzt von meiner Seite erst mal genügen... Die anderen Nachtmenschen können ja gerne noch was hinzufügen, da es ja eh in jedem Hotel unterschiedlich ist...

Carpe noctem - Nutze die Nacht

AntwortZitat
Veröffentlicht : 10/10/2005 6:23 am
püppi
(@pueppi)
Azubi Mitglied

.. ja ja und wenn du grad voll im stress bist hast noch nen roomservice.. kotz

AntwortZitat
Veröffentlicht : 25/10/2005 9:09 pm



Hofa1981
(@hofa1981)
Power-Mitglied Mitglied

Letzte Woche habe ich mich nach meinem regulären Spätdienst der Nacht zur Verfügung gestellt. Ich hatte wohl zuviel Kaffee getrunken und habe der Nacht-Crew bei der Arbeit zugesehen und wirklich viel dazu gelernt.

Das hatte grossen Einfluss auf meine Arbeitsweise. Ich arbeite inzwischen viel effizienter, denke automatisch einen Schritt weiter und kenne die entsprechenden Hintergründe. Im Nachtdienst möchte ich nach wie vor nicht fest arbeiten, der Einblick war aber trotz allem sehr hilfreich und interessant.

Natürlich will ich niemanden dazu animieren, sich die Nacht um die Ohren zu schlagen, wer aber Lust, Zeit und die Erlaubnis hat sollte sich mal selbst den Gefallen tun.

Geht nicht, gibts nicht !!

AntwortZitat
Veröffentlicht : 01/12/2005 1:09 pm
BenTheMan
(@bentheman)
Ehrenmitglied Mitglied

Ich bin ja sowieso der Meinung, dass es auch den Kollegen aus dem Tagdienst hilft, wenn sie die Nacht einmal gesehen haben. Da wir in der Nacht ja das bearbeiten, was sie tagsüber buchen.

So erleichtert es unsere Arbeit, und wie ja schon erwähnt, kann der Tagdienst deutlich effizienter arbeiten.

Ein Hotel ohne Concierge ist wie eine Kirche ohne Pfarrer"Die Goldenen Schlüssel" -- "Union Internationale des clefs d'or"Meine Bilder auf flickr.com

AntwortZitat
Veröffentlicht : 01/12/2005 9:08 pm
NightySB
(@nightysb)
Power-Mitglied Mitglied

Ich finde es auch am besten, wenn man die jeweils andere Schicht kennt.. Der Idealfall ist natürlich, wenn man selbst schon auf allen Schichten gearbeitet hat.. Dann kann man sich ne Menge Informationen beschaffen, die man auf nur einer bestimmten Schicht, egal ob Tag oder Nacht, nicht bekommt.. Ich fand's auch sehr hilfreich, dass ich die Tagschicht kenne, da ich so besser weiß, wie ich meinen Kollegen die Arbeit etwas erleichtern kann und ihre Situation oftmals viel besser verstehe.. Umgekehrt verstehen mich meine Kollegen auch besser, seit die, die dazu bereit waren, mal ne Nachtschicht mitgemacht haben.. Jetzt wissen auch die Unverbesserlichen, dass die Nachtschicht arbeitet und nicht nur raucht und Kaffee trinkt.. Und was am aller besten ist, ist die Tatsache, dass sie jetzt verstehen, warum ich mich immer so aufgeregt habe, wenn irgendwo nach 140 Check Out eine falsche Buchung dazwischen war, die ich stundenlang suchen musste, weil mir niemand was übergeben hatte 👿

Carpe noctem - Nutze die Nacht

AntwortZitat
Veröffentlicht : 02/12/2005 2:13 am



sakura
(@sakura)
Ehrenmitglied Mitglied

Okay, okay. Schon verstanden! Werde also demnächst mal um einige Nächte bitten, unsere Nachtschichtler werden´s Euch danken! 🙂

Moe: "Damit kannst du einen Ochsen in 40 Sekunden blitzfrittieren." Homer: "In 40 Sekunden?! Ich will ihn JETZT!"

AntwortZitat
Veröffentlicht : 04/12/2005 11:11 am



Share: